Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

20. Dezember 2016

Es kotzt mich an! ( sorry für die Wortwahl )

Ganz ehrlich - ich bin fassungslos!
Fassungslos und traurig! Die Bilder aus Berlin machen mir Angst! Der Gedanke an die Toten und verletzten und ihre Familien macht mich unsagbar traurig.
Den ganzen Tag kreisen meine Gedanken um diese Menschen. Ich denke darüber nach, wie sie vielleicht ihren Urlaubsbeginn auf dem Weihnachtsmarkt starten wollten und nie wieder nach Hause kommen werden. Ich denke an die Familien, die vielleicht schon liebevoll die Geschenke verpackt haben für Menschen, die nie wieder in ihrem Kreise Weihnachten feiern werden.
Ich denke an die Ehefrauenen und -männer, die Mütter, Väter, Kinder, Onkel, Tanten denen ein geliebter Mensch entrissen wurde.

Ich bin einfach nur tief traurig und wütend!

Wütend auf die Menschen, die solch schreckliche Anschläge durchführen. Wütend auf die, die dazu aufrufen, solche Anschläge zu verüben.

Was ich aber heute auf Facebook alles lesen musste, macht mich ebenso wütend!

JA! Es war ein Anschlag!
JA! Es gibt einen Täter - wer dies allerdings ist, ist bisher noch unklar!
JA! Möglicherweise war es ein Flüchtling!
ABER - damit ist immer noch nicht jeder Flüchtling ein potentieller Attentäter oder schlechter Mensch!
JA! Sicher wurden von den Politikern in den vergangenen Monaten Fehler gemacht.

JA, JA, JA

Aber ich musste heute auf Facebook so viel MIST lesen, dass mir bald der Kragen platzt!

Autoren, die sich darüber aufregen, dass ihre Timeline voll von den Posts derer ist, die ihren Freunden, Bekannten und Familien mitteilen wollen, dass es ihnen gut geht!
Man sei "genervt" davon denn schließlich sind von den tausenden Freunden ja nur 100 wirkliche Freunde, alle anderen kennt man ja gar nicht!
Ich könnte KOTZEN!
Ist es zu viel verlangt, diese Kommentare einfach mal zu überlesen und ein wenig Mitgefühl zu zeigen? Statt dessen sagt man, diese Betroffenheit sei scheinheilig! Von Geltungsbedürfnis ist die Rede. GEHTS NOCH?
Diese ach so nervenden fremden Freunde dürfen aber gerne die Bücher kaufen, Rezensionen schreiben und die Timeline anderer mit Post über eben diese füllen oder was?

Es gibt in meinen Augen Tage, da sollte man einfach mal ein wenig nachdenken und vielleicht etwas feinfühliger sein!
MEIN Mitgefühl ist nicht scheinheilig, meine Betroffenheit ist ECHT und ich bin froh, dass es ganz vielen eben so geht!

Damit hätte ich besser für heute gar nicht mehr ins FB geschaut - hab ich leider doch und es wurde noch viel, viel schlimmer!!

Parteien schüren sofort wieder den Fremdenhass und beweihräuchern sich und ihre ach so tollen Mitglieder. Sie haben es uns ja gesagt! Macht die Grenzen zu!
Ich kann es echt nicht mehr lesen!

Weiter gehts mit Menschen, die natürlich wieder alle Ausländer über einen Kamm scheren - die die Angst schüren ..... NEIN... wir haben ja nichts gegen Ausländer - aber ... KEIN ABER!
Ich brauche niemanden, der mir sagt, dass das Geschehene in Berlin ein Anschlag war! Ich hab es verstanden!
Nein, nein,  natürlich kann man die Flüchtlinge nicht alle über einen Kamm scheren ... aber
IHR MACHT ES!
Nein, ihr wollt nicht rassistisch sein , ihr wollt nicht hetzen.... aber

aber
aber
aber

Glaubt ihr wirklich, dass auch nur ein kleiner Funken Hoffnung besteht, dass diese Welt irgendwann wieder eine gute Welt wird?
Bei soviel Hetze, Parolen, Ausländerfeindlichkeit, fehlendem Taktgefühl, fehlendem Mitleid?
Glaubt ihr, dass ihr damit euren teil dazu beitragt?

