Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

8. Dezember 2014

REZENSION // Bound to You 01. Providence - Jamie McGuire





Broschiert: 464 Seiten
Verlag: ivi (13. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492703267
ISBN-13: 978-3492703260
Originaltitel: Providence





Mit "Bound to You - Providence" entführt uns "Beautiful-Disaster"-Autorin Jamie McGuire in eine gefährlich-verführerische Welt voller gefallener Engel und Dämonen und erzählt eine Liebesgeschichte, die dunkle Geheimnisse und nicht zuletzt das Schicksal selbst überwinden muss. Die junge Studentin Nina versucht gerade mit dem Tod ihres Vaters klarzukommen, als sie an einer Bushaltestelle ihren Traumtypen Jared kennenlernt. Doch war ihre Begegnung wirklich Zufall? Jared scheint alles über sie zu wissen – mehr als ihre besten Freunde, vielleicht sogar mehr als sie selbst. Aber Jared ist nicht das einzige, und auch nicht das gefährlichste Rätsel, das Nina lösen muss. Auf der Suche nach der Wahrheit über den Tod ihres Vaters gerät Nina zwischen die Fronten eines Krieges, der älter ist als die Menschheit selbst.





Hmmmmmmmmm.... "Bound to You 01. Providence" war für mich irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch. Ich muss schon gestehen, dass meine Erwartungen an diesen Roman enorm waren denn die "Beautiful-Reihe" der Autorin habe ich regelrecht verschlungen.
Vielleicht war genau das mein Fehler und Grund dafür, dass mich dieser Roman der Autorin bei weitem nicht zu solchen Begeisterungsstürmen hinreißen ließ, wie ich es mir eigentlich erhofft habe.
Vorweg - "Bound to you" ist kein schlechter Roman, für mich aber eben leider auch kein Lesehighlight.
Schon der Einstieg viel mir irgendwie schwer und ich fand lange keinen richtigen Zugang zur Geschichte. Mit der Zeit fand ich mich aber hinein und der Roman zog mich dann doch in seinen Bann.
Am meisten begeistern konnte mich der Charakter der Protagonistin Nina, sie ist, wie ich finde, richtig gut gelungen.
Insgesamt plätscherte die Story ein wenig vor sich hin. Es gab durchaus Höhen und auch spannende Augenblicke, Alles in Allem war es aber irgendwie ein recht unspektakuläres Level.
Obschon die Geschichte interessant ist, hätte man meines Erachtens noch ein wenig mehr herauskitzeln können. Mir persönlich fehlte einfach der WOW-Effekt, den ich bislang von  Jamie McGuire gewöhnt war. Besonders die Liebesgeschichte war mir einfach zu kühl. Schade! Es mangelt nicht an Romantik, aber irgendwie berührte mich dieser Roman nicht so sehr, wie ich es mir erhofft hatte.

Das alles hört sich nun vielleicht an, als ob ihr besser die Finger von diesem Roman lassen solltet. So ist es allerdings nicht. "Bound to you" ist ein solider Auftakt einer Reihe, bei der noch einiges passieren kann und ich bin trotz aller Kritik gespannt darauf, wie es weiter gehen wird.




Vielleicht waren meine Erwartungen an diesen Roman einfach zu hoch. Fakt ist, dass "Bound to You" für mich nicht an die "Beautiful-Reihe" ran kommt. Fakt ist aber auch, dass hier ein schöner Plot verarbeitet wurde, der in seinen Folgebänden sicher noch einige Überraschungen für uns bereit halten wird.
Ein guter, solider Roman für zwischendurch. Kein absolutes Lesehighlight... aber das können die kommenden Teile ja noch werden !


©Nicole Huppertz (www.cinemainmyhead.de)



Von mir gibt es



3,5 von 5 Bookystars 
                         
















Kommentare:

  1. Mh ich fands iwie wie eine 0815 Liebesgeschichte. Es war schon wieder die selbe Leiher mit wir können nicht zusammen sein, wollen es aber so sehr. Und ja: Es war nichts halbes und nichts ganzes.
    Liebste Grüße, Liss <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir fehlte ja leider auch irgendwie das gewisse Etwas.... aber naja, man kann ja nicht immer nur Oberknaller lesen :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...