Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

29. Juni 2013

Reaktionen auf den "Wert eines Blogs"

Hey ihr Lieben,
vielen lieben Dank für all eure Kommentare zu meinem Post 
Ich fand es echt interessant zu lesen, dass viele von euch ähnlich denken. Daher habe ich beschlossen, nicht auf jeden Post einzeln einzugehen, sondern euch hier gesammelt für eure Worte zu danken :)
Ja, ich weiss :) Zeitmanagement :) ich hoffe, ihr sehr es mir nach :)
 
Einen Kommentar möchte ich aber hervorheben denn ich möchte erstens nicht, dass er einfach in den Kommis untergeht und zweitens ist die Antwort darauf auch ein wenig länger :)

Andreea G schrieb diesen, wie ich finde echt interessanten Kommentar und dazu möchte ich ihr gerne ausführlich antworten...

"Interessanter Post. 
Aber eins möchte ich dazu sagen:
Mag ja sein, dass sich einige der 'großen Blogs' immer noch über neue Follower freuen, aber anscheinend haben sie vergessen, wie schwer es 
neue Blogger haben, Follower zu finden, denn als ich vor einigen Monaten meinen Blog startete, habe ich mehrmals bei diesen 'großen' Blogs kommentiert und nie, aber auch kein einziges Mal, kam einer von denen auf meinen Blog.Und genau darüber habe ich mit einer Bloggerin diskutiert, die vor Kurzem ihren eigenen Blog startete. Sie hat es ziemlich schwer, Leute zu finden, die ihren Blog besuchen. Ich bin ihre einzige Leserin und sie war auch eben auf viele Blogs, und keiner hat ihren Blog besucht.

Manchmal vergessen die 'großen' Blogs eben, wie schwer man es am Anfang hat...

Andreea @ http://themoonlitbookshelf.blogspot.de/"

Liebe Andreea,

erst einmal vielen lieben Dank für diesen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber und möchte gerne "Stellung" nehmen :). Versteh das jetzt bitte nicht falsch denn das soll kein "Angriff" oder ähnliches werden. Im Gegenteil, vielleicht kann ich ja sogar ein bisschen helfen oder zumindest erklären....

Ich glaube niemand hat vergessen wie schwer es ist, Leser zu bekommen und das aller Anfang verdammt schwer ist weiss glaube ich jeder Blogger zu genüge. Du schreibst 

"... als ich vor einigen Monaten meinen Blog startete, habe ich mehrmals bei diesen 'großen' Blogs kommentiert und nie, aber auch kein einziges Mal, kam einer von denen auf meinen Blog."

Ich glaube, es kommt einfach erstmal darauf an, wie und warum man kommentiert. . . natrlich weiss ich nicht, was du geschrieben hast und auch das soll jetzt kein Angriff sein aber es gibt Kommentare und Kommentare :)

Finde ich auf meinem Blog einen Kommentar unter einem x-beliebigen Post der in etwa so lautet >>Hallo, schöner Blog. Schau doch auch mal bei mir vorbei.<< dann animiert mich das in der Tat nicht wirklich dazu diesen Blog zu besuchen. Warum nicht? Nun,  ganz ehrlich, ich habe in dem Moment nicht das Gefühl, dass sich der Leser wirklich mit meinem Blog oder dem Post beschäftigt hat sondern vielmehr auf Leser-Sammel-Tour" ist. Das ist wirklich nicht böse gemeint aber leider scheint irgendwer in der Bloggerwelt verbreitet zu haben, dass man so neue Leser gewinnt. Das ist so nicht ganz richtig.

Natürlich gewinnt man durch Präsenz neue Leser, denn in der Natur des Menschen liegt einfach die Neugier und wenn ich auf Blogs die ich lese immer wieder Kommentare einer Bloggering vorfinde, die ich selber noch nicht kenne dann möchte ich natürlich wissen, wer dahinter steckt. Mit Kommentaren meine ich aber Meinungen, Stellungnahmen etc und eben nicht >>Hallo, schöner Blog. Schau doch auch mal bei mir vorbei.<<. Das schreckt mich und die meisten anderen Blogger eher ab fürchte ich.

