Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

13. April 2014

1 BUCH ~ 3 MEINUNGEN // Vor uns die Nacht von Bettina Belitz

Ein neuer Monat eine neue Aktion von  "1 Buch ~ 3 Meinungen". Wie bereits versprochen soll es auf meinem Blog ja wieder öfter die Meinung von 3 Bloggern auf einen Blick geben.

Diesmal dreht sich alles um den lang ersehnten neuen Roman von Bettina Belitz. Meine Rezension dazu findet ihr *hier*. Zunächst möchte ich euch diesen Roman aber kurz vorstellen.


 

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Script5 (10. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839001595
ISBN-13: 978-3839001592
Kurzbeschreibung
Sie hassen sich, wenn sie miteinander reden. Und sie lieben sich, wenn sie sich berühren. Sicher ist nur eins: Seit Ronia Jan getroffen hat, ist nichts mehr wie zuvor. Seit sie ihn das erste Mal gesehen hat, muss sie jeden Freitag zurückkehren. Abends. An den Fluss. Wenn es dort still und einsam ist. Hier, so hofft sie, wird sie ihn wiedersehen ...
Niemand hat die 21-jährige Studentin Ronia bisher so fasziniert wie der rebellische Jan, der keine Konventionen kennt. Ronia und Jan kommen aus völlig verschiedenen Welten und fühlen sich doch magisch voneinander angezogen. Auch wenn Ronia zunächst dagegen ankämpft es ist zwecklos, sie kann sich dem rätselhaften Jan nicht entziehen. Da sie jedoch einige bittere Enttäuschungen hinter sich hat, möchte sie diesmal alles anders machen: keine Träumereien, keine Versprechen, keine Liebesschwüre sie will die Zügel in der Hand behalten. Und so beginnt ein hochexplosives, hingebungsvolles und nervenaufreibendes Spiel


    Und hier nun eine kurze Vorstellung der teilnehmenden Blogger



    Den Start macht Jessica mit ihrem Blog SchattenWege. Dort geht es nicht nur um Bücher, sondern auch um Musik, bewegte Bilder und Allerlei aus dem Alltag einer (Schatten)Kämpferin. In unregelmäßigen Abständen erfährt man auch einiges aus ihrem Privatleben, denn Gedankenkarusselle gehören quasi zu ihrem Alltag. Sie liest Querbeet, Zuhause ist sie aber in der Belletristik und im Thriller, wobei sie auch Fantasy und Dystopien durchaus gut unterhalten können.
    Die komplette Rezension von Jessica zu "VOR UNS DIE NACHT" findet ihr *hier*


    Endlich mal ein Mann an Bord. ich freue mich sehr, dass der liebe Jan von lost pages dabei ist. Jans Blog ist 2 Jahre und 2 Monate alt und damit zählt er quasi zu den "alten hasen"
    Jan liest hauptsächlich Jugendbücher - speziell Fantasy/Dystopie. Sein Lieblingsgenre ist Fantasy aber, wie er ausdrücklich geschrieben hat keine High Fantasy. Die Frage, was man über seinen blog wissen soll beantwortete er mit: "Das ein Kerl dahinter steckt! Ja, auch wir lesen gerne Bücher - die meisten trauen sich nur nicht darüber zu schreiben! :D"
    Die komplette Rezension von Jan zu "VOR UNS DIE NACHT" findet ihr *hier*

    Dritte im Bunde ist Julia und ihr Blog tealicious books. Sie ist 31 Jahre alt und führt ihren Blog seit 9 Monaten. Hauptsächlich liest sie Jugendbücher, Liebesromane und Chick-Lit. Aber manchmal auch Krimis, Abenteuerbücher, Fantasy...
    Ihr absoluter Favorit sind Liebesromane (im Jugend- und im Erwachsenenbereich)
    Sie schreibt:
    Ich blogge noch nicht lange aber mit viel Spaß. Schaut
    doch einfach mal vorbei :)

