Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

13. Oktober 2014

REZENSION // Everflame 01. Feuerprobe - Josephine Angelini


Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: Dressler (19. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3791526308
ISBN-13: 978-3791526300
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre



    Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet. Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden - und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian - und Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst - und einer unerwarteten Liebe. Ein mitreißender Pageturner mit starken Gefühlen: schicksalhafte Entscheidungen, Magie, Spannung und Liebe mit einer Heldin zwischen zwei Männern, zwei Welten und zwei Identitäten.





    Jedem Jugendbuch-Leser wird der Name Josephine Angelini ganz sicher ein Begriff sein, denn ihre „Göttlich-Trilogie“ ist quasi ein Must-Read für jeden Fantasyfreund. Wie kann es da anders sein, als das die Erwartungen an den Auftaktband ihrer neuen Trilogie enorm hoch sind.
    Ob „Everflame“ meine Erwartungen erfüllen konnte, möchte ich euch gerne berichten ;)
    Der locker, leichte Schreibstil, den ich schon bei „Göttlich“ sehr mochte, empfing mich auch gleich bei „Everflame“. Schnell fand ich den Einstieg und war binnen weniger Seiten auch schon mittendrin im Geschehen.  Mal abgesehen davon, dass Lily Proctor, Protagonistin der Trilogie, schon durch ihre vielen Allergien und kompliziertem Elternhaus eine etwas ungewöhnliche Figur ist, beginnt hier jedoch alles ähnlich wie in vielen anderen Jugendromanen. Eine benachteiligte Protagonistin, eine High-School und …. nun… genau das erwartete ich J…. doch nach wenigen Seiten wurde ich in etwas ganz anderes katapultiert.
    Eine Parallelwelt zu Lilys eigentlichem Wohnort. Hier stutzte ich ein wenig und hatte zugegebenermaßen einige Schwierigkeiten, mich schnell dort zurecht zu finden. Nach und nach fühlte ich mich aber auch in „Salem II“ zurecht. Stellt euch vor, ihr kommt in eine Welt, in der Orte und Figuren bekannt sind… und doch sind sie ganz anders…. Und auch Lily trifft auf ein anderes Ich…. Ganz genau, das steckt man nicht so einfach weg J und ich auch nicht.

    Was aber nun beginnt ist ein spannendes und abwechslungsreiches Abenteuer, bei dem wohl jeder Fantasy Fan auf seine Kosten kommt. Action, Spannung und natürlich Liebe werdet ihr hier ebenso finden wie deutlich realere Themen, als man es zunächst vermuten könnte. Mir hat es wirklich sehr viel Freude bereitet, den Weg mit Lily zu gehen und ihre Welt(en) kennen zu lernen. Im Nachhinein betrachtet, ist die 2. Hälfte des Romans deutlich temporeicher und damit wirkt der Beginn vielleicht ein klein wenig langatmig. Während des Lesens empfand ich dies jedoch gar nicht so sehr. Wahrscheinlich konnte mich der tolle Schreibstil und das erste kennen lernen über die „Ruhe“ hinweg bringen.
    Ein großes Lob geht an die Autorin auch für die wirklich schönen Charaktere, die sie hier erschaffen hat. Ich war wirklich beeindruckt und es war total spannend, sie Stück für Stück kennen zu lernen. Auch wenn ich bei Lily hin und wieder einmal die Stirn kraus zog – insgesamt hat sie mir ebenso gut gefallen wie Rowan, dem man wirklich „verfallen“ muss ;).
    Ihr müsst die Figuren einfach selber kennen lernen… in beiden Welten. Nur so viel sei gesagt, Josephine Angelini hat es mühelos geschafft, mir die Guten ebenso wie die Bösen zu vermitteln… bei manchen hat es länger gedauert, bei anderen ging es sehr schnell.
     Das Ende dieses Auftakbandes ist, wie es sich gehört, ein wahres Highlight, welches dem Leser nicht nur einiges an Erklärungen liefert, sondern an Spannung noch einmal ein bisschen zulegt.









    Ich habe einen tollen 1. Teil erwartet und habe ihn auch bekommen. Eine spannende und in vielerlei Hinsicht abwechslungsreiche Story mit dem gewohnt angenehmen Schreibstil der Autorin machten einfach Spaß zu lesen. Ich glaube, das wird erneut eine grandiose Trilogie, die viele Leser begeistern wird. Ich bin gespannt darauf, wie es weiter gehen wird!



    ©Nicole Huppertz (the-cinema-in-my-head.blogspot.de)

    Von mir gibt es


    4,5 von 5 Bookystars 














    Kommentare:

    1. Ich bin im Moment noch etwas unschlüssig, ob ich das Buch wirklich lesen möchte, da mir die "Göttlich-Trilogie" so naja gefallen hat. Aber wie du das Buch beschreibst, geht es diesmal in eine etwas andere Richtung, die mit der Trilogie nicht wirklich zu vergleichen ist. Nur der Schreibstil ist gleich, aber an dem hatte ich damals auch nichts zu meckern.

      lg Florenca von geliebtes Buch

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja, es ist wirklich ein anderes Thema. Vielleicht kann es dich die Autorin ja doch noch begeistern und positiv überraschen :). Lass es mich mal wissen, falls du es lesen solltest :)

        Löschen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...