Wenn man, zeigt man sich betroffen, als scheinheilig dargestellt wird?

Wenn man sich diesen geistigen Müll anschaut, der auf FB unter dem Mantel "ich will ja nicht - aber" verbreitet wird, dann wird mir schlecht!

Meinetwegen könnt ihr mich nun gerne in der Luft zerreissen - ich ziehe meine Konsequenzen und werde meine "Freunde" auf FB sortieren.

Ich schau mir diesen Mist nicht mehr länger an!

Mir ist es lieber, ich lese auf meiner Timeline 500 mal "es geht mir gut" als einmal "ich habe jemanden verloren".

Mir ist es lieber, ich schau mir das 1000. Mittagessen an, als auch nur noch einen dieser dummen und hässlichen Kommentare.

Mir wäre es lieber, gar nichts mehr über Hass, Gewalt, Terror und Angst lesen zu müssen - aber dieser Wunsch wird mir wohl nie erfüllt werden.

Nein, ich verschließe nicht die Augen - aber ich muss mir zumindest das dumme Geschwafel nicht weiter ansehen! MEINE ENTSCHEIDUNG!

Gerne könnt ihr mir einen Kommentar hinterlassen. Für mich ist hiermit jedoch alles gesagt.
Spart euch aber bitte jegliche fremdenfeindlichen Äußerungen oder Belehrungen .
Diese werde ich sofort löschen.

MEIN BLOG- MEINE REGELN!

Nein, ich habe nichts gegen andere Meinungen - und grundsätzlich dürft ihr diese auch gerne hier verteten.
DIESMAL NICHT! Auf meinem Blog wird es defintiv keinen HASS gegen Ausländer geben!





Kommentare:

  1. Hallo Nicole, ich kann dich so wahnsinnig gut verstehen !! Ich habe gestern abend gedacht, ich sehe nicht richtig, als Leute was von Gaskammern unter ein Video eines Nachrichtensenders geschrieben haben :-O, wie tief muss man sinken, wie wenig reflektieren, um sowas von sich zu geben. Für mich persönlich machen Hautfarbe, Herkunft und Religion überhaupt keinen Unterschied, wenn es um die Person, den Charakter geht. Aber die Hetze, die da betrieben wird, die macht mir Angst !! Lg Lena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo du,
    das sehe ich genauso wie du. Mir dreht sich der Magen um, wenn ich daran denke, dass eine meiner besten Freundinnen Sonntag gestern morgen noch, in Berlin war, genau auf diesem Weihnachtsmarkt war.
    Als ich diesen einen bestimmten Post, den du angesprochen hast, eines Autors dort gelesen habe, war ich ehrlich gesagt auch ... ja, geschockt trifft es.
    Die Medien verbreiten viel Panik, einige springen auf den Zug auf.
    Ich arbeite im Einzelhandel und habe dort fast täglich mit Flüchtlingen zu tun: Liebe, nette Leute. Man kann nie sagen, was in einem anderen Menschen vorgeht.
    Vielleicht geht morgen sogar der Nachbar, mit den man jahrelang Seite an Seite wohnt, auf die Strasse und läuft Amok.
    Ich finde, dass hat nichts damit zu tun, dass jemand ein Flüchtling ist. JEDER kann durchticken und man kann niemanden mit dem anderen vergleichen.
    Kurzum: Ich unterschreibe all das von dir und lese lieber 1000Million Mal, dass es einem gut geht, als dass jemand um einen Angehörigen trauern muss. Egal, aus welchem Grund.

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Ich kann dich gut verstehen.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Wahre Worte!
    Mich hat wohl der gleiche Post, des gleichen Autors ziemlich geschockt. Für mich absolut unpassend und wirklich traurig.

