Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

27. Juni 2013

Der "Wert" eines Blogs...

... so lange, wie es Blogs gibt, so lange gibt es wohl auch die Frage was ist mein Blog "wert".  Damit meine ich natürlich nicht den finanziellen Wert, obschon es sicher auch Blogger gibt, die durch Werbung oder Ähnlichem ein wenig Geld verdienen. Davon rede ich jetzt aber gar nicht. Vielmehr denke ich dabei an den "virtuellen Wert", den Bekanntheitsgrad oder wie auch immer man das nennen mag.

Was ich aber auch meine ist, was es dem einzelnen Blogger "wert" ist, seinen Blog zu führen und/oder " an die Spitze" der Bloggerwelt zu treiben.

Eine gute Frage, wie ich finde, eine Frage, die sich sicher der ein oder andere von euch auch schon gestellt hat. Bloggen bedeutet Arbeit - denn von Nichts kommt Nichts.Zumindest dann, wenn man seinen Blog nicht nur für sich selber im stillen Kämmerlein schreibt. Seien wir doch mal ehrlich, wer möchte denn nicht, dass sein Blog gelesen wird? Ich jedenfalls freue mich wahnsinnig darüber und ich glaube, ohne die Leser ( ganz egal ob 10 oder 100) hätte ich sicher nicht solche Freude daran. Nein, ich schreibe den Blog nicht nur für mich, nein, mir ist es nicht egal, ob ich Leser habe und ja, ich freue mich über jede "runde Zahl". Aber... das wisst ihr ja schon denn daraus habe ich nie einen Hehl gemacht.... Doppel-aber... ich möchte nicht meine Leserzahl steigern koste es was es wolle. In den letzten Wochen ist es etwas ruhiger im "Cinema" geworden und das hat auch seinen Grund.

Zum einen liegt es natürlich am Urlaub, an der Tatsache, dass Captain Chaos derzeit viel Aufmerksamkeit braucht und natürlich auch am Sommer ( der zumindest hin und wieder kurzfristig zum Vorschein kommt. Es liegt aber auch daran, dass ich einfach keine Lust mehr auf diesen "Kampf um Leser" habe. Witzigerweise muss ich sagen, dass trotz allem meine Leserschar gestiegen ist :)
Ich habe einfach keine Lust und auch keine Zeit mehr, auf jeden Facebook-Post einen Kommentar zu hinterlassen, nur damit ich "im Gespräch" bleibe. Ich habe auch keine Lust und Zeit mehr, in 30 verschiedenen Facebookgruppen regelmäßige mehr oder minder schlaue Posts zu hinterlassen um auf mich oder meinen Blog aufmerksam zu machen. Ich habe keine Lust und Zeit mehr um regelmäßig zu posten, welche Neuzugänge angekommen sind, welche tollen Rezensionexemplare ich bekommen habe oder wieviel ich gelesen habe. Aber mal ehrlich... ist das schlimm? Macht das meinen Blog minderwertiger? Noe, finde ich nicht. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich sowas blöd finde. Ganz sicher nicht! Ich lese diese Posts in anderen Blogs immer supergerne. Aber ich musste mich entscheiden- alles ging nicht mehr und so mussten diese Posts vorläufig weichen. Was ihr natürlich weiterhin finden sind meine Rezensionen :) und natürlich auch die ein oder andere Aktion.

Wenn ich von Aktionen rede meine ich aber nicht Gewinnspiele ohne Ende sondern vielmehr Blogtouren etc. Aber auch das soll nicht überhand nehmen, denn dann ist es ja nichts besonderes mehr. Aktionen wie mein "Blog over Germany" werden natürlich weiter laufen und dank der lieben Astrid, die vor ein paar Tagen nochmal darauf hingewiesen hat, erlebt die Sache gerade quasi ein "Comeback" und es haben sich wieder viele neue Blogger eingetragen. Sicher fällt mir auch die ein oder andere neue Idee ein, geplant ist aber erstmal nichts. Was ihr euch aber schonmal in euren Kalender eintragen könnt ist die "Aktion Weihnachtsengel" die in diesem Jahr (Anfang November) wieder stattfinden wird.

