Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

29. Dezember 2013

Ein Jahr geht - Ein Jahr kommt // Gedanken - viele Fragen - und was zu gewinnen :)

Nun neigt sich 2013 dem Ende zu und wie viele von euch blicke ich auch zurück auf die vergangenen 12 Monate. Sowohl für meinen Blog als auch in meinem Privatleben war es ein recht turbulentes Jahr mit vielen Höhen, aber, wie soll es anders sein, auch einigen Tiefen...
Zu den Höhen meiner Bloggerwelt zählt auch in diesem Jahr wieder die Frankfurter Buchmesse, auf der ich viele liebe Blogger und Autoren treffen durfte. Wie immer ein unvergessliches Ereignis für mich. Ebenso war ein Highlight natürlich auch, die "magische 500 Leser" Marke knacken zu können und somit möchte ich mich natürlich vor allem dafür ganz doll bei euch bedanken. Es ist schön zu sehen, dass ihr es immer noch im Cinema aushaltet und immer wieder sehr gern gesehene neue Besucher hinzu kommen.


Rein lesetechnisch war es ein hervorragendes Jahr und ich konnte 102 Bücher rezensieren und habe insgesamt 113 gelesen.  Ich habe gut gewählt, denn die schlechteste Bewertung, die ich 2013 geben musste waren 3 Sterne.

Nicht vergessen möchte ich aber auch die "Aktion Weihnachtsengel". Hier habt ihr mich alle wirklich sprachlos gemacht... die Verlage und Autoren durch ihre großzügigen Buchspenden, meine Bloggerfreunde durch ihre Hilfe bei der Organisation und dem unermüdlichen "verbreiten" der Aktion und natürlich IHR, durch eure Wahnsinngebote.
All dies hat die "Aktion Weihnachtsengel 2014" zu einem grandiosen Erfolg verholfen, den ich mir in meinen kühnsten Hoffnungen nicht hätte vorstellen können...

Aber, es gab auch einige, wenn auch wenige Tiefen. Ich gestehe, zur Mitte des Jahres hatte ich eine kleine Leseflaute und irgendwie konnte mich kein Buch wirklich heraus holen. Zur Leseflaute gesellte sich auch eine leichte Unlust zu rezensieren, was auch erklärt, warum ich mehr Bücher gelesen als rezensiert habe :). Diese Flaute hat mich auch dazu gebracht, ein wenig über mein Bloggerverhalten nachzudenken und meine Posts ein wenig zu rezensieren. Ebenso habe ich mich in den diversen FB-Gruppen ein wenig zurück genommen. Die Befürchtung, dass ihr mir dies übel nehmt und dem Cinema den Rücken zukehrt war aber Gott sein Dank unbegründet... aber... auch damit hätte ich wohl leben können.

Leider gab es auch ein paar nicht so freundliche Mails, die mich ehrlich gesagt nicht nur wütend, sonder auch ein wenig traurig gemacht haben... aber... letztendlich muss ich sagen, ich scheixx drauf und wer meint, ich blogge und poste nur um mich "wichtig zu machen" oder sei arrogant und überheblich oder ein "Ideendieb" nun.... dem gönne ich von Herzen diese Meinung und freue mich, den Blutdruck der Betreffenden in Schwung gebracht zu haben :)

Insgesamt bin ich doch wirklich zufrieden mit meinem Bloggerjahr und auch ein wenig stolz, denn wenn ich bedenke, dass ich diesen Blog (noch) ganz alleine führe, habe ich doch einiges auf die Beine stellen können...
In Anbetracht der Tatsache, dass ich das alles neben meinem Job als technische Systemplanerin, Hausfrau, Ehefrau und Mama hin bekommen habe schlag ich mir jetzt einfach mal ganz glücklich selber auf die Schulter :)

Privat war es grundsätzlich ein gutes Jahr. Alle meine Lieben und auch ich selber sind , bis auf Kleinigkeiten, gesund geblieben. Zwar macht mir mein Arm immer noch sehr zu schaffen, aber das zählt einfach als "dumm gelaufen". Was ich meine ist, dass wir alle von wirklich schlimmen Dingen verschont geblieben sind und das ist doch das WICHTIGSTE
Dafür war es aber ein wirklich hektisches und stressiges Jahr und ich hoffe, 2014 wird mir ein wenig Ruhe zurück bringen... aber ich will nicht meckern :).

Ja, es gibt immer Veränderungen im Leben und auch für 2014 haben sich schon einige angekündigt. Auch die Zeit, die ich bisher zum bloggen hatte wird sich ein wenig minimieren, was aber nicht heißt, dass ich nicht mehr bloggen werde :). Natürlich wird es das Cinema auch 2014 geben... vielleicht nur hin und wieder etwas leiser.