Schaue ich trotzdem in diese Blogs rein und sehe, dass es dort gerade mal 3 Posts gibt, dann nehme ich ihn nicht automatisch in meine "Leseliste" auf sondern beobachte einfach mal, was da noch kommen wird. Auch das hört sich böser an, als es gemeint ist aber nach 2 Jahren in der Bloggerwelt gibt es sooo viele tolle Blogs denen ich folge. Da muss man einfach ein wenig selektieren und schauen, ob der Blog wirklich passt. Ich für meinen Teil "miste" auch regelmäßig diese Leseliste aus weil einfach zu wenig Zeit bleibt und jeden Tag alle Posts von allen Blogs zu lesen. Manchmal verändern sich Blogs auch und haben dann andere Prioritäten die mir vielleicht nicht mehr so gut gefallen.

Du siehst also - selbst Blogs, die schon viele Leser haben, müssen immer daran arbeiten, dass es auch so bleibt :)

Ich persönlich bekomme immer einen Anfall wenn ich auf Facebook Posts finde, in denen Blogs "beworben" werden, die sage und schreibe 2 Posts vorweisen können. Ich denke, man sollte schon ein bisschen mehr vorweisen können um andere zu animieren sich auf dem Blog wohlzufühlen und zu bleiben.

Und dann kommt natürlich auch noch der eigene Geschmack hinzu. 
Gefällt mir der Schreibstil? Gefallen mir die Themen oder die rezensierten Bücher? Mag ich den Schreibstil? Hier kann man es einfach nicht jedem recht machen ( um Gottes willen, mach das nie!) aber auch das ist natürlich entscheidend ob jemand regelmäßiger Leser wird oder eben einfach nur mal reinschaut oder hin und wieder stöbert.

Ich nehme jetzt einfach mal ganz frech deinen Blog als Beispiel :)

Dein Design mag ich, denn ich finde den Header wirklich schön und den Hintergrund kenne ich von einer Bloggerin, die ich sehr schätze und auf deren Blog ich mich gerne "rumtreibe". Wohlfühlen würde ich mich dort also.

Die Bücher, die du liest finde ich gut und entsprechen absolut meinem Lesegeschmack . Auch hier könntest du also bei mir punkten :)

ABER... du schreibst viele deiner Posts und Rezensionen (die allerdings ja teilweise auch auf englisch und auf deutsch). Zwar bin ich der englische Sprache durchaus mächtig, aber dennoch wäre das für mich ein Punkt, warum ich vielleicht nicht unbedingt "Stammleser" würde.

Du verstehst, was ich meine? Es gibt einfach viele Dinge die entscheiden ob ein Leser bleibt. Aber wie ich sehe, hast du schon 213 Menschen von deinem Blog überzeugt und das ist doch super!!!!


Zudem kann es durchaus sein, dass andere Blogger durchaus deinen Blog besucht haben.

Glaube mir, niemand hat wirklich vergessen wie schwer es ist zu starten, bei der Stange zu bleiben, die "Qualität" zu halten oder anderes... aber hinter jedem Blog steckt ganz viel Arbeit, Mühe und .... Geduld.

Mir liegen die "Neuen Blogger" wirklich sehr am Herzen und deshalb versuche ich immer wieder, ihnen Mut zu machen oder ein wenig Hilfestellung zu geben.

Beispielsweise durch meinen Post "With a little help from a Blogger..." oder dem "Mutmacher-Post".Dies sind meine kleinen Beiträge zur "Bloggerverständigung" :)

ABER - Die Bloggerwelt ist nicht das Schlaraffenland und neue Leser fliegen einem hier nicht wie Hähnchenbeine in den Mund. Da gehört schon ein wenig mehr zu als...