Nun kommen wir zum "Wert" meines Blogs. Was ist mir also mein Blog "wert"? Eine ganze Menge ! Viel Zeit und Mühe, viele Stunden grübeln, organisieren, verschönern, planen und rezensieren. Was er mir aber nicht "wert" ist möchte ich euch gerne sagen. Stress ist er mir nicht wert. Schlechte Laune nicht. Druck nicht... und vor allem nicht, dass ich mich ändern muss. 
Was er mir aber auf gar keinen Fall wert ist, ist Neid! Weder, dass ich selber Neid verspüre ( was eigentlich nur dann vorkommt, wenn jemand ein supertolles Buch schon hat, das auf meiner Wunschliste steht *gg*) aber auch nicht, dass irgendwer auf meinen Blog neidisch ist. Dazu gibts nämlich gar keinen Grund ! Und vergleichen kann man sowieso keine Blogs - sind schliesslich alles Unikate :) !?

Mal nebenbei erwähnt... jeder denkt immer, die "Frischlinge" haben es schwer... wir "Alten" haben es aber auch nicht immer leicht. Unsere Blogs sind "bekannt" so glaubt man. Unsere Blogs haben ja schon hunderte Leser, die brauchen ja nicht noch mehr. 
Fakt ist, und das fällt mir selber immer wieder auf, dass ich bei einigen der "großen Blogs" noch gar nicht Leser war. Ich hätte schwören können, dass es so ist- schließlich habe ich ja dauern etwas darüber gelesen... und dannn.... HUCH... war ichs gar nicht. Und ich wette meinen Hintern darauf, dass sich der Blogbesitzer auch über den 742. Leser genau so gefreut hat, wie ein anderer über den 56. oder 236..
Warum? Weil es eine Bestätigung dafür ist, dass es den Menschen immer noch Spaß macht den Blog zu lesen!

Yep, mein Cinema ist schon recht bekannt denke ich und ich hoffe ihr haltet mich jetzt nicht für überheblich.
 Yep, ich hoffe, es kommen trotzdem noch ein paar Leser hinzu.
 Yep, es wird vorläufig weiterhin etwas stiller hier bleiben und 
Yep, ich werde mich weiterhin nicht an dem Bloggerwahnsinn BESSER_WICHTIGER_TOLLER beteiligen :)

Wisst ihr warum? Weil mein Blog WERTVOLL ist, genau so wie er ist. Man mag ihn - oder man mag ihn nicht. Man mag mich - oder man mag mich nicht. Sei es drum :)

Den "Wert" eines Blogs zu bestimmen ist ganz einfach... und es gelten die gleichen Regeln für jeden Blog ( egal ob 2 oder 2000 Leser). Wenn ihr wirklich wissen wollt, was euer Blog wert ist dann verrate ich euch nun die ulltimative Formel:

Nehmt einfach den Stolz den ihr verspürt, wenn ihr in anschaut. Dazu die Freude die es euch bereitet ihn zu füllen und das Glück das ihr empfindet wenn ihr ein Kompliment dafür bekommt. Werft das alles in die Waagschale, zieht davon den Ärger, Zweifel und Stress ab. 

Wenn ihr das getan habt dann KENNT ihr den WERT EURES BLOGS !

Ein dickes Bussi an euch alle



PS: Auf der Buchmesse haben dann sicher einige Gelegenheit mich mit faulen Eiern zu bewerfen, mich zu Steinigen und zu Teeren... oder einen Plausch mit mir zu halten... ich freu mich auf euch  und vielleicht verrät mir ja der ein oder andere auch den Wert SEINES Blogs :)

UPDATE: auf einen der Kommentar, den ihr unter diesem Post findet habe ich noch ausführlich geantwortet *Hier*

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,

    diese Art deiner Beiträge mag ich immer besonders gerne. Warum? Weil du ganz oft meine Meinung teilst. Empfinde das eigentlich alles genauso und kann dir daher nur zustimmen. Ganz besonders toll ist deine Glücksformel und wenn ich die gleich mal bei mir anwende, dann muss ich auf jeden Fall lächeln. :-) Danke, für den tollen Post.

