Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

3. Dezember 2014

BLOGTOUR // Der ausgebüxte Weihnachtsesel // Ich habe Weihnachtsgedichte für euch




Wie bei Selinas Eltern aus "Der ausgebüxte Weihnachtsesel" wird Weihnachten auch für viele von uns immer hektischer und die stillen Momente und alten Traditionen geraten immer mehr in den Hintergrund. Auch die Weihnachtsgedichte geraten langsam aber sicher immer mehr in Vergessenheit und so möchten wir euch heute nochmal ein paar dieser wunderschönen und stimmungsvollen Worte in Erinnerung rufen.

Adventlichter
von Josef Albert Stöckl

Coverausschnitt aus "Der ausgebüxte Weihnachtsesel"
Sobald die erste Flamme
die Dunkelheit durchbricht,
da wächst in uns die Sehnsucht
nach Geborgenheit und Licht.


Zwei Kerzen am Adventskranz:
Frohes Schauern ist erwacht.
Ach, lang wird es noch dauern
bis hin zur Heil'gen Nacht.


Drei Kerzen am Adventskranz:
Ins Herz schweift mancher Blick.
Ruft wehmütig Vergangenes
ins Kerzenlicht zurück.


Vier Kerzen am Adventskranz:
Die Herzen strahlen weit.
Aus Kinderaugen leuchtet
die hohe Weihnachtszeit.






Advent, das ist die stille Zeit
Autor unbekannt
Advent das ist die stille Zeit,
die Tage schnell verrinnen.
Das Fest der Liebe ist nicht weit,
fangt an euch zu besinnen!
Coverausschnitt aus "Der ausgebüxte Weihnachtsesel"

Es gab wohl manchmal Zank und Streit
ihr habt euch nicht vertragen.
Vergesst das Jetzt und seid bereit,
euch wieder zu vertragen.

Denn denk nicht nur ans eigene Glück,
du solltest danach streben.
Und anderen Menschen auch ein Stück
von deiner Liebe geben.

Der eine wünscht sich Ruhm und Geld,
die Wünsche sind verschieden.
Ich wünsche für die ganze Welt
nur Einigkeit und Frieden.



Der Traum
Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

Ich lag und schlief, da träumte mir
ein wunderschöner Traum:
Es stand auf unserm Tisch vor mir
ein hoher Weihnachtsbaum.

Coverausschnitt aus "Der ausgebüxte Weihnachtsesel"
Und bunte Lichter ohne Zahl,
die brannten ringsumher;
Die Zweige waren allzumal
von goldnen Äpfeln schwer.

Und Zuckerpuppen hingen dran,
das war mal eine Pracht!
Da gab's, was ich nur wünschen kann
und was mir Freude macht.

Und als ich nach dem Baume sah
und ganz verwundert stand,
nach einem Apfel griff ich da,
und alles, alles schwand.

Da wacht' ich auf aus meinem Traum,
und dunkel war's um mich.
Du lieber, schöner Weihnachtsbaum,
sag an, wo find' ich dich?

Da war es just, als rief er mir,
"Du darfst nur artig sein,
dann steh' ich wiederum vor dir;
Jetzt aber schlaf nur ein!

Und wenn du folgst und artig bist,
dann ist erfüllt dein Traum,
dann bringet dir der heil'ge Christ
den schönsten Weihnachtsbaum!“





Autor unbekannt

Coverausschnitt aus "Der ausgebüxte Weihnachtsesel"
Nun kommt das Christkind aber bald.
Wir holen Tannen aus dem Wald,
für einen Kranz so rund und fein,
darauf brennen vier rote Kerzelein.

Heute zünden wir die erste an,
am Sonntag ist die zweite dran,
bei der dritten da leuchtet schon das ganze Gesicht,
weil es überall nach Weihnachten riecht.

Und wenn die vierte angemacht,
dann läuten die Glocken zur heiligen Nacht.
Sie läuten von nah, sie läuten von fern,
freut euch Ihr Menschen, es Weihnachtet sehr.



Der Bratapfel
(Volksgut aus Bayern)


Kinder, kommt und ratet,

was im Ofen bratet!

Hört, wies knallt und zischt.

Bald wird er aufgetischt,

der Zipfel, der Zapfel,

der Kipfel, der Kapfel,

Coverausschnitt aus "Der ausgebüxte Weihnachtsesel"
der gelbrote Apfel.