So wie ich mein Leben 2014 ein wenig zu optimieren versuche, möchte ich dies natürlich auch mit meinem Blog versuchen. Also dachte ich mir, ich erstelle ein Formular, in dem ich euch ein klein wenig zu euren Meinungen ausquetsche :)

Natürlich soll eure Mühe nicht ohne Lohn bleiben. Alle, die das Formular bis zum 14.01.2014, 23:59 Uhr ausfüllen, nehmen an einer kleinen Verlosung teil. Der Gewinner dieser Verlosung darf sich aus diesen 4 Büchern ( alles LE, welche im beim Basar für brasilianische Straßenkinder gekauft habe) EINES aussuchen und bekommt es dann umgehend zugeschickt.

Seit ihrer ersten Begegnung mit dem jungen Schauspieler Johannes ist das Leben für Caroline wie ein Rausch. Tagsüber gibt sie auf der Bühne alles, um ihre erste große Rolle als Julia perfekt zu spielen. Nachts trifft sie sich heimlich mit ihm für weitere Proben im dunklen Theater. Johannes holt aus ihr und der Rolle das Beste heraus und die beiden verlieben sich haltlos ineinander. Doch Caroline wagt nicht, irgendjemandem von ihrem Glück zu erzählen. Denn Johannes dürfte gar nicht existieren. Er wurde während einer Romeo und Julia -Inszenierung in den 30er-Jahren grausam auf der Bühne erstochen und mit einem Fluch belegt. Und langsam erkennt Caroline, dass ihre Liebe zu Johannes sie vor eine unmögliche Wahl stellt ...


Einige Bücher sind schädlich, sogar gefährlich. Sie verdrehen einem den Kopf und geben den dunkelsten Seiten der menschlichen Seele Nahrung. Sie sollten verbannt oder vernichtet werden. Diese Geschichte handelt von solch einem Buch. Ich hoffe, es gibt noch genug von euch da draußen, die das hier lesen und mir glauben und sich zur Wehr setzen können bevor es zu spät ist. Ein altertümlich wirkendes und zunächst harmlos erscheinendes Buch taucht in einer englischen Kleinstadt auf und ergreift Besitz von seinen Lesern. Immer mehr Menschen werden von dem Buch befallen und zu willenlosen Charakteren der Geschichte. Der diabolische Plan des Autors scheint aufzugehen. Dancing Jax Auftakt" ist der erste Band einer Trilogie.




Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…



Lucys Herz gehört Shadow, dem geheimnisvollen Graffiti-Künstler, dessen Werke über die ganz Stadt verteilt sind – dabei hat sie ihn noch nie gesehen! Irgendwo da draußen streicht er herum und sprüht Leben an die grauen Wände und sein Freund Poet verfasst die Gedichte dazu. Als der seltsame Ed Lucy verspricht, sie Shadow vorzustellen, folgt sie ihm durch die Nacht, von Party zu Party, von Graffiti zu Graffiti. Und diese eine Nacht ändert alles, denn auch Ed hat ein Geheimnis, auf das Lucy nie gekommen wäre …





Ich hoffe, das ist ein kleiner Anreiz für euch, mir meine Fragen zu beantworten.

Und hier nun das Formular



Ausgelost wird einige Tage nach Ablauf der Frist und der Gewinner / die Gewinnerin wird dann hier auf meinem Blog bekannt gegeben. Du hast dann 1 Woche Zeit, dich bei mir zu melden. Sollte dies nicht der Fall sein wir neu ausgelost.

Nun wünsche ich euch und euren Lieben einen guten Rutsch ins neue Jahr und vor allem ein gesundes Jahr 2014.
Mögen all eure Wünsche und Hoffnungen in Erfüllung gehen.




Kommentare:

  1. Hallo,
    ich habe mal mitgemacht, aber natürlich kann nur jeder selbst wissen, wie viel er wöchentlich bloggen möchte. Ich hatte auch eine längere Leseflaute, mag auch gerade nicht wirklich rezensieren und hatte viel zu tun. Dann bloggt man eben mal nicht. Ich finde das nicht schlimm. Und einem schönen Blog deswegen den Rücken kehren würde ich niemals ;)


    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch in ein wunderbares Jahr 2014!
    Eine Leseflaute hatte ich in diesem Jahr zum Glück nicht, aber ich rezensiere auch nicht mehr jedes Buch. Das entspannt :)
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Sonjas Bücherecke2. Januar 2014 um 15:50

    Hallo,

    einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Habe deinen Fragebogen ausgefüllt. Habe mir vorgenommen , dieses Jahr meinen Sub etwas abzubauen.

    LG Sonja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...