    Ganz liebe Grüße
    Petzi

    AntwortenLöschen
  2. Wie immer schön geschrieben, Nicole. Also ich würd lieber einen Kaffee mit dir auf der Messe trinken als dich mit faulen Eiern (igitt) zu bewerfen. :-)

    Mach weiter so und lass dich nicht stressen. Es soll Spaß machen. Und ja, wir sind alle ein bisschen stolz auf unser Geschreibsel und freuen uns auch über einen Leser mehr. Sobald es Stress wird, werde ich auch bremsen. Aber ich habe das Bloggen eh schon fast ausschließlich aufs Wochenende reduziert. Unter der Woche ist einfach zu viel Arbeit. Trotzdem sind mir meine lieben Leser treu geblieben - und ich bleib dir hier mit Sicherheit auch als Leserin erhalten. Ich bin gerne im Cinema zu Besuch.

    Gute Nacht und bis bald, zur nächsten Vorstellung in deinem ganz eigenen Theater!

    Liebe Grüße
    Deborah

    AntwortenLöschen
  3. Die ultimative Blogwert-Formel hast du ja so schön gesagt :)
    Ich gehöre auch der Fraktion an, die nicht um jeden Preis seine Leseranzahl steigen sehen muss. Also, ich freue mich riesig, wenn wieder ein neuer Mensch dazu gekommen ist, aber ich lege es nicht darauf an, bekannter zu werden. Das erklärt auch meine relativ niedrige Leserzahl (wobei dreistellig für mich eigentlich nicht niedrig ist. Aber so im Vergleich mit den großen Blogs halt^^), obwohl ich schon so "lange" dabei bin. Lange Rede, kurzer Sinn: ich weiß, was du meinst und gehe da voll mit :)

    Ein Blog wird erst dadurch wertvoll, dass sein Besitzer ihn wegen dem Spaß betreibt und mit dem Herzen dabei ist. Das wirkt sich dann auf die Inhalte, das Design und eben all die anderen Dinge aus, die einen Blog sympatisch machen, aus. Und ich finde auch, man merkt es früher oder später, wenn jemand keine Freude am Bloggen hat und es nur aus Pflichtgefühl oder Prestige-Gründen noch fortsetzt. Hat der Schreibe keinen Spaß, überträgt sich das auch auf den Leser.

    Und manchmal wird es halt genau aus dem Grund ein bisschen stiller, eben weil man nicht nur einfach irgendwas hinschmieren möchte und es lieber ganz lässt, anstatt unbedingt einen Post zu veröffentlichen, mit dem man nicht zufrieden ist. So geht es zumindest mit im Moment ;)

    So, das musste ich jetzt mal als (sonst ja eher stille) Leserin loswerden. Ich mag deinen Blog immernoch und würde dich definitiv nicht mit faulen Eiern bewerfen, sollten wir uns mal über den Weg laufen ... außer, du möchtest das unbedingt ;D

