Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

20. Juli 2015

REZENSION // Obsidian 03. Opal - Jennifer L. Armentroud



Verlag: Carlsen (24. April 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551583331
ISBN-13: 978-3551583338
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Opal. A Lux Novel. Book Three




Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen





Es ist wohl kein Geheimnis, dass ich seit dem "Obsidian", dem ersten Band dieser Reihe, ein riesengroßer Fan der Geschichte um Katy & Daemon bin.
Für mich ist gehört sie zu einer der derzeit besten Jugendbuchreihen und ich war mehr als gespannt, wie es nun weiter gehen würde.
Die Erwartungen waren hoch und das ist natürlich immer sehr gefährlich....
Ich bin ein wenig Zwiegespalten - nicht unbedingt zwischen himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, aber dennoch muss ich neben alle Euphorie auch einige wenige Kritikpunkte nennen.
Zuerst aber natürlich die positiven Aspekte, die zugegebermaßen deutlich überwiegen :)
Jennifer L. Armentrout hat auch in diesem 3. Teil eine wirklich spannende und interessante Story wirklich gut fortgeführt. Ihr Schreibstil ist ungebrochen angenehm, sie beschreibt bildlich und vermag es sehr gut, den Leser in den Bann der Geschichte zu ziehen.

Natürlich gilt es in diesem Teil endlich Dawson, Daemons Bruder, kennen zu lernen. Aber auch bei die anderen Figuren gibt es immer noch neue Seiten zu entdecken.

Die Geschichte ist erneut sehr spannend und voller Emotionen. Natürlich gibt es eine menge Action - für mein Empfinden sogar deutlich mehr als in den voran gegangenen Teilen - Aber.... ich habe den Spannungsbogen in diesem Teil nicht ganz so durchgehend empfunden, wie ich es aus "Onyx" und "Obsidian" gewöhnt war. An manchen stellen war es mir doch ein wenig zu langatmig und ich hätte mir doch etwas mehr Tempo gewünscht. An anderer Stelle überschlagen sich dann jedoch wieder die Ereignisse und man kommt kaum hinterher.
Ich weiß, es ist jammern auf hohem Niveau, denn selbst diese "Längen" sind immer noch interessant und lesenswert. Vielleicht war ich auch einfach nur zu ungeduldig :)

Absolut gut ist es der Autorin gelungen, den Leser immer wieder zu überraschen und meine Vermutungen manchmal total über den Haufen zu werfen.

Zwischen all der Action bleibt natürlich dennoch genug Raum für die Liebe und das habe ich wieder in vollen Zügen genossen. Ich mag die Art, wie Jennifer L. Armentrout Katys und Daemons Romaze beschreibt und diese auch immer präsent hält.

Die Beiden sind mir sowieso sehr ans Herz gewachsen und ich habe mit Freude ihre Weiterentwicklung verfolgt. Aber auch die anderen Figuren haben genug Raum, um sich darstellen zu können und wirklich Teil der Geschichte zu sein. Manche etwas mehr, manche etwas weniger. Einige überraschend, andere etwas vorhersehrbar. Insgesamt aber eine runde Sache.
Nun beginnt das lange warten auf "Origin. Schattenfunke" dem 4. Teil der Lux-Reihe, der am 18. Dezember 2015 erscheinen wird. Nach diesem Cliffhanger, mit dem uns die Autorin zurück lässt eine wahre Qual.







Mein 1. Buch auf meinem Weihnachtswunschzettel ist schon notiert, denn mit "Opal" setzt Jennifer L. Armentrout eine tolle Reihe wirklich gut fort und macht es mir mit einem fiesen Cliffhanger unmöglich, den Folgeband nicht ebenfalls unbedingt besitzen zu wollen. Auch wenn ich 1-2 kleine Kritikpunkte für mich gefunden habe, so ist der 3. Teil der Lux-Reihe immer noch ein mehr als lesenswerter Roman. Für mich gehört diese Reihe auch nach dem 3. Teil immer noch zu einer der besten Jugendbuchreihen, die es derzeit gibt!





©Nicole Huppertz (the-cinema-in-my-head.blogspot.de)



Von mir gibt es


4,5 von 5 Bookystars 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...