Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

31. Juli 2013

REZENSION // Frozen Time - Katrin Lankers


LESEPROBE

Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: bloomoon; Auflage: 1 (3. Juli 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3760789617
ISBN-13: 978-3760789613
Die 16-jährige Tessa Morton erwacht auf einer Intensivstation – und hat ihr Gedächtnis verloren. Bis auf eine immer wiederkehrende Erinnerung: Das hübsche Gesicht eines Jungen, mit dem sie sich innerlich tief verbunden fühltAls der junge Arzt Milo ihr helfen soll, ihre Amnesie zu überwinden, erfährt Tessa nach und nach mehr über die wahren Hintergründe ihrer vermeintlichen Krankheit. Das Bild des Jungen stammt aus der Vergangenheit, und Tessa war Teil des Projekts "Frozen Time" ...
 

Gott, was war ich gespannt auf den neuen Roman von Katrin Lankers :). Mir gefiel Cover und Klappentext auf Anhieb also m u s s t e ich es unbedingt lesen ...
Im Prolog wurde ich zunächst mit den „Grundregeln der Gesellschaft“ vertraut gemacht und bekam so bereits einen kleinen Einblick in die „Güter der Gesellschaft“ und eine Ahnung, was mich wohl erwarten würde.
Ich begann mich in die Geschichte hinein zu lesen, was mir auch, trotz der futuristischen Welt in der wir uns augenscheinlich befanden, sehr gut gelang. Katrin Lankers erzählt die Geschichte aus Sicht der Protagonistin Tessa und ihre detaillierten und doch irgendwie unkomplizierten Beschreibungen sorgen dafür, dass schnell meine Vorstellungskraft angeregt wurde und ich mich leicht auf die Geschichte einlassen konnte. Ich weiß gar nicht so recht, wie ich es beschreiben soll, aber obwohl es wirklich eine sehr technische Welt ist und die Geräte und Abläufe alles andere als „normal“ sind, fühlte es sich überhaupt nicht „konstruiert“ sondern einfach real an. Ich hoffe, ihr könnt damit etwas anfangen aber anders kann ich es nicht beschreiben.
Bilder entstanden in meinem Kopf und schon nach wenigen Seiten fühlte ich mich „mittendrin“ in dieser fremden Welt der Zukunft, genauer gesagt im Jahr 2100.
Ebenso schnell wird es aber auch schon spannend und die ersten „Geheimnisse“ tun sich auf. Man kommt nicht umhin, sofort eigene Vermutungen anzustellen und sich auszumalen, wohin diese Story führen wird.
Was ich zwischen diesen Buchdeckeln erleben durfte, war eine, im wahrsten Sinne des Wortes „fantastische“ Geschichte. Fantastisch sowohl vom Inhalt als auch von der Umsetzung. Katrin Lankers beschreibt aber nicht nur die futuristischen technischen Gerätschaften sehr einprägsam und „real“, sondern ebenso bildlich und intensiv auch die Gefühle und Erinnerungen. In keiner Sekunde war diese Story langweilig oder uninteressant. Keinen Satz wollte ich verpassen und klebte förmlich an den Seiten. „Frozen Time“ ist eine wahnsinnig temporeiche Geschichte, in der sich die spannenden Geschehnisse aneinander Reihen und dem Leser den Weg ebnen, Tessas Geheimnis zu lüften.
Stück für Stück gibt die Autorin Informationen preis, um kurze Zeit später mit weiteren Informationen erneut für Spannung zu sorgen. Kaum hatte ich das eine „verarbeitet“, taucht wenige Seiten später ein neuer Aspekt auf, den ich nicht voraussehen konnte. Ich weiß nicht, wie oft ich während des Lesens dachte:“ das’s. Doch gar nicht!!!! So sehr überraschte mich Katrin Lankers immer wieder mit dem Verlauf der Geschichte.

Die Protagonisten sind toll. Ich finde, Katrin Lankers hat sehr gut eingefangen, wie diese Welt die Menschen distanzierter macht. Mir hat sehr gut gefallen, dass die Figuren sich vom Verhalten her schon ein wenig von den „heutigen“ Menschen unterscheidet und doch wirken sie nicht aufgesetzt oder unecht. In „Frozen Time“ finden wir natürlich auch eine Liebesgeschichte. Diese steht aber durch die ereignisreiche Story ein wenig im Hintergrund, wurde aber für mein Empfinden gut integriert und passt von den „Gefühlen“ her einfach zu dieser selbstbeherrschten Zivilisation.

Das Ende kam für mich viel zu schnell und einerseits bin ich traurig, dass es sich um einen Einzelband handelt. Andererseits wäre ich aber sicher verrückt geworden, wenn ich nicht sofort erfahren hätte, wie es enden wird.




„Frozen Time“ hat mich wirklich umgehauen. Meine Erwartungen waren, wie ich gestehen muss, hoch, wurden aber deutlich überstiegen. Selten habe ich ein Buch gelesen, das mich dermaßen gefangen genommen hat. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite, mit unglaublich vielen Wendungen, auf die ich im Leben nicht gekommen wäre. Ich kam gar nicht zu Atem, so temporeich waren die Ereignisse an manchen Stellen!!! Ganz ehrlich, RESPEKT! Das Buch ist der Hammer und wird ohne Zweifel ein Wahnsinnserfolg!




Von mir gibt es

 5 von 5 Bookystars 


 















Homepage der Autorin

Die Autorin auf Facebook






Kommentare:

  1. Ich fand es nicht ganz perfekt, aber durchaus eine mega Empfehlung! Hat einfach nur Spaß gemacht!

    glg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Morgen,

    also Einzelband ist schon mal gut, wie ich persönlich finde. Und sonst schaue ich mir nochmal andere Rezis an, bevor es auf meiner WuLi landen kann/darf.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nicole,
    OH NEIN! Du machst mich wahnsinnig... Seit Steffis Rezi schlummer das Buch auf meiner Wunschliste aber deine Rezi klingt so toll, dass es dann wohl umgehend bei mir einziehen muss *arg*
    Du treibst mich noch in den Ruin ;)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D
      Das freut mich :-)
      Los, Julia, es gefällt dir sicher! :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...