    Die komplette Rezension von Jan zu "VOR UNS DIE NACHT" findet ihr *hier*


    Nun aber die 3 Meinungen auf einen Blick :)


    -->

    SchattenWegelost pagestealicious books
    Am besten gefallen hat mir ...... das komplette Setting - der Wald, die Stadt, das Laufen und vor allem das Loseisen aus den "Klauen" der Familie und das Durchsetzen der eigenen Wünsche und Lebenspläne.... die Stärke der Charaktere. Jan und Ronia wirken zu jeder Zeit absolut authentisch und dadurch wird die Geschichte so echt....die Sprache, So poetisch, so eindrucksvoll, so stark. Eben typisch Bettina Belitz.
    Am schlechtesten fand ich …... die Entwicklungen zwischendurch. Manchmal war das ein wenig übertrieben und hart an der Grenze zur Unglaubwürdigkeit. Zum Ende hin hat sich aber alles wieder relativiert, zum Glück. Und Ronias Mitbewohner Jonas ging mir von Zeit zu Zeit ziemlich auf die Nerven.... das Ronia im Mittelpart etwas "nervig" wird. Sie entwickelt zu der Sorte Mädchen, die ich einfach überhaupt nicht mag. Zum Ende hin ändert sich das Gott sei Dank wieder! :)...Ronias Verhalten im Mittelteil, ihr Vernachlässigen der Freunde.
    Die Protagonisten waren …... überraschend authentisch und nahezu durchgängig Sympathieträger. Hier und da mit ein paar Ecken und Kanten versehen, und gerade Jan kann durch seine geheimnisvolle Art enorm punkten.... die große Stärke in dem Roman - auch wenn man einzelne Personen nicht "immer" mag, so sind doch alle (Haupt -und Nebenfiguren) wahnsinnig gut gezeichnet....faszinierend, vielschichtig und stark.
    Meine liebste Nebenfigur …... kann ich gar nicht benennen. Die Nebenfiguren gehen neben den starken Protagonisten ziemlich unter, aber ich mochte Ronias beste Freundin Johanna sehr gern.... wäre wohl Ronias Mitbewohner. Anfangs hatten die beiden für mich noch gut zusammen gepasst....ist Ronias Mitbewohner Jonas. Ein toller Freund!
    Die Story und die Idee ...... sind sicherlich nichts Neues, aber Bettina versteht es hervorragend, "Altbekanntes" neu zu erfinden und mitreißend umzusetzen.... sind hier nicht völlig neu erfunden worden, aber toll in Szene gesetzt....sind wunderschön, faszinierend, bewegend.
    Romantik und Liebe …... erwarten den Leser in diesem Buch auf sehr vielseitige und vielschichtige Weise. Gerade die klassische Romantik wird hier nicht ausgelebt, sondern kommt sehr verhalten und eher zwischen den Zeilen rüber. Ronias Liebe zu Jan erinnerte mich oft an Besessenheit, während Jan selbst immer recht kühl und Abstand wahrend wirkte.Die Liebe ist natürlich ein großes Thema und wird auf eine spezielle Art in diesem Buch veranschaulicht. Romantik, wie man es nach dem Schema F kennt, findet man eher weniger! :)...sind ein großes Thema, vor allem die Liebe, Romantik kommt eher nicht vor, oder zumindest nicht im klassischen Sinne.
    Spannung …"Vor uns die Nacht" ist kein Spannungsroman im klassischen Sinne, auch wenn es einige Szenen gibt, die den Adrenalinspiegel in die Höhe schnellen lassen. Doch atmosphärisch gesehen kann man hier noch einiges lernen.... findet sich vor allem in der Beziehung zwischen Jan und Ronia - langweilig wird es da nie!...ist nicht im eigentlichen Sinne vorhanden, aber der Roman ist athmosphärisch sehr dicht, womit eine gewisse Spannung aufkommt.