    LG Susan

    AntwortenLöschen
  5. Das ist einer der Gründe, warum ich nicht auf Facebook bin. Auf anderen Kanälen gibt es solche Posts leider auch, aber nicht in der Masse oder so krass. Hoffen wir, dass sich die Besonnenen durchsetzen, überall.
    LG Ann-Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Hey Nicole!
    Ich fühle wie du und viele andere auch. Meine Gedanken waren heute und werden es auch immer bei allen Opfern dieser Welt sein. In dieser Zeit ist es besonders traurig Menschen zu begegnen, die sich über "Scheißkram" aufregen und dabei ihre Umwelt aus den Augen verlieren. Nicht nur jetzt, sondern ständig! Das macht unsere Gesellschaft nicht nur resistent gegen solche Ereignisse, sondern respektlos gegenüber Allem. Meine Gedanken ruhen momentan...ich fühle...leide mit...bin wütend und hoffe, dass die Menschheit wieder Wertschätzung gegenüber kleinen Dingen erkennt. Die Hoffnung stirbt zuletzt...

    PEACE
    Katie♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,

    wunderbare und treffende Worte. ich habe diese "Meckermeldung" bei besagtem Autor auf Facebook & Twitter gelesen. Einfach nur noch ohne Worte das ganze.Ich glaube auf FB hat er es wieder gelöscht, denn aktuell finde ich nichts mehr dazu.

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,

    ich kann deinen Frust total verstehen. Mir sind deine beschriebenen Freunde / Autoren irgendwie nicht untergekommen, aber so etwas finde ich wirklich unangemessen. Ich persönlich war sehr froh zu hören, dass meine Freunde sich da zurück gemeldet hatten. Ich muss zugeben, ich versteh die Welt nicht mehr. Einige Minuten nach einer Kastastrophe wird gleich wild herum spekuliert und man wartet einfach nicht mehr auf das richtige Ergebnis. Es wird gleich alles an die Wand gestellt. Gestern hatte ich auch irgendwo so schön gelesen, dass man zwar Schutz, aber seine Freiheiten nicht aufgeben möchte. Also so war das nicht wörtlich. Wo ist da dann der Sinn? Gut, Freiheit ist hier vielleicht das falsche Wort, Einschränlung passt da wohl besser. Allerdings habe ich auch so gar keine Ahnung, was man jetzt ändern könnte, außer sich nicht auf die Hetze einzulassen und weiterhin zu helfen und neutral bleiben.

    Danke, für deine treffenden Worte.

    Lg Mel

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nicole, bitte erlaube mir, dazu Stellung zu beziehen.
    Ich war genervt davon, dass FB es einem so schwer macht, eine solche Funktion auszuschalten. Ich habe viele Freunde in Berlin. Mein Sohn wohnt auch dort. Ich stehe in Kontakt zu ihnen und wusste, dass es ihnen gut ging. Aber bei knapp 4000 FB Freunden blitzten meine Benachrichtigungen im Halbminutentakt auf. Ich habe eine halbe Stunde lang vergeblich im Internet gesucht, wie man diese Funktion ausschaltet und nichts gefunden.
    Ja, ich weiß, mein Post war ein wenig rumpelig und verdrießlich, aber dass mir daraufhin die Leute unterstellen, ich würde keinen Anteil am Schicksal der Opfer und ihrer Familien nehmen, war mehr als dreist. Geht’s noch? Warum denn immer sofort das Schlimmste annehmen, warum nicht erstmal freundlich nachfragen? Aber das gehört ja auch zum Zeitgeist heute: man stellt sich selbst in einem guten Licht dar, indem man andere verurteilt. Für mich ist das ebenso schlimm, wie diejenigen, die diesen Anschlag zum Anlass nehmen, gleich wieder auf die Flüchtlingspolitik und Ausländer im Allgemeinen zu schimpfen. Etwas weniger "Gutmenschentum", etwas weniger Fremdenfeindlichkeit, stattdessen Respekt und Verständnisbereitschaft und es würde uns allen besser gehen. Deswegen habe ich den Post gelöscht. Dir uns allen anderen ein schönes, friedliches Weihnachtsfest.
    Viele Grüße, Thomas

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...