Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

13. August 2013

REZENSION // Wir zwei sind Du und Ich - Diana Raufelder






Leseprobe

Gebundene Ausgabe: 177 Seiten
Verlag: PepperBooks; Auflage: Überarbeitete Neuauflage. (14. März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3943315061
ISBN-13: 978-3943315066
    „Es sind die gleichen schwarzen Haare “, denkt sie, als sie ihn inmitten des Getümmels plötzlich erblickt, „genauso wild und ungezähmt.“ Dazu ein schwarzer Stern und ein schwarzer Halbmond. „Ruf ihn! “, denkt sie, aber sie bekommt keinen Ton heraus. Menschen, bepackt mit riesigen Einkaufstüten, drängen von allen Seiten auf sie ein. Wo ist er hin? Sie hat ihn verloren. Zum zweiten Mal in ihrem Leben. Tränen schießen ihr in die Augen. „Warum weinst du Prinzessin? “, fragt da auf einmal jemand hinter ihr. Sie dreht sich erschrocken um: Ist das tatsächlich Ben? Die Geschichte einer ganz besonderen Freundschaft, die allen Widrigkeiten trotzt.

     
    Der Protagonist steht scheinbar, wie ich auch, auf HIM! Somit kann ich sagen – tolles Buch – Rezension beendet :).
    Neiiiiiiiiiin, das war natürlich ein Spaß denn natürlich ist die Rezension nicht beendet. Wo kämen wir denn da hin :).
    Was allerdings kein Spaß war ist, dass „Wir zwei sind Du und Ich“ wirklich ein tolles Buch ist, dass es zu lesen lohnt! Und Spaß ist natürlich auch nicht, dass ich ein kleiner HIM-Groupy bin... das aber nur am Rande *gg*.
    Nun aber wirklich zum Roman der 1978 geborenen Autorin Diana Raufelder.
    „Wir zwei sind Du und Ich“ beginnt mit einer Frage und zwar nicht nur „bildlich“ durch die Kapitelüberschrift. Nein, bereits nach 2 Seiten hinterließ die Autorin ein großes Fragezeichen in meinem Kopf. Ist das Ben? Und was ist mit Ben geschehen?. Diese Fragen gilt es zunächst zu lösen. Man pendelt zu Beginn zwischen Ri´s jetzigem Leben und ihren Erinnerungen ( an Ben) hin und her. So bekommt man Stück für Stück immer mehr kleinere Details, die man in seinem Kopf unweigerlich zusammenfügt.

    Ich mochte die umgangssprachliche Wortwahl der Autorin, denn sie passte nicht nur sehr gut zur Geschichte, sondern auch zu den Protagonisten, die dadurch noch „echter“ wirkten.
    Diana Raufelder schaffte diesen Spagat ohne das ihr Schreibstil plump und simpel wirkte, er machte „Wir zwei sind Du und Ich“ einfach authentisch.

    Ich hätte nicht erwartet, dass mich dieser Roman an so vielen Stellen nachdenklich stimmen würde, doch wer hier „nur“ ein lockerleichtes Jugendbuch vermutet der liegt falsch. Auch wenn die Zielgruppe Mädchen ab 12 Jahre sind, so werden auch ältere Jugendliche und junge Erwachsene mit diesem Roman einiges anfangen können.
    Ja, es geht um Liebe, verliebt sein und Freundschaft. Aber es geht auch um die Liebe der Eltern zu ihrem Kind. Von Fehlern, von Einsicht, Bedauern und Erwachsen werden. Vielschichtig und mit einer Tiefe, die ich nicht vermutet hätte berührte mich dieser Roman wirklich völlig unerwartet.

    Die Beschreibungen der Handlungsorte wie auch die der Protagonisten und Nebenfiguren sind gut gelungen und so spielten sich schnell die Szenen des Romans in meinem Kopf ab. Besonders gut gefallen hat mir auch die Entwicklung der Protagonisten... sie wachsen – am Leben, an den Ereignissen, an sich selbst. Ich habe es genossen sie zu begleiten.




    „Wir zwei sind Du und Ich“ ist eine Geschichte über Verlust, Verzicht und Liebe – in unterschiedlichster Form. Sympathische Protagonisten und ein schöner Schreibstil machten aus Ri´s Geschichte einen rundum gelungenen Roman den ich euch gerne ans Herz legen möchte

    ©Nicole Huppertz (the-cinema-in-my-head.blogspot.de)

    Von mir gibt es
    5 von 5 Bookystars 


    Infos zur Autorin

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...