>>Hallo, schöner Blog. Schau doch auch mal bei mir vorbei.<<

Aber wenn ich eines gelernt habe dann, dass Mühe und Geduld fast immer belohnt werden... manchmal geht es ganz schnell, manchmal dauert es etwas länger...

In diesem Sinne :)

 






Kommentare:

  1. Dem gibt es fast nichts mehr hinzuzufügen,liebe Nicole!

    Außer vielleicht, dass es auch die Möglichkeit gibt einen Blog zu verfolgen ohne in der Follower-Liste aufzutauchen. Sag' ich mal so als WordPress-Blogger *g*.

    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du mal wieder sehr schön geschrieben Nicole und ich bin ganz deiner Meinung!
    Außerdem finde ich, dass die Leserzahl auch nicht der ausschlaggebene Punkt ist um einen Blog als "Groß" und "Bekannt" zu bezeichnen.
    Was ich allerdings persönlich finde, dass man von diesen Blogs kaum Kommentare auf anderen Blogs findet. Oder ich treibe mich dann gerade nicht auf diesen Blogs rum. Ich als Bloggerin mache mir ja immer gleich gedanken wenn nicht kommentiert wird auch wenn die "Klickzahl" für mich hoch ist.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Hi Nicole,
    der Kommentar ist mir auch aufgefallen und ich finde deine Stellungnahme sehr schön. Sie trifft es auf den Punkt!
    LG
    Mandy

    AntwortenLöschen
  4. Hey Nicole! Danke für deine ausführliche Antwort.

    Keine Angst, ich sehe das nicht als Angriff:)

    Wenn jemand mir schreibt >>Hallo, schöner Blog. Schau doch auch mal bei mir vorbei.<< dann würde ich trotzdem vorbeischauen, um mir den Blog dieser Person anzuschauen, und wenn ich sehe, dass dieser Blog einen ähnlichen Buchgeschmack hat, dann werde ich diesem Blog auch folgen.

    Aber so bin ich nun mal:-)

    Mich stören diese Leute nicht, die so für ihren Blog werben.

    Schön, dass dir mein Blog gefällt, auch wenn er teils auf Englisch ist.

    Ich lese sehr gerne auch englische Blogs, und 70% der Bücher, die ich lese, sind auf Englisch, also blogge ich auch auf Englisch.

    Viele Blogger denken wahrscheinlich wie du, und deshalb folgen sie meinem Blog nicht, weil ich halt auf beiden Sprachen blogge.

    Ja, ich habe inzwischen viele Leser, doch die meisten kommen aus Amerika.

    Aus Deutschland sind es gerade mal unter 10.

    Und nun wieder zu den bekannten 'großen' Blogs:

    Ich weiss nicht mehr genau, was für comments ich hinterlassen habe, aber ich bin mir sicher, dass ich nicht nur Werbung für meinen Blog machen wollte. Ich habe mir die Rezensionen, Book hauls etc. angeschaut und wenn ich das bestimmte Buch schon gelesen habe, habe ich auch etwas dazu gesagt.

    Außerdem möchte ich noch etwas sagen (und das ist nicht auf meinen Blog bezogen):

    Ich glaube, dass viele Blogger, die schon seit langer Zeit bloggen, einfach keine Zeit/Lust etc. haben, sich neue Blogs anzuschauen, weil sie eben schon ihre Blogs haben, die sie folgen und auf denen sie regelmäßig kommentieren. Und wenn sie schon eine hohe Anzahl an follower haben, dann müssen sie nicht bei jeden neuen Blog vorbeischauen und kommentieren. Wenn man aber am Anfang steht, und noch nicht so viele Leser hat, dann macht man gerade das. Man besucht jeden einzelnen neuen Besucher und hofft, dass die Leute wieder kommen, denn wie du schon gesagt hast, macht ein Blog gar keinen Spaß, wenn man keine Leser hat.

