Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

19. März 2015

REZENSION // Distant Shore: Bedtime Novel - Tanja Bern





Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1753 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 63 Seiten
Verlag: Oldigor Verlag (16. November 2014)





Ben Evers verliert seine Zwillingsschwester an den Krebs und zerbricht fast an ihrem Tod. Dann entdeckt er, dass sie zuvor für ihn einen Urlaub in Irland gebucht hat. Obwohl er eher den Süden bevorzugt, erfüllt er Kristin ihren Wunsch. Schon am ersten Tag begegnet er der geheimnisvollen Irin Hanna, die ihn auf besondere Weise anzieht. Aber die junge Frau verbirgt etwas vor ihm und er versteht nicht, warum sie stets auf Abstand bleibt, bis Hanna plötzlich vermisst wird ...



Als ich in der Kurzbeschreibung das magische Wort "Irland" las, war schnell klar, dass ich es lesen möchte und das, obwohl ich kein Freund von Novellen bin. Das soll ja schon mal was heißen und ich kann nun, im Nachhinein sagen, dass ich wirklich sehr froh bin, hier eine Ausnahme gemacht zu haben.
"Distant Shore" ist eine "Wohlfühl-Novelle" bei der man, wenn auch nur kurz, den Alltag vergessen und sich einfach in die Geschichte fallen lassen kann.
Ja, es ist eine Geschichte fürs Herz, anders kann man es wohl nicht ausdrücken.
Wer einmal in Irland war, der wird dieses Land niemals wieder vergessen und Tanja Bern hat mit ihren wundervollen Beschreibungen meine Erinnerungen aufgefrischt und mich für einige Zeit wieder in dieses wundervolle Land entführt.
Wer Irland noch nicht bereisen durfte, bei dem wird sicher die Lust auf dieses Land geweckt.
Ich mochte die Protagonisten sehr und war wirklich begeistert, wie die Autorin es schaffte, den Figuren auf nur so wenigen Seiten so viel Charakter zu geben.
Auch der Schreibstil ist ansprechend und angenehm.
Über die Geschichte verrate ich euch nichts, die müsst ihr schon selber erlesen :).
Das Ende kam leider viel zu schnell, ja mein altbekanntes Problem mit Novellen :). Dennoch ist es ein würdiges und passendes Ende, das mir gut gefallen hat.







"Distant Shore" hat mir nicht nur einen Abend versüßt, sondern mich auch für kurze Zeit zurück in das wundervolle Irland gebracht.
Eine romantische Geschichte mit tollen Charakteren, flüssigem Schreibstil und bildlichen Beschreibungen ließen mich wünschen, es wären noch 300 Seiten mehr!
Nehmt euch einfach selber ein wenig Zeit für Ben & Hanna, ihr werdet es nicht bereuen! 

©Nicole Huppertz (www.cinemainmyhead.de)



Von mir gibt es

5 von 5 Bookystars

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...