Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

15. Oktober 2013

REZENSION // Nicht mein Märchen 02. Prinzessin in Not - E.M. Tippetts




Format: Kindle Edition
Dateigröße: 703 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 229 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
    Chloe hat ihr Masterstudium abgeschlossen und einen Job als Kriminaltechnikerin in ihrer Heimatstadt Albuquerque, New Mexico, angenommen. Die Medien wollen sie allerdings immer noch nicht in Ruhe lassen. Sie folgen ihr auf Schritt und Tritt und belästigen sie selbst bei ihrer Arbeit an Verbrechensschauplätzen, nur um zu zeigen, dass ihre Ehe mit Hollywood-Topstar, Jason Vanderholt, vor dem Aus steht. Millionen Fans, die von einer eigenen Romanze mit ihm träumen, wünschen sich dies mehr als alles andere. Diese Belästigungen geschehen zu einem besonders schlechten Zeitpunkt, da Chloe gerade mitten in ihrem ersten Fall steckt - ein Verbrechen gegen ein Kind, das ungefähr in dem gleichen Alter ist, in dem Chloe damals war, als sie einen Mordversuch überlebte.

    Jetzt wo sie so einen Fall aus der Perspektive eines Erwachsenen sieht, wird ihr klar, dass die Arbeit daran sogar noch schlimmer ist, als sie sich hätte erträumen lassen. Für Jason ist es sogar noch schlimmer, der zwar etwas Abstand zu dem Verbrechen hat, aber hilflos zusehen muss und versucht, seine Ehefrau dabei zu unterstützen, wie sie mit den Dämonen ihrer Vergangenheit kämpft und einem namenlosen Täter nachjagt, der unauffindbar scheint. Nie war Jason frustrierter mit seinem Beruf, dessen Oberflächlichkeiten und dem mangelnden Bezug zur Realität. Als er bei seinem aktuellen Filmprojekt vom Set stürmt, überschlägt sich die Presse mit Vermutungen. Vielleicht hat er doch nicht viel mehr zu bieten, als ein hübsches Gesicht.

    Zusammen müssen Chloe und Jason sich ihren Weg vorbei an den Blitzlichtern der Kameras und durch den dunklen Irrgarten der polizeilichen Untersuchungen schlagen, um herauszufinden, ob sie ihre Karriereziele und die Herausforderungen ihrer Promi-Ehe balancieren können. Es scheint alles dagegen zu sprechen.

     
    Vor einigen Monaten las ich einen Roman, bei dem ich es immer noch nicht verstehe, dass er so wenig Beachtung gefunden hat. Die Rede ist von „Nicht mein Märchen“ von E.M. Tippets. Wer meinen Blog aufmerksam verfolgt der weiß, dass ich mehr als begeistert war und nun dürfte ich endlich die Fortsetzung in den Händen halten. Ich war megagespannt, ob der Charme und Zauber des ersten Teils auch hier zu finden sein wird.
    Diesmal ist die Grundstimmung irgendwie eine völlig andere, was mich zwar zunächst etwas irritierte, im Verlauf des Buches aber als sehr stimmig empfunden wurde. Vordergründig ist diesmal ein Kriminalfall und nicht, wie zuvor, die Liebesgeschichte zwischen Chloe und Jason. Nun macht euch aber mal keine Sorge, dass sie in diesem Teil völlig unter den Tisch gekehrt wird. Keineswegs... sie ist nur anders. Die Liebe der beiden Protagonisten ist hier getrübt durch Misstrauen, Angst und Sorge und wirkte auf mich sehr realistisch. Wie würdest du dich fühlen wenn dein „Star-Ehemann“, der 1000de Kilometer von dir entfernt ist, sich plötzlich seltsam verhält??? Für mich war es eine nachvollziehbare Realität. Dadurch „fühlte“ sich diese Geschichte aber eben einfach auch anders an. Die rosaroten Liebeswölkchen am Ende des ersten Teils wichen nun ein wenig der grauen Realität und den damit verbundenen Problemen. Auch wenn ich das Hochgefühl ein wenig vermisste, war diese doch eine der Stärken des Romans. Nun schweige ich aber, denn ihr sollt die Geschichte ja selber lesen ...
    Die Protagonisten haben mir auch hier sehr gefallen und die Dialoge zwischen Chloe und Jason spiegelten für mich im richtigen Maße den Konflikt der beiden wieder. Da wurde es auch mal zickig ... ganz wie im echten Leben.
    Wie schon erwähnt, liegt das Hauptaugenmerk hier auf einem Kriminalfall, den Chloe in ihrem Job lösen muss. Dieser erhöht aber nicht nur die Spannung. Durch Vergleiche zu Chloes Vergangenheit lernt man sie sogar noch ein bisschen mehr kennen. Immer wieder wird die Story durch vermeintliche Filmszenen unterbrochen, die Chloes Fall entsprechen. Natürlich stellte ich von Beginn an Vermutungen an, was es damit auf sich haben könnte, denn der Sinn dieser Unterbrechungen lässt sich im Laufe der Geschichte ein wenig erahnen. Dennoch war es nicht so, wie ich dachte ...
    So stellt man sich während des gesamten Romans die Fragen, ob die Ehe weiter bestehen kann und Chloe und Jason ihre Probleme lösen können. Gleichzeitig wartet man aber auch auf die Lösung des Falls und fragt sich, was es mit diesen Filmausschnitten auf sich hat. Ihr seht, man hat eine Menge zu tun.
    Der Schreibstil der Autorin ist gleichbleibend angenehm und auch in „Prinzessin in Not“ begeisterte mich die Vielschichtigkeit der Story so, wie ich es von „Nicht mein Märchen“ gewöhnt war. Im Nachhinein betrachtet hätte ich mir kaum eine bessere und realistischere Fortsetzung der Geschichte wünschen können.


