Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

5. April 2014

BLOGTOUR // Stern der Macht - Elvira Zeißler + Gewinnspiel

Heute ist es endlich auch bei mir soweit. Die Rezension zu diesem tollen Buch habt ihr ja bereits am Samstag lesen können und in der Zwischenzeit gab es viele tolle Beitrage rund um "STERN DER MACHT"
Ich habe heute noch ein besonderes Schmankerl für euch.
Elvira Zeißler war so nett, mir noch eine weitere leseprobe für euch zur Verfügung zu stellen.
Lehnt euch also zurück und geniesst :)

LESEPROBE 
aus STERN DER MACHT von ELVIRA ZEIßLER


Nach dem Film schlenderten die Mädchen in das nahegelegene Eiscafé herüber. Da die erste Frühlingssonne überraschend warm vom Himmel schien, nahmen sie auf der Terrasse Platz. Während Erin aufmerksam die Karte studierte, beugte Mia sich aufgeregt zu ihr herüber.
„Da ist schon wieder dieser unglaublich süße Typ, der dich anstarrt.“
„Welcher Typ?“ Überrascht sah Erin auf. „Und wieso schon wieder?“
„Scht, nicht umdrehen“, hielt Mia sie zurück, bevor Erin sich suchend umschauen konnte. „Sag bloß, du hast ihn vorhin nicht bemerkt?“
„Wann denn?“
„Na, als wir ins Kino reingegangen sind. Er hatte dich regelrecht mit seinen Augen verschlungen. Und jetzt ist er auch wieder da. Zwei Tische weiter.“
„Wo denn?“ Es kostete Erin ihre ganze Kraft, nicht hinzusehen.
„Mann, du musst echt an deinem Männerradar arbeiten“, bemerkte Mia kopfschüttelnd. „Der ist wirklich unglaublich süß.“
Nun hielt es Erin nicht länger aus und sie wandte langsam, wie unbeabsichtigt, ihren Kopf.
„Gut“, flüsterte Mia anerkennend, doch Erin hörte ihr nicht mehr zu.
Da war er. Lässig saß der junge Mann an einem der Tische und nippte an seinem Eiskaffee. Ein feiner, schwarzer Pulli spannte sich über seine breiten Schultern und ließ die verborgenen Brust- und Bauchmuskeln erahnen. Auch die Arme, die sich darunter abzeichneten, schienen genau die richtige Menge an Muskeln vorzuweisen. Nicht zu viel, sodass er wie ein Bodybuilder gewirkt hätte, aber auch nicht zu wenig, sportlich und durchtrainiert eben. Mit seinen dichten, braunen Haaren, den strahlend blauen Augen und männlich ebenmäßigen Zügen sah er einfach unverschämt gut aus. Aber das war es nicht, was Erin einen Schauer über den Rücken jagte, jedenfalls nicht ausschließlich. Es war der grimmige Blick, den er ihr flüchtig zuwarf, der sie die Augen rasch abwenden ließ.
„Ich glaube nicht, dass er auf mich steht“, flüsterte sie Mia errötend zu.
„Na klar“, widersprach diese entschieden. „Warum sonst sollte ein Kerl ein Mädchen so anstarren?“
„Keine Ahnung. Aber es ist kein besonders freundlicher Blick.“
„Ach, hör doch auf. Vielleicht solltest du rübergehen und ihm deine Nummer geben. Oder soll ich das für dich tun?“
„Untersteh dich!“, zischte Erin.
„Ah, er gefällt dir also.“
„Natürlich gefällt er mir. Ich müsste blind sein, um ihn nicht attraktiv zu finden. Aber darum geht es nicht.“
„Und warum nicht?“
„Er ist zu alt“, sagte Erin das Erste, was ihr einfiel.
„Blödsinn. Der ist kaum älter als Anfang zwanzig. Genau richtig, glaub mir.“ Sie ließ ein wissendes Lächeln aufblitzen. „Wenn du ihn nicht willst, vielleicht sollte ich ihn mir schnappen.“
„Und was ist mit Sven?“, erinnerte Erin sie an ihren derzeitigen Freund.
„Sven ist ganz süß. Aber ich werde bestimmt nicht ewig mit ihm zusammenbleiben.“ Mia grinste schon wieder.
„Mach, was du willst“, erwiderte Erin verstimmt. „Ich wollte eigentlich nur in Ruhe ein Eis essen und der ganzen Flirterei für einen Nachmittag entkommen.“
„Ist ja gut, du Spaßverderberin“, lenkte Mia ein. „Dann eben Eis. Nach einem süßen Typen ist das ohnehin das Zweitbeste.“

