Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

1. März 2015

REZENSION // Girl Online - Zoe Sugg alias Zoella


Broschiert: 416 Seiten
Verlag: cbj (23. Februar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570171310
ISBN-13: 978-3570171318





Unter dem Namen Girl Online schreibt die 15-jährige Penny einen Blog über die täglichen Dramen in der Schule. Über Jungs, über ihre verrückte Familie – und über die Panikattacken, die sie seit einiger Zeit immer wieder bekommt. Außer ihrem besten Freund Elliot weiß niemand, wer die Autorin dieses Blogs ist, dessen Fangemeinde immer größer wird. Im wirklichen Leben sinkt Pennys Fangemeinde dagegen nach einem megapeinlichen Auftritt in der Schule weit unter Null. Da kommt ein Auftrag der Eltern in New York gerade recht. Penny darf mitkommen und trifft den hinreißenden Noah, der Gitarre spielt und in den sie sich sofort verliebt. Die beiden verbringen Weihnachten und ein unvergessliches Silvester zusammen. Doch erst als sie wieder nach Hause kommt, erfährt Penny, dass Noah ihr nicht alles erzählt hat …



Freitag Nachmittag, draußen schüttet es in strömen. Ich mache es mir gemütlich und beginne mit "Girl Online".
Freitag Nachmittag, ein paar Stunden später. Ich habe das Buch beendet.
Somit ist die Frage, ob dieser Roman den Leser in seinen Bann ziehen kann ja schon mal beantwortet, oder?

Ein Roman von einer Vloggerin über eine Bloggerin - das musste ich doch einfach lesen und die Kurzbeschreibung versprach mir eine abwechslungsreiche Story, mit viel Romantik - aber auch noch ein bisschen mehr!

So lernte ich also auf den ersten Seiten die Protagonistin Penny, ihre Familie und ihren besten Freund Elliot kennen und konnte mir einen Blick über ihr Leben und ihr Umfeld machen.

Penny ist toll , aber sie ist nicht die gerade die selbst bewussteste. Gerade das mochte ich irgendwie sehr an ihr. Natürlich spielt Zoe Sugg hier durchaus mit ein paar Klischees. Insgesamt wirkt Penny aber einfach echt. Ihr zur Seite steht Elliot, ein bester Freund, wie man ihn sich nur wünschen kann. Ein bisschen schräg, homosexuell und auch sein Leben ist nicht immer nur voller Sonnenschein. Diese Kombination macht ihn einfach liebenswert! 
Tja, und dann ist da noch Noah. Auch wenn ich zu Beginn dachte, er sei einfach zu perfekt, und auch die Romanze der beiden zu schön um wahr zu sein und ein wenig zu glatt, so schloss ich ihn doch sehr schnell ins Herz - man kann ja gar nicht anders :) das werdet ihr selber noch herausfinden. Im Verlauf des Romans stellte ich aber fest, dass auch er ein paar Ecken und Kanten hat und sein eigenes "Lebenspäckchen" zu tragen.

Die ersten 150 Seiten dieses Romans verbrachte ich also damit, mich mit all jenen vertraut zu machen und ich muss sagen, der Autorin ist es wirklich sehr gut gelungen, dem Leser ein Gefühl für die Story zu vermitteln. Ich gestehe, zu diesem Zeitpunkt fühlte ich mich zwar durchaus gut unterhalten, aber ich hätte nicht gedacht, dass sich der Roman zu einer 4,5 Sterne Bewertung mausern würde. So kann man sich täuschen *gg*
 
Nach und nach wird es dann immer romantischer. Auch wenn einiges vielleicht vorhersehbar war und Zoe Sugg hin und wieder das ein oder andere Klischee bedient, so ist "Online Girl" nicht nur die rosarote Geschichte, die man vielleicht erwartet. 
Wer genauer "rein liest" wird nicht nur Noahs Geheimnis heraus finden, sondern vielleicht auch ein wenig nachdenklich werden. "Die Macht des Internets" spielt hier eine wirklich große Rolle und wird hier auf geschickte Art dem Leser in verschiedener Hinsicht vor Augen gehalten.

Der Schreibstil ist jung und frisch. Ganz so wie ich es erwartet habe und der Roman schneller beendet als mir lieb war.

Ihr wisst ja, ich bin ein "Weichspülerleser" und ich liebe einfach schöne, vor allem aber auch interessante Liebesgeschichten in denen es auch mal ein wenig holperig wird.
Ja, sicher hat man ähnliche Geschichten schon mal irgendwo gelesen, aber ich höre auch gerne ähnliche Musik, trage gerne ähnliche Farben und esse gerne ähnliche Schokolade :)
Wichtig ist doch, dass es zwar ähnlich aber doch anders ist, oder?




"Online Girl" ist eine romantische Liebesgeschichte, die ich in einem Rutsch weg gelesen habe. Der frische Schreibstil, tolle Protagonisten und eine Story, die auch ein wenig nachdenklich stimmt, konnten bei mir auf ganzer Linie Punkten. Mir haben ein paar Klischees eben so wenig etwas ausgemacht wie ein klein wenig rosaroter Kitsch. Ganz im Gegenteil. Ich mag solche Romane und habe hier wieder einen gefunden, der mich für ein paar Stunden den Alltag vergessen und mein "Mädchenherz" höher schlagen ließ. Er hat wirklich etwas besonderes, dieser Roman - überzeugt euch selbst.

©Nicole Huppertz (www.cinemainmyhead.de)



Von mir gibt es


4,5 von 5 Bookystars



Hier übrigens der Blog der Autorin :)

Kommentare:

  1. Das ist ein wirklich schönes Zitat aus dem Buch, dass du da raus gegriffen hast! Und auch das Fazit macht echt Lust auf das Buch. Ich werde gleich mal stöbern gehen, danke für den Tipp!

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, dass dir das Zitat auch so gut gefällt wie mir <3. Wenn du Liebesgeschichten magst, dann könnte das vielleicht wirklich auch etwas für dich sein. Bin gespannt, ob du es lesen wirst und wie es dann dir gefällt!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)

    Das klingt ja richtig super! In der Hand hatte ich den Roman auch schon - gelesen hab ich ihn aber noch nicht. Bin aber totaler Fan von ihrem Youtube-Channel ;)

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss gestehen, den kannte ich vor dem Roman noch gar nicht :)

    AntwortenLöschen
  5. Huhu!

    Ich muss gestehen, ich bin erst durch die Debatte auf der Buch aufmerksam geworden, die losgebrochen ist, nachdem bekannt wurde, dass die Autorin mithilfe einer Ghostwriterin geschrieben hat... Aber eigentlich ist es ja egal, ob sie das Buch mit oder ohne Hilfe geschrieben hat, solange es gut ist! :-)

    Ich habe dich getaggt für den Social Media Tag und würde mich freuen, wenn du mitmachst:
    http://mikkaliest.blogspot.de/2015/03/tag-der-woche-social-networks-tag.html

    Liebe Grüße,
    Mikka

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...