    Schreibstil …Bettina Belitz setzt gekonnt eine sehr poetische Sprache ein, ohne dass sich der Leser hierbei überfordert oder zu sehr gestreichelt fühlt. Es ist der perfekte Mix aus zarten Wortspielen, unterschwelligen Andeutungen und erst spät wirklich nachwirkenden Zusammensetzungen aus wunderschönen Bildern.... ist der WAHNSINN! Ich bin Fan vom ersten Satz an. Wenig überladen und jedes Wort passt so verdammt perfekt!...ist typisch Bettina Belitz. Poetisch, intensiv und einfach toll!
    Cover ...Passt perfekt zum Inhalt und ist, wie man es vom Verlag nicht anders kennt, wunderschön und hochwertig gestaltet.... ein Traum, aber von dem Verlag bin ich auch nichts anderes gewohnt....ist wunderschön und einfach perfekt.
    Besonderheiten ...Sprachlich kann Bettina Belitz absolut überzeugen. Vieles ist nicht auf den ersten Blick als "Schönheit" zu begreifen, die meisten Besonderheiten liegen vor allem im Detail und wirken erst als Gesamt"kunst"werk.Im ersten Moment dachte ich Jan wäre der typische böse Junge und die mag ich überhaupt nicht. Tja, hier war dann doch alles anders! :DIch empfinde den Schreibstil und die Art, wie die Geschcihte erzählt wird, als besonders. Es ist ein Buch voller stiller Töne, und dabei tiefgründig und intensiv.
    GesamteindruckDas Gesamtpaket ist einfach in allen stimmig und doch fehlt irgendwas, um den Lesegenuss absolut rund zu machen. Für manchen Leser könnte die Geschichte nicht tief genug gehen, da die Umsetzung der Autorin einfach speziell ist. Fans werden begeistert sein, Skeptiker haben wahrscheinlich trotz aller Perfektion den einen oder anderen Kritikpunkt.Alles in allem ein schönes Buch, das bis auf eine "nervige" Protagonistin im Mittelteil, überzeugen kann.Ein wunderschönes Buch, das eine ganz besondere Geschichte rund um Liebe, Freundschaft und Selbstfindungerzählt. Eine Geschichte, in die man tief eintauchen kann, faszinierend und intensiv!
    Wem würdest du dieses Buch empfehlen ? Leser, die gern in poetische Worte abtauchen, aber mal was anderes als Gedichtbände ausprobieren wollen, werden an diesem Roman ihre wahre Freude haben. Aber auch generelle Fans von Liebesgeschichten, die nicht nach dem klassischen Schema gestrickt sind, sollten einmal reinlesen - sie werden das Buch nicht wieder aus der Hand legen, bevor die letzte Seite gelesen ist.Jedem, der außergewöhliche Liebesgeschichten mag und sich gerne von starken Charakteren gefangen nehmen lässt, auch, wenn nicht jede Figur immer Sympathien weckt.Jedem, der besondere Liebesgeschichten mag, der auch ruhige Bücher liest und bereit ist, zwischen den Zeilen zu lesen und tief in das Buch einzutauchen.


    Ich hoffe, dieser kleine Meinungseinblick hat euch gefallen. Haltet die Augen offen denn bald suche ich wieder neue Teilnehmer :)

    Eine Übersicht über die bisher erschienen Aktionen aus "1 Buch ~ 3 Meinungen" sowie den Hintergrund dieser Aktion findet ihr *hier*


                                                                                            take care

    Kommentare:

    1. Hach, ich liebe diese Kategorie hier auf deinem Blog. Und da das Buch nun auch bei mir daheim liegt, freue ich mich umso mehr darauf! :)

      AntwortenLöschen
    2. Das ist echt klasse geworden, liebe Nicole! :)
      Hat Spaß gemacht, dabei zu sein!
      LG Jan

      AntwortenLöschen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...