„Und du bist ganz sicher, dass du nicht wissen willst, dass er dich noch immer anstarrt?“, nahm Mia die Unterhaltung wieder auf, als sie ihr Eis bereits halb aufgegessen hatten. „Er kann seine Augen praktisch nicht von dir nehmen.“
Erin riskierte noch einen Blick. Und wieder zuckte sie zurück, als er sie unverwandt, ja fast feindselig ansah. Wie konnte Mia das bloß entgehen?
„Ich glaube wirklich nicht, dass er was von mir will“, sagte sie fest und spürte einen leichten Stich des Bedauerns. Es wäre zu schön gewesen, wenn dieser außergewöhnlich coole Typ tatsächlich Interesse an ihr gehabt hätte. „Und es gefällt mir nicht, dass er mich so anstarrt. Das ist irgendwie unheimlich. Immerhin kenne ich ihn nicht und habe ihm bestimmt nichts getan.“
„Wie du meinst“, sagte Mia achselzuckend. Es war offensichtlich, dass sie die Bedenken ihrer Freundin weder verstand noch teilte.
„Wir sollten jetzt besser gehen“, sagte Erin, während sie die letzten Reste aus ihrem Eisbecher kratzte.
„Okay“, erwiderte Mia gedehnt und erhob sich, wobei sie dem Typen einen langen Blick schenkte.
Erin erhob sich ebenfalls, doch sie vermied es sorgsam, in seine Richtung zu schauen.
„Ruf mich an, wenn es dir zu Hause wieder zu viel wird, ja?“, sagte Mia zum Abschied und drückte ihre Freundin an sich.
„Ist gut, mache ich. Ansonsten sehen wir uns Montag in der Schule.“
„Ja, bis dann“, sagte Mia und lief zur Bushaltestelle, während Erin zurück zu ihrem Fahrrad ging.
Als sie sich daraufsetzte, merkte sie sofort, dass etwas nicht stimmte. „Oh, Mist!“, fluchte sie, als sie den platten Hinterreifen bemerkte. „Mist, Mist, Mist!“ Natürlich hatte sie keine Pumpe dabei, denn die passte nicht in die Handtasche und am Fahrrad wurden die Pumpen ständig geklaut. Einen Moment lang blieb sie unschlüssig stehen, dann seufzte sie tief, stieg ab und umfasste die Lenkstange mit beiden Händen. Es blieb ihr wohl nichts Anderes übrig, sie würde zu Fuß nach Hause gehen müssen.

