Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

23. März 2015

REZENSION // Blätterrauschen - Holly-Jane Rahlens


Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: rororo; Auflage: 2 (27. Februar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499216868
ISBN-13: 978-3499216862





Als es eines stürmischen Herbstnachmittags an die Hintertür zum Leseclub der Buchhandlung Blätterrauschen klopft, ahnen Oliver, Iris und Rosa nicht, dass sie bereits mitten in einem großen Abenteuer stecken. Denn der Junge vor der Tür kommt aus der Zukunft. Und es dauert eine Weile, bis er versteht, dass er sich nicht in einem virtuellen Spiel befindet, sondern gegen seinen Willen in die Vergangenheit gereist ist –– ins 21. Jahrhundert! Oliver, Rosa und Iris geraten gemeinsam mit Colin in eine gefährliche Zeitschleife. Und müssen feststellen, dass sie alle Figuren eines Komplotts sind, in dem es um nicht weniger geht als um ihr Leben –– und um unser aller Zukunft!




Die Romane von Holly-Jane Rahlens sind irgendwie immer etwas ganz besonderes und erzeugen in mir immer eine ganz besondere Stimmung. Nachdem ich „Everlasting“ nahezu verschlungen hatte, war ich sehr gespannt darauf, was sich die Autorin diesmal ausgedacht hatte. Die Kurzbeschreibung hörte sich absolut vielversprechend an und so musste ich diesen Roman einfach unbedingt lesen.
Was soll ich sagen, ich war erneut begeistert von der Fantasie und der liebevollen Gestaltung der Figuren.

Vor allem die Unterschiede jeder einzelnen Figur sind besonders gut heraus gearbeitet und jede von ihnen hat ihr ganz eigenes Päckchen zu tragen und seine ganz eigene Art damit umzugehen.
Es war eine Freude zu sehen, wie sie sich nach und nach untereinander verstehen, akzeptieren und schätzen!
Ich schloss sie alle gleich ins Herz und folgte gebannt der wirklich spannenden Story. Oliver, Iris, Rosa und Colin sind wirklich etwas besonderes! Ihr müsst sie kennen lernen!

Womit ich überhaupt nicht gerechnet hatte und was mich daher umso mehr freute war die Tatsache, dass auch mein geliebtes „Everlasting“ hier seinen Platz fand und an manchen Stellen mit der neuen Geschichte verwoben war. Einfach herrlich!

Holly Jane Rahlens hat aber nicht nur diesen bereits erschienen Roman in „Blätterrauschen“ eingebunden, sondern auch die mir aus „Everlasting“ noch gut im Kopf gebliebenen sprachliche Besonderheit, nämlich das Fehlen der Bezeichnung „Ich“ in der zukünftigen Welt.
So erlebte ich quasi eine komplett neue Geschichte und doch war es, als würde man zurückkehren.
Aber keine Sorge, auch wenn man „Everlasting“ nicht kennt ist es kein Problem, diesen Roman zu lesen und zu genießen!
Der Schreibstil ist, wie immer, einfach wundervoll und ihre Beschreibungen der Zukunft wirken absolut authentisch. Die Spannung bleibt von der ersten bis zur letzten Seite, auch wenn Holly-Jane Rahlens uns immer wieder kleine Verschnaufpausen lässt.
Man wird nachdenklich bei diesem Roman und das ist wohl der beste Effekt, den ein Roman, neben dem Lesegenuss, erzeugen kann.







Ich wurde auch diesmal nicht von den tollen Ideen und ihrer ebenso tollen Umsetzung enttäuscht. Ganz im Gegenteil! Holly-Jane Rahlens erzählte mir erneut eine spannende Geschichte, und ließ mich gleichzeitig zu etwas bekanntem zurückkehren.

An „Blätterrauschen“ werden nicht nur Jugendliche ihre Freude haben – trotz der jungen Protagonisten ist dieser Roman ganz sicher auch „erwachsenentauglich“.

©Nicole Huppertz (www.cinemainmyhead.de)



Von mir gibt es

5 von 5 Bookystars




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...