    Aber das soll ja nicht auf dich bezogen sein, du scheinst ja neuen Bloggern zu helfen, und durch diesen Post hast du sozusagen umsonst Werbung für mich gemacht, also danke:)

    Was du aber in deinem anderen Post gesagt hast, über den Druck, den man als Blogger empfindet, da stimme ich dir zu. Bloggen sollte Spaß machen und man sollte Freude daran haben, denn das ist das Wichtigste!

    Andreea


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :) da bist du ja wieder :) ich glaube, es hängt auch ein wenig von der Anzahl "solcher Werbekommentare" ab. Wenn du sie 1 x im Monat findest, dann schaut man sie sich sicher mal an, sind es aber 5 pro Woche nervt das einfach irgendwie nur noch. Auch wenn man so vielleicht doch das ein oder andere "Schmuckstück" verpasst.

      Und du hast recht mit dem was du sagst.

      Man kommentiert irgendwann einfach nicht mehr alles und jedes... manchmal ist es Zeitmangel... manchmal hat man aber auch einfach keine Lust oder nichts wirklich besonderes zu sagen :(
      Ich freue mich jedenfalls über deine erneute Antwort und freue mich, dass du es nicht als Angriss sondern als Werbung ansiehst :) ich wünsche dir ganz viel Erfolg mit deinem Blog und viele Menschen, die deinen Blog lieben und lesen ... ganz egal wo sie leben :)

      Löschen
    2. Danke Nicole!

      Dein Blog ist auch ganz toll:)

      Wahrscheinlich hast du recht was die Werbekommentare angeht. Wenn man jede Woche ganz viele davon bekommt, dann hat man auch keine Zeit, bei jedem vorbeizuschauen. Und sicherlich nerven sie nach einer Weile.

      Aber bei mir ist es momentan nicht so, dass ich ganz viele davon bekomme, also habe ich auch die Zeit, diese Blogs zu besuchen.

      Ich wünsche dir auch weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog und verliere bloß nicht die Freude daran!

      Andreea

      Löschen
  5. Like! :D Ich kommentier zwar selten, aber ich muss jetzt mal los werden, dass ich wirklich gerne bei dir lese, Nicole ♥ Hinter diesem Blog steckt ein ganz, ganz toller Mensch! ♥ Das merkt man auch immer wieder an deinen tollen Posts ♥ Mach weiter so :))) Und wie immer, stimme ich dir hier voll und ganz zu! Genau wie bei dem Post, um den es hier geht. :)

    Ganz liebe Grüße, Debbie :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nicole,

    wieso baut Ihr als Blogger eigentlich Euch eine eigene Welt auf? Hier kommen nur Blogger zu Wort und diese Entwicklung finde ich echt schade...

    Blogger werben bei anderen Bloggern um deren Gunst. Wo bleibt da noch der normale Leser/in ohne Blog. Bei all dieser Wertigkeit würde ich mir diese Frage auch mal stellen.

    Macht ihr den Blog für Blogger oder auch für die Normalos. Ich finde, es gibt hier immer mehr einen geschlossenen Kreislauf..

    So das waren mal meine Gedanken dazu.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt das wirklich so rüber Karin? Hm, ich glaube, das ist vielleicht einfach so, weil die meisten Leser einfach selber Blogger sind. Ich hoffe das nicht "nur" Blogger meinen Blog mögen!

      Aber mit dem Thema dieses Posts und des gestrigen müssen sich natürlich "Nicht-Blogger" erst gar nicht auseinandersetzen. Ich denke "Normalos" interessiert dann doch mehr die Rezension oder das Interview, oder??

      Beispielsweise habe "extra" wegen der "Nichtblogger" meine Kommentarfunktion nicht eingeschränkt. Man muss also keinen Google+, Wordpress oder ähnliches haben um hier kommentieren zu können. Das ist zwar manchmal blöd weil ich täglich bis zu 20 Spam-Kommis erhalte, aber eigentlich ist es mir lieber als die Kommentare nur für bestimmte Gruppen offen zu haben.