Während sie ging, blickte Erin sich immer wieder um. Normalerweise litt sie nicht an Verfolgungswahn, aber heute wurde sie dieses eigenartige Gefühl einfach nicht los. Dass ein total süßer Kerl sie völlig grundlos böse angestarrt hatte, trug auch nicht gerade dazu bei, ihre Anspannung zu lindern.
Plötzlich rempelte sie jemand von der Seite an und sie spürte einen scharfen Ruck an ihrer Schulter. Das Nächste, was sie sah, war eine schmale Gestalt in Jogginghose und Baseball-Cap, die mit ihrer Handtasche in der Hand ganz schnell davonrannte.
„He, was soll das!“, rief Erin empört, ließ ihr Fahrrad scheppernd zu Boden fallen und lief hinterher. Doch noch bevor sie drei Schritte getan hatte, rannte jemand blitzschnell an ihr vorbei und dem Dieb nach. Überrascht erkannte Erin den Typen aus dem Café. Noch bevor sie sich entscheiden konnte, ob sie weiterlaufen oder abwarten sollte, was nun geschah, waren die beiden Männer hinter einer Kurve verschwunden. Also entschied Erin sich fürs Warten. Es dauerte nicht lange und der Café-Typ kam mit ihrer Handtasche in der Hand zurück.
„Hier, du solltest besser darauf aufpassen“, sagte er unwirsch.
Erin, die ihm schon überschwänglich danken wollte, blieben die Worte im Hals stecken. „Ich werd’s mir merken“, erwiderte sie kühl und riss ihre Handtasche an sich. „Bist du mir etwa gefolgt?“, konnte sie sich dann doch nicht zurückhalten.
„Hättest du wohl gern“, entgegnete er verächtlich.
Empört schnappte Erin nach Luft. Was erlaubte er sich eigentlich? Nur weil er genauso gut roch, wie er aussah, gab es ihm noch immer nicht das Recht, so mit ihr zu reden. Sie atmete tief durch und sah ihm direkt in die Augen. Obwohl sie selbst recht hochgewachsen war, musste sie dafür ihren Kopf heben, denn er überragte sie noch um gut fünfzehn Zentimeter. „Träum weiter“, sagte sie langsam und deutlich. Dann presste sie ihre Handtasche fest an sich, nahm ihr Fahrrad wieder auf und ging stolz davon. Falls er ihr nachsah, bemerkte sie es nicht, denn sie blickte sich kein einziges Mal um.
Erst zu Hause fiel es ihr ein, den Inhalt ihrer Handtasche zu kontrollieren. Es fehlte nichts, aber sie war definitiv durchwühlt worden. Es blieb die Frage, ob das der Dieb oder der arrogante Kerl selbst gemacht hatte.


Also wenn ihr diesen Roman nun immer noch nicht lesen möchtet, dann weiß ich es auch nicht :)
Nun hier noch einmal auf einen Blick die Tourdaten für alle, die vielleicht doch eine Station verpasst haben. Vielleicht auch hilfreich für das Gewinnspiel :)

29.03. Nie ohne Buch
30.03. Buch-Plaudereien (also hier bei mir)
01.04. Die Seitenflüsterer
02.04. Manjas Buchregal
03.04. Fairy-Book
04.04. BuchZeiten
05.04. Cinema in my Head

 Und hier das

GEWINNSPIEL

DIE GEWINNE:

 1. Platz: USB-Stick mit den Books, die Elvira Zeißler bisher veröffentlicht hat
- Dunkles Feuer
- Seelenband, Feenkind - der See des Abschieds
- Feenkind - Im Reich der Feen-
- Kurzgeschichte: Der Schwur des Drachen
- Kurzgeschichte: Im Bann des Dämons
- und natürlich Herzensglut
(wahlweise als epub oder mobi)
2. Platz: signiertes Taschenbuch "Herzensglut"
3. Platz: eBook "Herzensglut"
4. & 5. Platz: je drei Postkarten (eine davon signiert) und je drei Lesezeichen 

SO KÖNNT IHR TEILNEHMEN:

Gewinnen ist ganz einfach. Während der Tour stellen wir euch auf jedem Blog eine Frage, die ihr per Kommentar im entsprechenden Blog beantworten könnt / sollt. Ist die Antwort richtig, landet ihr im Lostopf. Mitmachen könnt ihr auf jedem Blog und damit eure Gewinnchancen erhöhen, denn für jede richtige Antwort erhaltet ihr ein Los. Die Gewinner werden dann am Ende von Elvira ermittelt.

Es zählen alle richtigen Antworten / Kommentare, die bis zum 05.04.2014 - 23.59 h gepostet sind. Für die Teilnahme müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein und mit der Veröffentlichung eures Namens auf den Blogs und anderen Plattformen im Internet (z.B. bei facebook) einverstanden sein.

UND HIER KOMMT DIE FRAGE:

Welche ist eure LIEBLINGSEISKREATION :)
Beantwortet einfach als Kommentar und sammelt ein Los für das Gewinnspiel :)



Übrigens: Noch bis zum 30.04.2014 könnt ihr "Herzensglut - Stern der Macht (Bd. 1)" zum sagenhaften Einführungspreis von von 2,99 € vorbestellen!

