Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

29. Dezember 2014

Meine "Abrechnung" mit dem Bloggerjahr 2014


Es ist wohl quasi eine Tradition für Blogger, einen kleinen Rückblick auf das vergangene Bloggerjahr zu schreiben. Auch ich möchte dieser Tradition folgen... aber vielleicht ein klein wenig anders, als es viele andere machen...
Ich möchte euch nicht meine gelesenen Bücher oder Seiten zeigen.
Meine Lieblingsbücher des Jahres habe ich euch ja bereits in meiner "Wall of Fame" vorgestellt und meine "gelesenen" seht ihr ja quasi immer in den "Gelesenen Büchern".

Ich möchte vielmehr auf die Dinge eingehen, die mich in diesem Jahr beschäftigt haben, mich freuten oder ärgerten oder einfach verwunderten...


Gefreut habe ich mich ...
über viele liebe Menschen, seien es Autoren, Blogger, Verlagsmitarbeiter oder Leseratten, die ich in diesem Jahr neu kennen lernen durfte. Es ist so schön, wenn die "Lesefamilie" wächst und man seine Leidenschaft teilen kann.

Natürlich hatte ich auch Gelegenheit, den ein oder anderen persönlich zu treffen obschon ich ja in diesem Jahr leider nicht zur Buchmesse konnte. 
Besondere Highlights waren da natürlich das Meet & Greet mit Sylvia Day in Köln :) und meine 1. Cinema-Wohnzimmerlesung, bei der ich viele liebe Blogger und natürlich meine liebe Susanna Ernst begrüßen durfte. Es war ein wunderschöner Abend und es wird 2015 ganz sicher wieder eine Wohnzimmerlesung geben.

Gefreut ist wohl nicht der richtige Ausdruck für meine Gefühle bei der "Aktion Weihnachtsengel". Die Unterstützung und der Zuspruch der uns dabei zuteil wurde war einfach grandios !!! Natürlich geht es am 01. November 2015 wieder los  also - SAVE THE DATE ;)

Beschäftigt hat mich der Wandel der Bloggerwelt. Ich will gar nicht sagen, dass früher alles besser war, mir ist aber in 2014 aufgefallen, dass es um mich herum irgendwie viel "kühler" geworden ist. Vielleicht liegt es ja an mir und vielleicht stört es euch ja auch nicht ... ich für meinen Teil finde es aber sehr schade, dass das Miteinander irgendwie einem Wettkampf gewichen ist. Wer hat die meisten Leser, wer bekommt die meisten Rezensionsexemplare...
Besonders die Leserzahl scheint irgendwie immer noch ein heiß umkämpftes Thema zu sein, dass mit allen möglichen Mitteln gesteigert werden muss. Ja, ich weiß, ich erwähne es immer mal wieder gerne, aber ich finde es einfach richtig traurig...

Das soll ja nicht heißen, dass ich mich nicht über neue Leser freue, aber entweder sie kommen freiwillig, wegen meines Blogs, oder sie lassen es eben.
Lasst euch nicht einschüchtern von den vielen Lesern der anderen. Wichtig ist doch, dass es Menschen gibt, die eure Posts gerne lesen ... und auch genau das tun!
In meiner Sidebar stehen 654 Follower via GFC - glaubt ihr wirklich, sie alle schauen täglich meinen Blog an ? NEIN - tun sie nicht! Und das ist auch auf anderen Blogs nicht so. Also entspannt zurück lehnen und euer Ding machen - mit Herzblut, mit Leidenschaft und Freude...

Mindestens genau so traurig finde ich die Tatsache, dass manche Leser scheinbar so viele Rezensionsexemplare anfragen, dass sie entweder auf dem SuB "vergammeln" oder tatsächlich verkauft werden. Beides ist für mich quasi eine "Bloggertotsünde" und ich kann soviel Gier einfach nicht nachvollziehen.

Auch das Verkaufen "normaler" Bücher hat Preise angenommen, die mich manchmal nur den Kopf schütteln lassen. Bücher werden unter den Bloggern manchmal zu horrenden Preisen angeboten - mal ehrlich, ein gelesenes Buch, selbst wenn es in tadellosem Zustand ist, einem "Kollegen" für 1 € weniger zu verkaufen, als dem normalen Preis ist doch ein Scherz oder? Da kann ich es mir auch neu bei Amazon kaufen...
Dabei fällt mir übrigens ein - ein Roman, der nicht als LE gekennzeichnet ist, den man aber als Neuzugang vom Verlag auf dem Blog bestaunen kann, und der anschließend für viel Geld auf FB verkauft wird ... sorry.... geht gar nicht!

