Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

15. September 2015

REZENSION // Lichtblaue Sommernächte - Emily Bold



Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (7. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548287069
ISBN-13: 978-3548287065



Lauren war sich so sicher, glücklich zu sein. Zusammen mit ihrem Mann Tim und den beiden Kindern wohnt sie in einem süßen, kleinen Haus in Vermont und will sogar ihr Studium wieder aufnehmen. Bis der Schicksalsschlag kommt: Diagnose Hirntumor. Lauren will kämpfen, will nicht aufgeben, will bleiben. Aber die Krankheit ist stärker. Laurens Zustand verschlechtert sich. Kann es nicht auch eine Lösung sein, wenn sie selbst entscheidet, wann sie das Leben loslassen wird? Aber wie soll sie das ihrer Familie klarmachen? Ihren Eltern und ihren Kindern? Nach und nach begreift Lauren, dass man mit allem seinen Frieden schließen kann.




Ich glaube, es ist im Cinema kein Geheimnis, dass ich ein großer Fan von Emily Bold und ihren Romanen bin und das hat auch einen guten Grund. Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals ein Buch von ihr gelesen zu haben, dass mich nicht begeistert oder berührt hat - und glaubt mir, ich kenne sie fast alle!
Gleich zu Anfang sei euch gesagt, dass auch "Lichtblaue Sommernächte" mit dieser Tradition nicht gebrochen hat!
Und doch ist es diesmal eine ganz andere Art Roman als das, was ich bisher von ihr gewöhnt war. Dies meine ich in keiner Weise negativ, im Gegenteil. Ich bin immer wieder erstaunt, wie vielseitig die Autorin ist.
Selten muss ich einen Roman aus der Hand legen und Pause machen... manchmal geschieht dies, weil er mir irgendwie nicht gefällt. In diesem Fall war es aber der Fall, weil ich einfach so sehr berührt war...
Emily Bold hat uns hier auf eine wirklich sehr emotionale Reise mitgenommen, die ich eben einfach nicht mal nebenbei lesen konnte. "Lichtblaue Sommernächte" hat mein Herz berührt ... und auch meine Seele. Viele Gedanken kreisten in meinem Kopf und manchmal war es einfach zu viel. Ich glaube, es ist ein Riesenkompliment an eine Autorin, wenn man das von ihrem Werk sagen kann.
Vielleicht liegt es daran, dass das Thema Krebs für mich ein sehr persönlich Thema ist. Ich hatte das Glück, diese Krankheit zu überleben... aber ich bin überzeugt davon, dass auch völlig unvorbelastete Leser hier nicht berührt werden.
In "Lichtblaue Sommernächte" wird Laurens Leben gefeiert, ihre schönen Momente, ihre Highlights, ihre Liebe - Rückblicke auf ein Leben, das viel zu schnell enden muss, denn Lauren hat eine Entscheidung getroffen...
Das alles erleben wir in nur einer Nacht und während des Lesens hatte ich das Gefühl, mit ihren Lieben am Lagerfeuer zu sitzen und den Geschichten zu lauschen.
Ich bekomme noch immer eine Gänsehaut wenn ich an diese emotionalen Momente denke. Unnötig zu erwähne, dass dieses Buch nicht ohne einige Taschentücher gelesen wurde.
Trotzdem ist es Emily Bold gelungen, mich hin und wieder zum Lächeln zu bringen...
Ich scheue mich regelrecht davor, diesen Roman "auseinder zu pflücken". Ja, der Schreibstil ist wie immer toll, die Rückblicke und kurzen Momente in der Gegenwart sehr gut dosiert und harmonisch. Die Figuren sind toll ausgearbeitet und authentisch... aber irgendwie finde ich das alles zu nebensächlich, um es hier zu erwähnen. Ich möchte diesen Roman so in Erinnerung behalten, wie ich ihn empfunden habe. Genau so, wie Laurens Familie Lauren in Erinnerung behalten wird.
"... die viele glückliche Momente lebte, in einem glücklichen Moment starb und damit ihren Liebsten Hoffnung hinterließ"
S. 379
Liebe Emily Bold, mit vielen deiner Romane hast du mich begeistert, mit vielen bestens unterhalten. Diesmal hast du mitten in mein Herz getroffen! Ich danke dir!
 
 

Für mich ist "Lichtblaue Sommernächte" wohl das emotionalste Buch, dass ich in diesem Jahr gelesen habe. Mich hat es tief berührt und oft zu Tränen gerührt. Aber es hatte auch irgendwie etwas tröstliches... Ich kann es wirklich nicht beschreiben. Ihr müsst es einfach selber lesen!!!



©Nicole Huppertz (the-cinema-in-my-head.blogspot.de)



Von mir gibt es


4 von 5 Bookystars 






1 Kommentar:

  1. Liebe Nicole,
    vielen Dank für deine wunderbare Rezension! Wie du weißt, hatte ich Angst vor dem Feedback zu diesem Roman, der eben einfach etwas schwerer ist, als meine üblichen Romane. Umso mehr freut es mich, dass ich dich damit berührt habe.
    Liebe Grüße, Emily <3

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...