Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

5. Oktober 2015

REZENSION // Black Blade 01. Das eisige Feuer der Magie - Jennifer Estep



Broschiert: 368 Seiten
Verlag: ivi (5. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492703283
ISBN-13: 978-3492703284
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Cold Burn of Magic



Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.






Ich denke, ich muss an dieser Stelle nicht erwähnen, dass ich ein riesengroßer Fan von Jennifer Estep bin. Wer mich und meinen Blog kennt, der weiß, dass eine meiner Lieblingsreihen aus der Feder dieser Autorin stammt und ich die "Mythos Academy" Reihe nahezu verschlungen habe.

Jeder Leser weiß aber auch, dass man zu Beginn einer neuen Reihe immer ein wenig Zwiegestalten ist...

Wird mir die neue Reihe ebenso gut gefallen? Ist es wirklich etwas Neues oder nur ein "Abklatsch" der bekannten Reihe? Kann mich der Roman begeistern?

Die Erwartungen sind hoch, ebenso die Vorfreude endlich wieder etwas von dieser Autorin lesen zu können. Vielleicht ist es ja wenigstens ein kleines "Trostpflaster" für den Abschied von der "Mythos Academy".

So schlug ich also gespannt "Black Blade 01. Das eisige Feuer der Magie" auf und war angenehm überrascht, auch hier schnell Fuß zu fassen. Von Beginn an war ich wieder in einer wirklich tollen Geschichte. Obschon die Kurzbeschreibung vielleicht sogar darauf deutete, hier mit vielen Parallelen zur "Mythos Academy" Reihe konfrontiert zu werden muss ich sagen, dass dies für mein Empfinden nicht wirklich der Fall ist.

Natürlich ist auch hier die Protagonistin aus "ärmeren" Verhältnissen, und auch Waise. Und ja, der Protagonist ist auch in "Black Blade" reich und gut aussehend. Magie ist natürlich auch im Spiel - wen wundert es bei einem Fantasyroman. Da ist aber dann fast auch schon Schluss mit den Gemeinsamkeiten. Ich finde, Jennifer Estep erzählt hier wirklich eine vollkommen neue Geschichte, jenseits eines Internats und mit tollen, neuen Figuren. Ihr wisst, ich bin und bleibe ein Gefühlsleser und mir ist immer das Gefühl wichtig, dass eine Geschichte während des Lesens erzeugt. Das Gefühl bei "Black Blade" unterschied sich jedoch deutlich von dem der "Mythos Academy" Reihe. Fesseln und faszinierend fand ich beide, "Black Blade" wirkte auf mich jedoch irgendwie "erwachsener".

Schwierig auszudrücken aber vielleicht versteht ihr ja, was ich meine.

Ja, ich bin erneut begeistert und es ist wohl klar, dass ich den Roman gar nicht mehr aus den Händen legen konnte. Der Schreibstil, die Story ... das flutschte einfach.

Auch diesmal hat sich Jennifer Estep wieder alle Mühe gegeben, den Leser nicht nur mit einer spannenden und abwechslungsreichen Geschichte zu verwöhnen, sondern auch mit tollen und ausdrucksstarken Figuren.

Ich für meinen Teil bin extrem begeistert und empfinde den Auftakt dieser Reihe als würdigen Nachfolger für meine geliebte Mythos Academy Reihe.



Spannung, Action und tolle Protagonisten - das war ich bisher von Jennifer Esteps Geschichten gewöhnt und auch mit dem ersten Teil der "Black Blade" Reihe hat sie bei mir ins Schwarze getroffen.

Ich war von den Figuren ebenso begeistert wie von der tollen Story und kann es kaum abwarten, den nächsten Teil in den Händen zu halten. Euch kann ich nur raten - LESEN!





©Nicole Huppertz (the-cinema-in-my-head.blogspot.de)



Von mir gibt es


5 von 5 Bookystars 






1 Kommentar:

  1. Hallöchen, momentan klick ich mich so durch mein Dashboard, das ja regelrecht mit Rezensionen zu diesem Buch voll ist. Die Meinungen fallen ja doch recht unterschiedlich aus.
    Allerdings muss ich sagen, dass ich wahrscheinlich erst mal zur Mythos Academy Reihe greifen werde, da mich da einfach der Inhalt mehr anspricht. Und dann warte ich mal die Rezensionen zu den nachfolgenden Bänden ab.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...