    „Prinzessin in Not“, die Fortsetzung von „Nicht mein Märchen“ ist ganz anders als erwartet und doch passt es irgendwie richtig gut. Stand die Liebe und das Werben im 1. Teil im Vordergrund, so ist es hier ein vermisstes Mädchen und der innere Kampf um Vertrauen.
    Nein, ich hatte so eine Fortsetzung nicht erwartet und doch konnte sie mich von Anfang bis Ende fesseln. Die Lesestimmung war eine deutlich andere als noch im ersten Teil. Doch E.M. Tippetts schaffte es, das Gefühl der neuen Story anzupassen. Sie machte aus einem absolut gefühlvollen Liebesroman eine Fortsetzung mit Krimicharakter und das Tolle ist - es passt!
    Spätestens jetzt solltet ihr also diesen beiden Büchern eure Aufmerksamkeit schenken!
    Sagen möchte ich noch, dass der 1. Teil bisher ein anderes Cover hat. Dieses wird jedoch, wie ihr unten sehen könnt, in der Neuauflage dem Cover des 2. Teils angepasst. Mir persönlich gefiel das ursprüngliche Cover besser, aber die Geschmäcker sind ja verschieden. Band 2 wird in Kürze ebenfalls als TB erscheinen.

    ©Nicole Huppertz (the-cinema-in-my-head.blogspot.de)


    Von mir gibt es
    5 von 5 Bookystars 





    Teil 1
    Nicht mein Märchen 01 
    (altes Cover)

    Teil 1
    Nicht mein Märchen 01
    (neues Cover)

       Teil 2
    Nicht mein Märchen 02. Prinzessin in Not




    Erscheinungstermin
    17. September
    2012



    Erscheinungstermin
     11. Oktober 
    2013






    Das eBook des 1. Teils, Nicht mein Märchen ,gibt es derzeit als Aktion zum Start des 2. Bandes für 99 Cent ;). Wer das Buch nicht kennt sollte jetzt zuschlagen :)


    Homepage der Autorin
    Die Autorin auf Twitter 
    Die Autorin auf Facebook

    Kommentare:

    1. Hallo Nicole,

      danke für die tolle Rezension. Nun bin ich auch schon sehr neugierig auf die Fortsetzung (von der ich gar nicht wusste, dass es sie gibt).

      Es war schön, dich auch mal persönlich kennenzulernen. :-)

      Liebe Grüße
      Deborah

      AntwortenLöschen
    2. Eine sehr schöne Rezension, ich war anfangs auch irritiert über den Verlauf, gebe Dir aber recht, dass er sehr realistisch wirkt, weil die rosarote Brille weg ist.

      AntwortenLöschen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...