      LIEBE NICHT BLOGGER!!!! ICH FREUE MICH; DASS IHR DA SEID! ÜBER JEDEN EINZELNEN VON EUCH!!!! MACHT DOCH MAL PIEP DAMIT ICH EUCH VIRTUELL ZUWINKEN KANN!!!!! <3

      Löschen
    2. "Macht doch mal piep" ... ich lach mich weg :-D

      Aber zu dem Thema kann ich sagen, dass mich diese "Werbeposts" mit einem superkurzen, meist total beliebig wirkendem Statement und dann dem obligatorischen "schau doch mal bei mir vorbei! LINK" total nerven. Nichtmal unbedingt auf meinem Blog, denn da treten sie nur ab und zu mal auf, vielmehr in der Gesamtheit aller Blogkommentare. Ich finde dieses plumpe nach Lesern haschen unschön. Man kommentiert, wenn man wirklich etwas zu sagen hat und dann bitte ohne Link! Über den Namen kommt man doch auch auf den Blog.

      Warum haben es alle neuen Blogger eigentlich so wahnsinnig eilig und müssen in 2 Wochen 200 Leser haben? Ich will um himmels willen auch niemanden angreifen, aber ich frage mich immer wieder, ob man sich wirklich über 500 Leser freuen kann, wenn man diese beispielsweise nur über Gewinnspiele bekommen hat, für die man Leser sein muss? Ich kenne Seiten, da findet fast jede Woche ein Gewinnspiel statt. Klar, das bringt Leser. Aber will man das wirklich?

      Ich betreibe meinen Blog jetzt seit zwei Jahren und habe sage und schreibe "magere" 215 Leser, die über blogger gezählt werden. Aber ich denke/hoffe, dass es auch wirkliche Leser sind, da ich sehr selten Gewinnspiele veranstalte. Und ich freue mich daher umso mehr über jeden einzelnen und habe auch noch nie ein böses Wort gehört, wenn ich mal unregelmäßiger poste.

      Viel schöner finde ich es, neue Leser durch Aktionen zu gewinnen. Ich glaube das hat mich auch irgendwann zu deinem Blog geleitet. ;-)
      Und klar muss man irgendwie auf seinen Blog aufmerksam machen, aber das geht halt wirklich schöner, als mit diesen Kurzkommentaren.

      Un ich muss teilweise auch karin recht geben. Es stimmt, dass gerade neue Blogger um die Gunst anderer Blogger weben. Ich denke, ich war da anfangs nicht anders. Aber das liegt auch daran, dass man außerhalb der Bloggerwelt kaum Möglichkeiten hat, auf sich aufmerksam zu machen und so bildet sich ganz automatisch eine eingeschworene Gemeinschaft. Man kann halt untereinander miteinander kommunizieren, indem man sich Kommentare hinterlässt. Bei "normalen" Lesern ist das Ganze meist eher einseitig und der Leser konsumiert meist nur, was der Blogger da so von sich gibt. Aber ich denke, die meisten Blogger würden sich immer SEHR freuen, wenn auch mit nicht-bloggenden-Lesern eine Art Gespräch zu Stande kommt.

      So, und nun habe ich mich genug ausgelassen ... ich habe 11 Stunden Arbeit hinter mir, also seht es mir bitte nach, wenn ich in diesem Roman irgendwo totalen Stuss geschrieben habe ... aber ich hatte gerade das Bedürfnis in die Tasten zu hauen und meinen Senf dazu zu geben, nachdem ich es mit bei letzten Post schon verkniffen hatte *g*

      Und nun Gute Nacht! :-D

      Löschen
    3. Oh Gott ist der Text lang geworden ... Sorry! ... *duck und weg*

      Löschen
  7. Hallo Nicole und Fireez,

    nun und das ist das eigentliche Problem es gibt viel zu viel Blogger,die auch Leser sind als mitlerweise normale Leser/innen.

