Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

31. Juli 2014

REZENSION // Das wirst du bereuen - Amanda Maciel


Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Boje)
Auflage: Aufl. 2014 (18. Juli 2014)
ISBN-10: 341482406X
ISBN-13: 978-3414824066

Originaltitel: Tease



    Alle Welt denkt, dass Emma Putnam sich umgebracht hat, weil wir sie Schlampe genannt haben ? und nicht weil sie eine Schlampe war. Echt klasse. Sara und ihre beste Freundin Brielle müssen sich vor Gericht verantworten ? angeklagt, ihre Mitschülerin Emma gemobbt und in den Tod getrieben zu haben. Dabei war es doch Emma, die sich an Saras Freund Dylan rangemacht hat. Ein kleiner Denkzettel über Facebook muss da schon drin sein, finden die Freundinnen. Doch dann verselbstständigen sich die Dinge und plötzlich ist Emma tot ? Ein Roman, der einen so schnell nicht mehr loslässt


    Ich muss gestehen, ich habe mich zunächst ein wenig schwierig mit diesem Roman getan. Irgendwie fand ich keinen richtigen Einstieg in die Geschichte und auch keinen wirklichen Zugang zu den Figuren.
    Ich kann euch aber an dieser Stelle bereits beruhigen, dass dies nicht über die komplette Länge des Roman anhielt :)
    Aus Sicht der Protagonistin Sara erzählt die Autorin Amanda Maciel eine Geschichte, die stellenweise so realistisch auf mich wirkte, dass sich mir die Nackenhaare hochstellten, hin und wieder jedoch auch verständnisloses Kopfschütteln in mir hervor rief.
    Ich war wirklich hin und her gerissen.

    Ich denke, es ist schwierig ein Buch über Mobbing zu schreiben, dem beide Seiten gerecht werden. Die des Opfers ebenso wie die des Täters. Die Protagonistin Sara ist hier in der Täterrolle und für mich war es sehr schwierig, ihre Gedanken und ihr Handeln nachvollziehen zu können. Manchmal hätte ich sie am liebsten gerüttelt und ihr klar gemacht – überleg doch mal, natürlich trifft auch dich Schuld!

    Uneinsichtig scheint ihr Standpunkt und ich raufte mir mehr als einmal die Haare.
    Doch auch Emma, zunächst das Opfer und Selbstmörderin ist nicht ohne. Leider lernte ich sie nicht wirklich kennen. Doch die zunächst klare Position, die sie in meiner Meinung nach einnahm, änderte sich im Verlauf der Story ...

    Genaueres müsst ihr aber selber herausfinden ...

    Insgesamt waren die Figuren dieses Romans zwar kein absolutes Highlight, bestachen jedoch durch für mich durch ihre Andersartigkeit.

    „Das wirst du bereuen“ spielt mit den Gedanken und Gefühlen des Lesers und genau das ist es, was diesen Roman ausmacht.
    Zwangsläufig setzt man sich mit dem Thema Mobbing auseinander. Zwangsläufig versucht man das Handeln zu verstehen. Zwangsläufig gibt man Schuld …
    … und doch ist da immer ein Stück Unsicherheit, ob man wirklich richtig liegt mit seiner Meinung!

    Die Geschichte ist gut, falls man so etwas von einer Mobbing-Geschichte behaupten kann. Sie wurde durchaus gut umgesetzt, mir fehlte jedoch irgendwie der fluss.
    Unterteilt ist sie quasi in „Vor dem Selbstmord“ und „Nach dem Selbstmord“. Dies alleine ist gar nicht ausschlaggebend für das Stocken, in das ich irgendwie immer wieder geriet.
    Vielleicht war es einfach nur das Thema und meine Unverständnis - vielleicht wollte ich auch einfach nicht wahr haben, dass es solche Geschichten leider viel zu oft wirklich gibt!




    Für „Das wirst du bereuen“ sollte man sich Zeit nehmen und sich nicht davor scheuen, auch ein paar Seiten ein weiteres Mal zu lesen. Die Mühe lohnt, denn auch wenn sich dieser Roman für mich nicht wie „geschnitten Brot“ las, hinterließ er dennoch eine Spur in meinem Kopf.
    Kein leichtes Thema und die Meinungen werden hier sicher auseinander gehen.
    Ich für meinen Teil denke, dass es sich lohnt, diesen Roman zu lesen.




    ©Nicole Huppertz (the-cinema-in-my-head.blogspot.de)

    Von mir gibt es

    4 von 5 Bookystars 















    Hier findet ihr noch eine
     Experten-Meinung von Wolfgang Kindler zu  »Das wirst du bereuen«




    Die Autorin auf Twitter und auf Facebook

    Kommentare:

    1. Danke für diese tolle Rezi.
      Ich wusste nicht wirklich ob ich es lesen soll oder nicht aber jetzt bin ich mir sicher. Ich werde es lesen, denn du hast es mir wirklich schmackhaft gemacht.
      Danke und LG
      Jessi

      AntwortenLöschen
    2. huhu
      Du hast von mir einen Award verliehen bekommen und wurdest damit getaggt ;) Würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest.
      Glg und einen sonnigen Tag

      http://sienasbuchwelt.blogspot.de/

      Siena

      AntwortenLöschen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...