Lustig fand ich, wie wichtig sich so manch ein Blogger nimmt :) - entspannt euch - kommt mal wieder runter ;) - wir sind doch eigentlich alle nur ganz winzige Lichtlein am Bücherhimmel. Nicht mehr und nicht weniger ...
 
Ich dachte, Blogger müssen zusammen halten ? Mir kommt es aber immer mehr wie ein Wettkampf vor. So schade... Viele Blogger, so ist mir aufgefallen, ziehen sich immer mehr zurück denn scheinbar fällt auch ihnen der "Umbruch" auf ... aber BITTE hört deswegen nicht auf zu bloggen!!!! Ohne euch fehlt doch etwas im Bloggeruniversum!

Es ist aber so schön zu wissen, dass es auch noch gaaaaaaaaaaaaaaaaanz viele Blogger gibt, die scheinbar die gleichen "Werte" haben wie ich und solange es die gibt ist ja noch nicht Hopfen und Malz verloren, gelle :). Euch danke ich von Herzen für jedes Lächeln, das ihr in mein Gesicht gezaubert habt. Für jeden Kommentar, Mail, PN oder Nachricht. Für die tollen "Gespräche" und das tolle Miteinander und vor allem für eure Hilfe, Unterstützung und euren Rat <3 br="">

Aber auch einige Autoren haben mich in diesem Jahr mit einem Kopfschütteln zurück. Gott sei Dank bin ich von jenen verschont geblieben, die nach einer nicht ganz so positiven Rezension beleidigend und ausfallend werden - aber ich bin dennoch auf Autoren gestossen, die  sehr gerne "nehmen" und dann den Blogger ganz schnell vergessen. Keine Reaktion mehr, weder auf Kommentare, noch auf Fragen per Mail oder Facebook oder sonstiges...
Autoren, die einfach nicht verstehen wollen, dass mein Blog ein Hobby ist und ich nicht am Fließband lese, sondern genau dann wenn ich es möchte - und vor allem WAS ich möchte.
Nein, ich bin nicht arrogant wenn ich ein Rezensionsexemplar ablehne und auch nicht überheblich. Ich habe dann einfach nicht genügend Zeit um es zeitnah zu lesen und zu rezensieren oder es passt nicht in mein Beuteschema.

So etwas finde ich auch immer irgendwie traurig ... aber es wird auch in meinem Bloggerköpfchen abgespeichert ;)
Doch in 99,5 % der Fälle hatte ich in diesem Jahr mit tollen Autoren und ihren ebenso tollen Romanen zu tun. Ich habe mich über den Austausch mit euch wirklich gefreut und vor allem eure Werke sehr genossen!

Es ist ja schon seit ein paar Monaten etwas stiller im Cinema geworden und das tut mir wirklich gut. Die Umstellung war nicht leicht, dass CC nun in der Schule ist und ich neben meinem Halbtagsjob, meinem Haushalt, meiner Familie und den ganz normalen alltäglichen Wahnsinn nun deutlich weniger Zeit zum Lesen und Bloggen habe. Aber ihr habt es mir scheinbar nicht übel genommen und seid meinem "Cinema" treu geblieben :) Dafür danke ich euch sehr <3 p="">



Mein guter Vorsatz für das Bloggerjahr 2015 ?

Hm, gute Frage - an erster Stelle wohl dafür sorgen, dass mir das Bloggen immer noch ganz viel Freude macht und niemals in Stress oder Pflicht ausartet.

Meine "Werte" niemals ändern und versuchen, die Hilfsbereitschaft mit vielen anderen lieben Bloggern in unserer Bloggerwelt aufrecht zu erhalten und mich niemals von Neid und Missgunst anstecken zu lassen :)

Es endlich wieder zur Frankfurter Buchmesse zu schaffen :). Hotel ist schon gebucht und meine Beifahrerin ist auch schon bereit, gelle liebe Sandra :) ich freue mich schon rieeeeeeeeeeeeesig! Und gaaaaaaaanz viele von euch wieder persönlich zu treffen wird soooo toll!

