Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

28. Dezember 2016

REZENSION // Perfect - Willst du die perfekte Welt? - Cecilia Ahern



http://amzn.to/2iwG6Pl
Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 3 (17. November 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841422365
ISBN-13: 978-3841422361
Originaltitel: Perfect


Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance?
Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.



Schon der erste Teil dieser Dilogie konnte mich wirklich begeistern und erfreulicherweise erschien nun der 2. Teil erfreulich zeitnah. Sehr ungewöhnlich, wie ich finde, quält man uns doch normalerweise Monate und Jahre, bis wir endlich erfahren können, wie es weiter geht :)
So war man also quasi noch mittendrin in der Geschichte und die Erinnerung an "Flawed" noch sehr frisch!
 
Auch diesmal konnte mich der angenehme und lockere Schreibstil der Autorin begeistern - wen wundert es, denn ich bin bereits seit Jahren ein großer "Ahern-Fan" und immer noch schwer begeistert, dass sie nun endlich auch mal im Jungendbuchgenre schreibt.
 
Die Protagonisten "wachsen" sehr schön und auch wenn ich die ein oder anderen Gedanken und Handlungen nicht ganz nachvollziehen konnte und ich zugegebenermaßen manchmal die Stirn kraus zog, so konnten mich auch diesmal sämtliche Personen letztendlich überzeugen.
 
Ein wenig enttäuscht war ich vom Verlauf der Liebesgeschichte. Hier hatte ich mir, gerade von dieser Autorin, doch noch ein wenig mehr erhofft.
Schade, das hätte der Geschichte noch einen besonderen Kick gegeben. Doch, doch, vorhanden ist natürlich Romantik und Gefühl ... aber ... irgendwie nicht "Ahern-Like".
 
Die Handlung geht spannend weiter und obschon es an manchen Stellen ein paar kleine Längen gab, konnte sie mich durchweg gut unterhalten - spannend wird es in jedem Fall!
Verraten möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht mehr :)
DAS müsst ihr schon selber lesen
 
Das Ende ... tja... ich weiß immer noch nicht so ganz genau ob ich es einfach nur klasse finde, oder ob ich doch eher ein wenig enttäuscht bin.
Das geschieht mir eigentlich eher selten - diesmal ist es aber so.
Ich werde wohl noch eine Weile darüber nachdenken müssen, bin aber gespannt darauf, wie das Ende bei euch angekommen ist.
Eigentlich passt es hervorragend, eigentlich ist es so  .... grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr. 
Naja, ihr müsst selbst entscheiden.




Insgesamt finde ich den 2. und letzten Teil ein wenig schwächer als den Auftaktband.
Zusammen gesehen ist es jedoch eine Dilogie, die ich euch sehr gerne ans Herz lege.
Eine spannende Dystopie mit gut ausgearbeiteten, interessanten Charakteren und einer spannenden Handlung. Trotz kleiner Kritikpunkte für mich ein weiterer Grund dafür, dass ich Bücher von Cecilia Ahern liebe.
 



Aus dem Cinema gibt es ...
4 von 5 Bookystars 

©Nicole Huppertz (www.cinemainmyhead.de)

 
 


1 Kommentar:

  1. Kenne ich gar nicht. :) Ich mag aber solche kurzen Reihen, wo man nicht ewig warten muss. :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...