Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

10. Juni 2013

REZENSION// Bonfire Chroniken 01. Initiation - Imogen Rose








Taschenbuch: 422 Seiten
Verlag: Imogen Rose (4. März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 0985676671
ISBN-13: 978-0985676674
    Willkommen an der Bonfire Academy! Die Bonfire Academy, eine exklusive Privatschule in St. Moritz am Rand der Schweizer Alpen, ist auf eine ganz besondere Art Schüler eingestellt. Diese weiterführende Schule für übernatürlich Begabte wird von internationalen Schülern der obersten Elite der Gesellschaft besucht, die mit den Blutlinien der mächtigsten Familien der Welt gesegnet sind…und verflucht zugleich. Die Regel ist ganz einfach…Vertraue niemandem. ACHTUNG: Dieses Buch für junge Erwachsene spielt an einer Schule für Paranormale, die sich von normalen Teenagern unterscheiden.

     

    Ich gestehe, der Einstieg in den ersten Teil der Bonfire Chroniken war für mich ein wenig verwirrend. Ich glaube, ich habe mindestens dreimal nachgeschaut, ob ich wirklich den ersten Teil der Reihe in den Händen hielt. Auf mich wirkte es zunächst, wie die Fortsetzung eines Romans. So hoffte ich zunächst einmal auf Erklärungen zu den Infos, mit denen mich Imogen Rose konfrontierte. Die bekam ich auch nach und nach und meine Verwirrung löste sich in Luft auf.
    Was für mich verwirrend war, mag andere vielleicht begeistern denn auf diese Weise wird man natürlich gleich mittenrein in die Geschichte geworfen.

    Die Story spielt, wie derzeit in vielen Jugendbüchern dieses Genres, in einem Internat für „magische Wesen“. Natürlich ist die Idee nicht neu, aber es gibt auch viele Romane, die in Paris spielen und trotzdem nicht alle gleich sind, oder.
    Ich kannte die Autorin bereits durch den Auftakt ihrer ersten Jugendbuch Reihe den „Portal-Chroniken“ und schon da konnte sie mich mit ihrem frischen und angenehmen Schreibstil überzeugen. Nach wenigen Seiten von „Initiation“ war mir klar, dass ich auch hier nicht enttäuscht werden würde. Ich mag ihre lockere und teilweise recht umgangssprachliche Wortwahl und die ist wohl auch ein Grund dafür, dass die Seiten einfach so durch die Hände fliegen.

    Die Charaktere sind gut beschrieben und auch hier kommen dem Leser die bildlichen Beschreibungen zugute. Da es sich um den Auftakt einer Reihe handelt, gehe ich davon aus, dass es zu dem ein oder anderen Darsteller in den Folgebänden noch weitere Infos und Entwicklungen geben wird.

    Ein kleiner Wermutstropfen war für mich die Darstellung der Beziehung zwischen Quinn und
    Cordelia. Obwohl sie ihn scheinbar wirklich liebt, erschien er mir doch irgendwie immer wie ein lästiges Anhängsel. Zeitweise kam bei mir immer die Frage auf, warum verarscht sie ihn nur so ...
    Aber es gibt ja nicht nur die Liebe zu Quinn, sondern da ist auch noch Jagger. Ihr seht ... es ist eine Dreiecksituation, die dem Leser geboten wird.
    Doch neben Liebe und Freundschaft wird es auch sehr spannend in „Initiation“. Ein weiterer Punkt, der der Autorin wirklich gut gelungen ist. Langeweile kam von Anfang bis Ende nicht auf und überraschende Wendungen halten die Spannung jederzeit hoch.
    Es wird sogar ein wenig erotisch in „Initiation“ sicher ist auch dies ein Grund dafür, warum das Buch für Leser über 16 empfohlen wird. Mir haben diese erotischen Ausflüge gut gefallen. Die Mischung macht es hier einfach.



    Der Auftakt der „Bonfire-Chroniken“ ist durch seinen lockeren Schreibstil, der schönen Geschichte und den verschiedensten, schön beschriebenen paranormalen Wesen ein Roman, den es zu lesen lohnt. Ich für meinen Teil freue mich auf die Fortsetzung und bin gespannt, wie es an der Bonfire Academy weiter gehen wird. Daumen hoch ! Solltet ihr lesen!

    ©Nicole Huppertz (the-cinema-in-my-head.blogspot.de)

    Von mir gibt es

    4 von 5 Bookystars 



    Homepage der Autorin
    Die Autorin auf Twitter
    Die Autorin auf Facebook

    Kommentare:

    1. Klingt interessant. Ich schaue mir das mal genauer an. :D

      Liebe Grüße
      Sarah

      AntwortenLöschen
    2. Ich habe bei den ersten Seiten auch mindestens dreimal nachgesehen, ob es der erste Teil ist. Mir kam es auch absolut vor wie eine Fortsetzung. Ich weiß noch nicht ob ich die Reihe weiterlesen möchte. Soo toll fand ich es nun auch nicht wieder...
      LG, Anja

      AntwortenLöschen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...