Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

26. April 2016

REZENSION // Bitter & Sweet01. Mystische Mächte - Linea Harris



Broschiert: 384 Seiten
Verlag: ivi (1. April 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492704212
ISBN-13: 978-3492704212


Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass ihre seltsamen Fähigkeiten keineswegs normaler Herkunft sind, sondern sich auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ...







Ohne Frage hat mich „Bitter & Sweet“ von der ersten bis zur letzten Seite für sich gewinnen können. Ich gebe zu, dieser Roman ist natürlich genau mein Beuteschema und ich war mir ziemlich sicher, dass er genau mein Ding sein könnte. Erfreulicherweise ist dann eben genau dies eingetroffen und ich habe einige tolle Lesestunden mit dieser tollen Geschichte verbringen können.
Einige kennen die Geschichte vielleicht schon, denn sie wurde bereits 2014 im CreateSpace Independent Publishing Platform Verlag veröffentlicht. Ich bin erst durch die Neuauflage bei ivi darauf aufmerksam geworden und mehr als glücklich, sie dann doch für mich entdeckt zu haben. Besser spät als nie, oder?

Das sind die Momente in denen ich mich riesig freue, das ein Buch zu einer Reihe gehört denn damit ist klar, dass ich noch viel mehr davon lesen werden kann.
Dennoch hat das Ende keinen fiesen Cliffhanger, was ich der Autorin wirklich hoch anrechne. Wir hassen es doch alle am Ende eines Romans mit offenem Mund die letzte Seite zu lesen mit dem Bewusstsein, dass es ewig dauern wird bis wir erfahren, wie es weitergehen wird.
Natürlich bin ich auch jetzt neugierig, wie es weiter gehen wird, aber eben einfach zufriedener J - ihr wisst schon, was ich meine.

Linea Harris vereint hier meines Erachtens alles, was ein toller Jugendfantasy-Roman braucht!
Eine absolut überzeugende Protagonistin, nicht minder tolle Nebencharaktere und eine spannende und abwechslungsreiche Geschichte.

Hier wird alles bedient, was das Jungendfantasyleserherz (wow, was für ein Wort) begehrt!
Jil ist einfach Klasse und ich mochte sie von Beginn an sehr. Die Autorin schafft es aber auch wirklich scheinbar mühelos, die Leser für ihre Figuren und ihre Geschichte zu begeistern.
Ja, auch hier gibt es sicherlich Gemeinsamkeiten zu anderen Geschichten dieser Art aber keine Sorge, „Bitter & Sweet. Mystische Mächte“ ist weiß Gott alles andere als ein Abklatsch. Es ist eine ganz eigene Story, der Linea Harris ihren ganz eigenen Stempel aufgesetzt hat.

Es gibt viel zu entdecken in der Winterfold Akademie und ihre Bewohner sind allesamt interessant und gut gelungen.

 




Spannung, Abenteuer, Action und Freundschaft – all das und noch viel mehr fand ich in „Bitter & Sweet 01. Mystische Mächte“ und so möchte ich euch diesen ersten Teil einer Trilogie gerne ans Herz legen.
Ich hoffe, er kann euch genauso begeistern wie mich!
©Nicole Huppertz (the-cinema-in-my-head.blogspot.de)



Von mir gibt es


5 von 5 Bookystars 






Kommentare:

  1. Hey Nicole. :)
    So schön geschrieben. Kann dir wirklich in allem zustimmen. Mich hat es auch von der ersten bis letzten Seite sooo begeistert. Es war einfach alles drin. Fühle mich selten so wohl und gemütlich während des Lesens.

    Liebste Grüße,
    Liss ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass es dir genau so ergangen ist <3

      Löschen
  2. Hi Nicole,

    ich habe einige nicht so gute Kritiken gelesen, aber dich scheint das Buch 100 % überzeugt zu haben. Auch sehr positiv finde ich es, wenn es keinen fiesen Cliffhanger gibt :-P

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Meinungen gehen auseinander :) aber für mich war es genau richtig :) Falls du es mal lesen solltest bin ich gespannt, ob es dich auch begeistern kann

      Löschen
  3. Mein Genre ist es nicht, aber gelegentlich machen solche Geschichten sogar mir Spaß. :)

    AntwortenLöschen
  4. Solltest du es lesen lass mich wissen, wie es dir gefallen hat !

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...