Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

16. Februar 2015

REZENSION // Die Buchspringer - Mechthild Gläser





Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Loewe (16. Februar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785574975
ISBN-13: 978-3785574973





Während des Sommerurlaubs auf einer vergessenen Shetlandinsel erfährt Amy, dass sie als Mitglied der Familie Lennox of Stormsay über die Fähigkeit verfügt, in Bücher zu reisen und dort Einfluss auf die Geschichten zu nehmen. Schnell findet Amy Freunde in der Buchwelt: Schir Khan, der Tiger aus dem Dschungelbuch, hat stets wertvolle Ratschläge für sie, während Goethes Werther zwar seinen Liebeskummer in tintenhaltigen Cocktails ertränkt, Amy aber auch ein treuer Freund ist, seit sie ihn vor den Annäherungsversuchen der Hexen aus Macbeth gerettet hat. Lediglich die Idee, Oliver Twist Kaugummi zu schenken, war nicht die beste … Doch bald merkt Amy, dass die Buchwelt nicht so friedlich ist, wie sie zunächst scheint. Erst verschwindet Geld aus den Schatzkammern von Ali Baba, dann verletzt sich Elizabeth Bennet auf dem Weg zum Ball mit Mr Darcy, sodass eine der bekanntesten Liebesgeschichten der Weltliteratur im Keim erstickt wird. Für Amy ist klar: Sie muss den Störenfried stellen! Doch erst, als sich die Zwischenfälle auch auf die Realität auswirken und schließlich sogar ein Todesopfer fordern, wird Amy klar, wie ernst die Bedrohung ist. Worauf hat es der geheimnisvolle Attentäter wirklich abgesehen?



In diesem Roman muss sich wohl jeder Buchliebhaber wohl fühlen, denn Mechthild Gläser hat in "Die Buchspringer" eine Welt erschaffen, von der wohl jeder "Booknerd" träumt...
Was kann es wohl schöneres geben, als nicht nur ein Buch zu lesen, sondern mittendrin zu sein? Ich war so neugierig darauf, was sich die Autorin da ausgedacht hat und ich bin nun, nachdem ich den Roman lesen durfte, einfach nur hin und weg.
Diesmal möchte ich mit der Story beginnen, die nicht nur unglaublich gut umgesetzt wurde. Die Kunst in diesem Plot war wohl, die Geschichten in der Geschichte so miteinander zu verweben, dass sie zu einem großartigen Ganzen werden. Hut ab Frau Gläser, das ist ihnen hervorragend gelungen! Für mich war es nicht nur toll, die Geschichte von Amy und ihrer Familie zu "erlesen", sondern es war auch eine große Freude, so viele bekannte und geliebte Figuren aus der Welt der Literatur wieder zu treffen.
Auch hier war sicher die Schwierigkeit, dem Leser sein Bild der Figuren nicht kaputt zu machen, ihnen aber dennoch eine eigene Note zu geben. Auch hier kann ich nur applaudieren ! Es war wirklich ein großes Vergnügen, auch mal "die anderen Seiten" einer Literaturfigur kennen zu lernen und doch waren es auch die alt bekannten. Einfach herrlich!

Insgesamt ist die Geschichte wirklich sehr gut gelungen und beinhaltet alles, was ich mir von einem guten Roman erhoffe. Spannung, ein wenig was fürs Herz, ganz viel Fantasie und tolle Beschreibungen, die es dem Leser leicht machen, die Geschichte in seinem Kopf bildlich erscheinen zu lassen.

Auch die Protagonisten sind hier wirklich toll. Obschon Amy natürlich im Vordergrund steht, verblassen neben ihr aber auch alle weiteren Figuren in keiner Weise. Mechthild Gläser hat hier "Darsteller" geschaffen, die nicht nur facettenreich, sondern auch sehr unterschiedlich und aussagekräftig sind.

Jeden von ihnen kennen zu lernen war eine wahre Freude.

Eine Nacht lang versank ich also in "Die Buchspringer" und könnte nicht eher aufhören, bis der Roman beendet war. Ich genoss die spannenden Momente eben so sehr wie die rätselhaften und war einfach - mittendrin in der Geschichte.

Ich könnte mir sehr gut eine Fortsetzung dieses Romans vorstellen. Leider ist er aber, laut Verlag, bisher lediglich als Einzelband geplant.... aber wer weiß, vielleicht können wir Amy ja doch noch einmal begleiten :)







Ein wirklich großartiger Roman, den ich in einer Nacht verschlungen habe. Hier muss einfach jedem Buchliebhaber das Herz aufgehen, denn es gibt nicht nur eine absolut begeisternde neue Story, sondern auch ein Wiedersehen mit vielen bekannten Geschichten und Figuren aus der Welt der Literatur.
Ein fantasievoller, spannender Roman mit tollen Protagonisten ließen bei mir keine Wünsche offen. Ich wünsche euch wundervolle Lesestunden mit diesem wirklich tollen Roman.

©Nicole Huppertz (www.cinemainmyhead.de)



Von mir gibt es

5 von 5 Bookystars

1 Kommentar:

  1. Hallo Nicole =)

    Hachja.. ich hab's gleichzeitig befürchtet und gehofft. Das hört sich nach einem Must-Read an. Ich geh dann mal bestellen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...