Die ein oder andere Wohnzimmerlesung zu organisieren und vielleicht endlich nochmal eine Challenge ordentlich zu schaffen :)

Wenn möglich an ein paar Lesungen oder Bloggerevents teilzunehmen.

Und natürlich LESEN, LESEN, LESEN ...

Ich wünsche euch nun von Herzen einen guten Start ins Jahr 2015 und ganz viel Gesundheit und Glück für die Zukunft. Vielleicht könnt ihr mit diesem kleinen "Rezept" ja etwas anfangen :)

In diesem Sinne - es ist schön, dass es euch gibt! Passt auf euch auf!

"Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie
und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, so dass der Vorrat für ein Jahr reicht.
Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus einem Teil Arbeit und zwei Teilen Frohsinn und Humor.
Man füge drei gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu, einen Teelöffel Toleranz,
ein Körnchen Ironie und eine Prise Takt.
Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen.
Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten
und serviere es täglich mit Heiterkeit."
Katharina Elisabeth Goethe (1731-1808) an ihren Sohn
Johann Wolfgang von Goethe









Kommentare:

  1. Hallo liebe Nicole,

    ja, manche Sachen bekommt man auf Deinem Blog wirklich am besten mit, weil Du da echt total ehrlich und gradlinig bist. Auch wenn ich mich , da bin ich auch ehrlich in letzter Zeit eher rar gemeint habe auf Deinem Blog.

    Aber gerade als nur Leserin sind halt meine monatlichen Mittel für Bücher eher begrenzter Natur. Aber deshalb schätze ich Euch Blogger auch um so mehr, denn es vermeidet mir als nur Leserin manche Fehlkäufe...

    In diesem Sinne, gerade diese Neidaktionen hoffe ich werden im nächsten Jahr weniger allen eine schöne Zeit.

    Und einen guten Rutsch ins nächste Jahr.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dazu sind wir Blogger doch da :) ich freue mich, wenn ich bei der Buchauswahl helfen kann :)

      Löschen
  2. Hallo Nicole,

    da hast du wieder wahre und richtige Worte gefunden. Die Leserjagd nimmt mitunter schon bizarre Formen an...

    Mit Halbtagsjob und Schulkind ist es wirklich nicht ganz einfach. Das haben wir auch tagtäglich...Auch wenn es bei dir zeitweise etwas ruhiger war; wir schauen trotzdem immer wieder gern hier vorbei :-)

    Wir wünschen schonmal einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Liebe Grüße


    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es wird immer seltsamer :) aber egal.... man muss sich ja nicht daran beteiligen :) Wünsche euch ein tolles Jahr 2015 <3

      Löschen
  3. Ein schöner Beitrag :) Und das Blogger nicht mehr so zusammen halten wie damals habe ich auch wieder gemerkt. Aber ich halte mich da raus mit meinem kleinen Neubeginn-Blog :)
    Ja, so manche Autoren sind mir auch negativ aufgefallen, aber einfach abspeichern und die besonders lieben Autoren dafür unterstützen,hihi.

    Mach weiter so, aber nicht stressen lassen, ich mag deinen Blog einfach :)
    vlg misa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, dass ich nicht nur alleine dieses Gefühl habe ...aber stressen lassen hab ich mir abgewöhnt :) und das ist ja auch gut so :) es ist ja unser Hobby und soll Freude machen.... zumindest ist das mein Beweggrund :)

      Löschen
  4. Sehr guter Rückblick. Deinen Ärger über so manches Thema kann ich nachvollziehen! Aber es ist gut, wenn die schönen Seiten beim Bloggen noch überwiegen.

    lg
    Bearnerdette

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin jetzt seit nichtmal 2 Jahren Bloggerin und ich kann es irgendwie gar nicht beurteilen, ob die Bloggerwelt kühler geworden ist. Ich wundere mich immer nur, wie supereng viele Blogger miteinander sind, aber irgendwie komme ich in dieses vertraute Grüppchen wohl nicht rein. ;-) (Ich versuch es aber auch nicht auf Biegen und Brechen.) Blogtouren usw. gehen an mir total vorbei. Selbst nach zweimaligem Besuch der Arena-Bloggerworkshops ist das so geblieben. Gerade die "großen" Blogger sind zwar alle nett, aber gehen fast nur auf die anderen bekannten Blogger zu. Und ich will mich nicht anbiedern.