Kinder, lauft schneller,

holt einen Teller,

holt eine Gabel!

Sperrt auf den Schnabel

Für den Zipfel, der Tapfel,

den Kipfel, den Kapfel,

den goldbraunen Apfel.




Sie pusten und prusten,

sie gucken und schlucken,

sie schnalzen und schmecken,

sie lecken und schlecken

den Zipfel, den Zapfel,

den Kipfel, den Kapfel,

den knusprigen Apfel.




Vielleicht haben euch diese schönen Weihnachtsgedichte ja nun ein wenig in Weihnachtsstimmung versetzt :) Ich für meinen Teil finde sie wunderschön.

 Natürlich gibt es bei dieser Blogtour auch ein Gewinnspiel... :)

Das Gewinnspiel:
Auch der Magellan Verlag ist in Weihnachtsstimmung, 
und deshalb dürfen wir an drei von Euch jeweils ein Exemplar von 
"Der ausgebüxte Weihnachtsesel" 
verschenken!
Was ihr dafür tun müsst?
Verratet uns wie ihr den Nikolaus-Tag verbringt.
Hängt ihr Strümpfe auf?
Stellt ihr Schuhe vor die Tür?
Und vorallem: Was bringt bei Euch der Nikolaus mit?
Antwortet (egal auf welchem unserer Blogs) 
bis zum 6.12. um 17Uhr,
die Gewinner geben wir dann abends direkt noch bekannt.
Teilnahmebedingungen:
  1. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein, oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen haben.
  2. Teilnahmeschluss ist der 6.12. 17Uhr.
  3. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
  4. Der Versand erfolgt an Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  5. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen muss eine gültige eMail Adresse hinterlegt werden, unter der wir euch im Gewinnfall benachrichtigen können.
  6. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt. 
  7. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
  8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
  9. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen. 
Ich wünsche euch ganz viel Glück!!!! Und damit ihr nichts verpasst hier nochmal die Stationen der Blogtour auf einen Blick


01.12.14 Fairy-Book


Nun wünsche ich euch von Herzen eine schöne Vorweihnachtszeit und ein besinnliches Weihnachtsfest <3 br="">

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    O.K. nun auch wen meine Kids schon älter sind , gibt es immer noch für alle einen Stiefel mit auf alle Fälle einen Nikolaus und noch einige kleine Überraschungen, die ich aber hier nicht verraten möchte...

    Allen eine schöne Adventszeit..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Auch hier schau ich heute gerne vorbei
    und finde sie toll: Die Dichterei.

    Bei meiner Aussage jedoch bleibe ich,
    so ist der Nikolausabend für mich:

    ei uns stellen die Kinder ihre Schuhe in den Flur. Die müssen aber vorher ordnetlich sauber gemacht werden, denn sonst bringt der Nikolaus gar nichts. Unser Jüngster hat allerdings schon bemerkt, dass der Nikolaus wohl einen Haustürschlüssel haben muss, da wir ja keinen Kamin haben. Ups.

    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit mit dem tollen Buch "Der ausgebüxte Weihnachtsesel". Ich finde alleine das Cover schon herrlich.

    AntwortenLöschen
  3. Das soll im dritten Absatz natürlich heißen: Bei uns...

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen ;)

    Letztes Jahr kam der Nikolaus persönlich, dieses Jahr und auch die nächsten nichtmehr denn hier im neuen Ort kommt er mit "Krampus" und den habe ich mir noch nicht genau angesehen. Der trägt nämlich in einigen Gegenden hier ein WIRKLICH gruseliges Kostüm und das geht garnicht!

    Bei uns kommen dann die Stiefel vor die Tür, natürlich frisch geputzt ;) Für die Kleine wohl ein Teller ihre Schuhe sind ja noch nicht so groß, lach

    Sie bekommen ein paar Naschereien und natürlich einen Nikolaus in den Stiefel. Meine große bekommt von TipToi das Reisespiel und die kleine "Was passt wohin" von Ravensburger. Am 09.12. gibt es eine kleine Nikolausfeier vom Kindergarten aus da sehen sie den Nikolaus dann auch und ich hoffe ohne "Anhang".

    Schöne Restwoche euch und einen schönen Nikolaustag schonmal ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...