    Manchmal wenn ich durch eine Blogtour auf einen mir persönlich neuen Blog komme und gebe gerne Kommentare ab/das weißt Du, Nicole..fehlt zum Beispiel der Link Name/URL Leiste...

    Dann maile ich die Leute einfach mal an und frage deshalb nach und bekomme das zur Antwort.oh das habe ich nicht gewusst/bedacht! Bist Du keine Bloggerin...??
    Komisch das dann jeder denkt, man müsste Blogger sein oder?


    Klar bekommt man mit dieser Leiste jede Menge Spam, deshalb machen es viele Blogger eher ungerne, aber für mich als Normaler Leserin, die einige Möglichkeit mich zu Wort zu melden. Deshalb bin ich bei Dir, liebe Nicole, auch immer gerne dabei und gebe meine Kommentare ab. Wegen mir könnte z.B. "Anonym" wegfallen, denn was machst es für einen Sinn..anonym..zu sein/zu bleiben.

    @Fireez
    Was die Einseitigkeit der Kommentare angeht muss ich sagen, O.K. wenn Blogger neue Bücher vorstellen, die meistens noch nicht mal im normalen Handel sind, wie soll ja ein Reden für das Buch in der Weise geschehen, wie sich das manche Blogger wünschen möglich sein, klar sind dann diese Sachen eher von einseitiger Natur, wenn normale Leser/in mitmischen.

    Aber ich denke mir, Ihr solltet dabei auch nicht vergessen, Ihr seit auch Werbeträger/Verbreiterer von neuen Büchern. Und deshalb ist das halt so.

    So das waren jetzt noch mal meine Gedanken..LG.. und einen guten Start in die neue Woche..Karin..

    AntwortenLöschen
  8. Hey du,

    ich lese deinen Blog gerade zum ersten Mal und mag ihn sehr!!!
    Hier sind meine Gedanken zu Büchern und dem Bücherschreiben:

    http://lasagnolove.blogspot.de/2013/06/you-get-to-decide-what-to-worship-ii.html

    Liebe Grüße,
    Bambi (von Birdy und Bambi)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist jetzt ein Scherz, oder?

      Löschen
    2. hihi, fireez... ganz ehrlich... das hab ich ich auch gefragt :)das MUSS als Scherz gemeint gewesen sein :)#

      Löschen
    3. Hab den Kommentar mal gegoogled ... taucht exakt so auf X-beliebigen anderen Blogs auch auf.
      Also wohl kein Scherz, dafür aber ein Anschauungsbeispiel für diese Diskussion, wie es besser nicht hätte kommen können. Da weiß man doch nicht mehr, ob man Lachen oder Weinen soll ... :-D

      Löschen
    4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  9. Hm, ich hatte wirklich gehofft, dass es ein Scherz ist :( der wäre ja gar nichtmal so übel gewesen :) Du hast recht, ich habs jetzt auch mal gegooglt ... :( aber stimmt, ein wirklich "gutes" Beispiel !!!!

    AntwortenLöschen
  10. Gibt es für sowas ein Plugin, oder so? Einen Standartkommentar auf sämtlichen Blogs hinterlassen?
    Aber mal ganz ehrlich: Ich habe manchmal das Gefühl, dass es sich ständig nur um Leserrzahlen dreht. Ich habe mir Anfangs auch einen Kopf gemacht, aber nur um Leser zu gewinnen ständig zu kommentieren?
    Ne, nicht mit mir. Ich kommentiere, worauf ich Lust habe, ich folge denen, die mir gefallen, ich Blogge über das, was mir gefällt und ich verbringe nur so viel Zeit mit der Bloggerei, wie ich übrig habe und dafür einsetzen will. Ich habe nämlich keine Lust einen Burn-out zu bekommen(da gab es letztens eine Bloggerin)weil ich meinem Hobby nachgehe.
    Ich mag meinen Blog und wer ihn noch mag, soll seine Freude daran haben. ;-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...