Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

10. Dezember 2016

REZENSION // Winterglücksmomente - Karen Swan



Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (17. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 344248541X
ISBN-13: 978-3442485413
Originaltitel: Christmas on Primrose Hill


Weihnachtszeit in London: Funkelnde Lichter, tanzende Schneeflocken und köstliche Düfte – für viele ist es die schönste Zeit des Jahres. Für Nettie Watson aber ist es die schmerzliche Erinnerung an das glückliche Leben, das sie einmal hatte. Ablenkung verspricht ihr Job bei einer Charity-Veranstaltung. Doch der Abend endet peinlich: Mit einer Panne zieht Nettie alle Blicke auf sich und landet sogar im Internet. Und plötzlich steht ihr Leben kopf – selbst der Popstar Jamie Westlake wird auf sie aufmerksam. Nettie blockt jede Annäherung ab, zu groß ist ihre Angst vor Nähe – doch sie hat ihre Rechnung ohne die Liebe gemacht ...



Ich bin aber wirklich auch pingelig in dieser Vorweihnachtszeit - keine Ahnung woran es liegt!
Auf "Winterglücksmomente" habe ich mich wirklich sehr gefreut, denn ich mag die Romane Weihnachtsromane von Karen Swan wirklich sehr und war mir sicher, auch hier wieder ein kleines "Weihnachtshighlight" in den Händen zu halten.
So ganz ist das diesmal leider nicht der Fall wobei ich dennoch sagen kann, es ist ein schöner Roman!
der Schreibstil gewohnt leicht lesbar und locker unt zeitweise wirklich humorvoll geschrieben.
Die Geschichte als Solches durchaus schön, mir fiel jedoch der Einstieg irgendwie schwer und erst zur Mitte des Romans konnte er mich wirklich packen. Bis dahin plätscherte alles irgendwie vor sich hin und ich war manches mal versucht, einfach ein paar Seiten vorzublättern.
Die Protagonistin war für mich auch nicht ganz perfekt gelungen - ich konnte ihre Handlungen und Gedanken manchmal einfach nicht nachvollziehen. Auch die Nebenfiguren konnten mich nicht ganz überzeugen.

Für mich passte die Geschichte einfach irgendwie nicht in einen Winter- / Weihnachtsroman. Ich habe es wirklich versucht, aber die erhoffte Weihnachtsstimmung kam einfach nicht auf. Zugegeben, niemand hatte behauptet, dass es ein Weihnachtsroman ist, aber dennoch war ich enttäuscht.
Doch, die Geschichte ist schon gut .... aber ...
Ja, aber eben :(
Mir war es einfach zu Beginn zu träge, manchmal zu chaotisch, manchmal nicht nachvollziehbar - es war einfach nicht so ganz meins!

Die 2. Hälfte der Geschichte konnte bei mir deutlich mehr punkten, insgesamt gesehen war es für mich nette Unterhaltung - der erhofft "Hachwieschön-Effekt" blieb leider aus :(





Auch wenn "Winterglücksmomente" meine Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte, so bin ich mir sicher, dass er durchaus begeisterte Leser finden wird. Für mich war es eine nette Unterhaltung - leider aber kein Highlight.



Aus dem Cinema gibt es ...
3,5 von 5 Bookystars 

©Nicole Huppertz (www.cinemainmyhead.de)

 
 


1 Kommentar:

  1. Mir geht es mit den meisten Weihnachtsromanen so - die meisten plätschern dahin. Highlights gibt es für mich meistens dann, wenn ich was Weihnachtliches von Petra Schier lese (es gibt da so einige Hunderomane).

    Trotzdem klingt die Inhaltsbeschreibung hier bei deinem Buch gar nicht schlecht! Vielleicht sollte man es wirklich einfach als "Buch" und nicht als "Weihnachtsbuch" lesen.

    LG
    Bina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...