Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

6. August 2013

REZENSION // Der Wunschzettelzauber - Muriel Zagha



Leseprobe

Broschiert: 448 Seiten
Verlag: Manhattan (10. Juni 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442547210
ISBN-13: 978-3442547210
Originaltitel: The Daddy Wish
    Wundervoll, warmherzig - die perfekte romantische Lektüre.

    Die Engländerin Chloe ist glücklich in ihrem Job in einem kleinen Londoner Feinkostladen, stolze Mutter des aufgeweckten Nicholas – und Witwe. Chloes große Liebe, der Franzose Antoine, starb völlig unerwartet noch vor der Geburt seines Sohnes. Fünf Jahre sind seitdem vergangen und Chloe trauert immer noch. Doch als Nicholas seine Mutter mit dem Wunsch nach einem Vater konfrontiert, bringt er die Dinge in Bewegung. Denn nun stimmen alle ein: Auch Chloes Freundinnen und ihre Mutter meinen, es sei allmählich Zeit für einen neuen Mann an ihrer Seite, Kandidaten gibt es schließlich genug. Aber Chloe ist noch gar nicht bereit für die Liebe – oder vielleicht doch?

     
    So vielschichtig wie die gesamte Story ist auch der Beginn dieser wundervollen Geschichte. Einerseits lernt man hier gleich zu Beginn auf teilweise sehr humorvolle Art eine witzige Frauenclique, ihre gemeinsame Zeit und ihre „Alltagsprobleme“ kennen, andererseits findet man aber auch gleich sehr stille Momente, die über den Tod von Chloes Mann berichten. Kleine teilweise sehr melancholische Einblicke in Chloes Erinnerungen an ihre große Liebe wechseln mit witzigen Dialogen zwischen ihr und ihren Freundinnen.
    Auf Seite 65 fand ich ein Zitat, dass wahrscheinlich nicht nur mich, sondern vermutlich alle Mütter unweigerlich zu heftigem, zustimmenden Nicken hinreißen wird.

    „Ein Kind zu erziehen bedeutet vor allem, sich zu wiederholen.“

    Spätestens in diesem Moment hatte mich Muriel Zaghas Geschichte gefangen genommen. Es war nicht nur dieses, wie ich finde, wunderschöne und wahre Zitat, sondern auch die Sanftheit und Liebe, die die Autorin mit ihren Worten dem Leser vermittelt. Vor allem aber die Mischung ...

    Auf den ersten 200 Seiten ist die Geschichte einfach nur schön und unterhaltsam. Man lernt die einzelnen Figuren und ihre Lebensumstände kennen und wird so langsam an die Geschichte herangeführt. Wer nun denkt, dass dies vielleicht ein wenig langweilig sein könnte, der irrt. Es braucht einfach ein wenig Zeit um die unterschiedlichen Personen gebührend zu beschreiben und ihnen Raum zu lassen sich dem Leser vorzustellen. Ich für meinen Teil habe das sehr genossen.

    Was dann folgt, ist eine bezaubernde, sanfte und dennoch witzige Geschichte, die mich nicht mehr losgelassen hat. Ich mochte einfach die Art, wie Muriel Zagha diese Geschichte erzählt und in mir die unterschiedlichsten Emotionen weckte. Sie beschreibt aber nicht nur Gefühle und Personen sehr ausführlich und dennoch nicht langweilig, sondern auch Orte und Situationen wirken einfach echt.



    Mir war es eine große Freude die Protagonistin Chloe ein Stück auf ihrem Weg zu begleiten, ihre Trauer weichen zu sehen und die Liebe wachsen.
    Wer auf der Suche nach einem sanften, romantischen Roman ist und Abwechslung, emotionale Momente nicht scheut, dem kann ich bedenkenlos zu diesem Roman raten. Ich habe ihn genossen!



    ©Nicole Huppertz (the-cinema-in-my-head.blogspot.de)

    Von mir gibt es
    5 von 5 Bookystars 




    Die Autorin auf Twitter
    Die Autorin auf Facebook



    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...