Wir wünschen euch viel Spaß bei der Tour und natürlich viel Glück bei dem Gewinnspiel.

Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    Lieblingseiskreation??

    Nun ich bin da eher einfach und bodenständig gestrickt. Ne gute Kugel Haselnusseis zum MItnehmen (wenn man sie, denn noch bekommt bei der Vielfalt an Eissorten mittlerweile!) oder zum in der Eisdiele essen ein Spagettieis.

    Das wäre es für mich persönlich.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    erst mal lieben Dank für die tolle Tour mit einer klasse Autorin!
    Viele kleine interessante Puzzle Teile die ein kleines feines Bild ergeben!
    Also Danke!!
    So zur Frage ich bin auch ehr die ein Bällchen zum mitnehmen !
    Heidelbeere mag ich sehr gerne wen das nicht da ist muss meist Melone herhalten !!
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. Guten morgäääähn,

    Danke für die schöne Leseprobe =)
    War eine tolle Tour und ich habe gern teilgenommen =)

    Also ich mag alles an eis, aber am liebsten Zitroneneis & Schkoki zusammen *yummi* das esse ich soooo gern =)

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
  4. Meine Lieblingseiskreation ... hm, um ehrlich zu sein bin ich gar kein so Eisfan, aber wenn, mag ich am liebsten Eierpunsch. Das gibt es nur in 1 Eisdiele hier in meiner Gegend und schmeckt so lecker.

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschön für die ganze Tour, sie hat mir echt gut gefallen! =) Die Leserunde gefällt mir auf jeden Fall auch sehr gut und ich versuche natürlich auch hier mein Glück für das Gewinnspiel:
    Wir haben hier eine supertolle Eisladenkette, die hat die besten Sorten. Giovanni L. bedient nicht nur mit Klassikern (Schoko, Zitrone, Erdbeere), sondern hat auch so tolle Sachen wie Spanische Sahne, Ferrero, Waldbeeren mit kandierten Nüssen, Papaya, Mango, Mozartkugeln etc. und dann gibt es noch solche richtigen Specials wie Lachs, Spargeleis mit brauner Butter und so ein Kram. Echt super interessant - es schmeckt nicht alles, aber sehr viel bei ihm. Wer also mal einen Giovanni L. sieht - reinschauen. Und wenn es nur ein Vanilleeis wird (gibt es dort auch hochkonzentriert, dann ist das Eis ganz dunkel ^^) - die Standardsorten schmecken bei ihm auch richtig hammer. Ich sterbe aber für sein Spanisches Sahne Eis... *schmacht*


    Sooo, ich mach mich mal auf den Weg - Sche*** Besorgungen. Vielleicht komme ich ja unterwegs bei Giovanni L. vorbei... *hehe*


    Ganz liebe Grüße und nochmal danke für die Blogtour! =)

    Bianca

    AntwortenLöschen
  6. Hahahahaha, wie kamst du denn auf die Frage? Hattest du gerade Gelüste auf Eis *kicher*
    Auf jeden Fall mal was anderes :-D.

    Wenn es um eine ganz normale Kugel Eis geht da esse ich am Liebsten sowas wie Himbeere oder Eierlikör. Wenn wir in einer Eisdiele sitzen, bestelle ich mir meistens Spagettieis mit Schokoeis und Schokosauce. Das LIEBE ich :-D.
    Na toll, jetzt will ich Eis....du bist Schuld.

    Danke für die tolle Blogtour und vor allem, dass ihr mir das Buch so Schmackhaft gemacht habt.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ... gerade erst hab ich hiervon gelesen.
    Ich liebe ja die Bücher von Elvira Zeißler und ich hab ihr neues auch schon. Ich finde es grandios was sie macht, wie sie schreibt und dabei Herzen berührt.

    Ich freu mich auch total, dass sie so einen tollen Gewinn in Aussicht stellt. :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...