    Deshalb ist und bleibt mein Blog ein Hobby von mir, das in kleinem Rahmen aufgezogen wird. Ich fühl mich gar nicht so richtig als Teil der Bloggerwelt.

    Ich frag mich bei manchen auch, wie die die ganzen Rezi-Exemplare lesen. Ich hab zwar einen übelst hohen SuB, aber das sind keine Rezi-Exemplare, die Rezis mache ich immer zeitnah. Die letzten 3 Monate hatte ich einen Stau, weil ich wieder Vollzeit arbeite, und ich hatte so ein megaschlechtes Gewissen, dass ich mich momentan gar nicht mehr bewerbe (Einfach so erhalte ich eh keine.).

    Ich hab immer ein kleines schlechtes Gewissen, wenn ich Rezianfragen ablehne. Das kommt wie gesagt eh kaum vor, aber ab und zu kommen halt Angebote von Selbstverlegern für eBooks. Ich habe aber bei meiner Kontaktseite sogar drinstehen, dass ich keinen Reader habe und eBooks generell nicht rezensiere. Da nehme ich mir auch mal die Freiheit raus, gar nicht zu antworten, wenn ich keine Zeit habe. Eigentlich finde ich das total unhöflich von mir, aber wenn ich es doch explizit dortstehen habe... Da denken Autoren bestimmt auch, ich sei arrogant.

    Es soll doch Spaß machen mit dem Bloggen. Das ist die Hauptsache.

    Guten Rutsch in ein hoffentlich weiteres tolles Bloggerjahr! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube, es ist mittlerweile wirklich nicht mehr leicht für neue Blogs ... vielleicht sollten alle mal ein wenig mehr über das Zusammen nachdenken. Bei der Vielzahl der Blogs wird man, so glaube ich, leider zu schnell "übersehen" aber ich finde gerade die Gemeinschaft so schön. Ich wünsche dir, dass du doch noch mittenrein finden wirst. Aber wichtig ist es einfach, dass es DIR Freude macht und man kann eben auch nicht alles lesen... es ist immer noch ein Hobby :)

      Löschen
  6. Ich kann Deinen Unmut verstehen. Hab einfach weiter viel Spaß beim Bloggen, Nicole!
    Komm gut ins neue Jahr!

    LG
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den werde ich haben... und wenn der nicht mehr da ist, dann gibts auch keinen Grund mehr zu bloggen . Aber davon bin ich noch soooooooooo weit entfernt :) Wünsch dir ein tolles Jahr 2015

      Löschen
  7. Huhu! :)
    Wow, was für ein Beitrag!
    Ich bin erst seit Oktober Bloggerin und habe meinen kleinen Blog aus reiner Freude an Büchern ins Leben gerufen. Allerdings ist mir auch schon aufgefallen, dass es einige Blogger in der Bücherwelt gibt, die sehr viel Wert auf Rezensionsexemplare und all die anderen kleinen Extras legen. Ich habe mich bisher noch um kein einziges Rezensionsexemplar bemüht. Sicherlich ist das auch eine Geldfrage, aber ich möchte auch genügend Zeit für ein Buch haben. Das Lesen soll ja nicht in Arbeit ausarten. Hinter jedem Buch steht ein Autor, der viel Zeit und Herz in seine Geschichte gesteckt hat. Und auch ich als Leserin möchte Zeit und Herz investieren. Und genau so sieht es auch beim Bloggen aus.
    Ab und zu hatte ich schon mal das Gefühl, dass man als Neuling nicht ganz ernst genommen wird. Aber dann bekommt man plötzlich Komplimente, die wirklich ernst erscheinen. Ich habe auch schon sehr nette andere Blogger kennengelernt. Und das ist auf jeden Fall ein schöner Bonus für mich. Hauptsächlich blogge ich für mich. Und wenn ich dann noch jemand anderen damit glücklich machen kann ... Jackpot! :)
    Ich wünsche dir jedenfalls ein wunderbares Jahr 2015! Alles Gute!
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du schön geschrieben Sarah :) und ich sehe es wie du.
      Wünsche dir ein tolles Jahr 2015 - privat und als Blogger ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...