    Liebste Grüße
    MelMel

    AntwortenLöschen
  4. Meine Sorge und somit Grund für das "zurüchschrauben" war einfach, dass es mich irgendwann erwischt wie schon so viele Blogger vor mir und ich einfach or lauter Stress und Druck ein "Blogger-Burn-out" bekomme. Also dachte ich, lieber vorher etwas kürzer treten und es gibt eben auch einige Dinge, die vorrang haben und auf die ich noch stolzer bin als auf meinen Blog :)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,

    ich muss Petzi recht geben. Ich liebe es, wenn die deine Meinung teils oder wieder einmal eine Rezension schreibst. Du sagst oft Dinge, die man sich denkt, aber nicht ausspricht. Dafür muss man dir sicherlich danken. =)
    Mein Blog ist klein und hat jetzt nicht die große Anzahl an Lesern, aber ich bin stolz auf mein Baby. Deine Glücksformel bestätigt nur noch das Gefühl. So viel Arbeit, wie man in den Blog steckt, macht ihn auf jeden Fall wertvoll.
    Ich hoffe, du wirst uns auch weiterhin mit deinen Gedanken und Worten aufheitern.
    Mach weiter so. =)

    Ganz liebe Grüße
    Valentina

    AntwortenLöschen
  6. Toll geschrieben.
    Ich finde es auch am wichtigsten, dass es einem selbst Spaß macht den Blog zu schreiben.
    Man sollte sich damit nie quälen. Ich selbst habe bisher noch keine Aktionen gemacht, weil ich denke, viele machen das nur um Leser zu ziehen. Aber ich will meine Leser bekommen, weil sie einen ähnlichen Buchgeschmack haben wie ich, oder weil sie meine Rezis mögen...

    AntwortenLöschen
  7. Wie wundervoll geschrieben! Und bin doch tatsächlich noch nicht als Leser bei dir eingetragen :O. Dabei bin ich hier doch öfters :D

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole, ich ziehe wieder einmal den Hut vor dir und das meine ich ganz ehrlich. Wie du es schaffst, immer genau dann so einen Post zu verfassen, wenn es einem selbst dreckig geht und sich fragt, warum tust du dir das eigentlich an. Aber du hast es genau auf den Punkt gebracht - geschrieben. Ja, da spricht schon etwas Neid aus meinen Worten, denn genau solche Worte gehen einem immer wieder durch den Kopf. Meinen Blog führe ich gern und er macht mir Freude, aber oft stehe ich genau an dem Punkt, alles hinzuschmeißen. Neidisch auf andere weil die zig hunderte Leser haben - nööö, muss man nicht haben.
    Du kannst wirklich stolz auf deinen tollen Blog sein - und ich lese ihn gern, auch wenn es nicht immer zu einem Kommentar reicht. Ich habe mich oft gefragt, wie andere es schaffen, FB, Arbeit um Geld zu verdienen, Blogger zu sein usw... wie .... geht .... das ...., wenn der Tag nur 24 Stunden hat?
    Egal.... danke dir für deine Meinung
    LG Hanne

    AntwortenLöschen
  9. Hey,
    ein ganz toller Post wie ich finde! Gerade ich als 'Frischling' habe mir so einige Gedanken darum gemacht, was mein Blog wert ist. Ich habe öfter mal auf die Leserzahlen einiger anderer Blogs geschaut und ehrlich fest gestellt, dass ich gerne genauso viele hätte. Aber wie du so schön geschrieben hast, der Wert misst sich nicht an den Leserzahlen, sondern an der Freude, die man beim Gestalten, Schreiben etc hat. Daher sage ich: danke für deine Worte, sie haben mich echt zum Nachdenken gebracht :)
    Liebe Grüße,
    Ebru

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,

    Deine Beiträge sprechen mir immer aus dem Herzen. Ich kann Dich also voll und ganz verstehen. Ich lasse mich auch schon lange nicht mehr stressen und poste nur so viel ich schaffe, es soll ja schließlich auch noch Spaß machen und diese Leserjagd habe ich auch schon lagne aufgegeben und doch freu ich mich über jeden Neuankömmling. Danke also für diesen tollen Post, ich denke, ich kenn, den Wert meines Blogs bereits :)

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
  11. Hallo und guten Morgen Nicole,

    nun ich besuche gerne Deinen Blog und informiere mich über dies und das!

    Vielleicht es ist auch ein allgemeines Problem in der Bloggerwelt, es gibt sooo viele Blogs und jeden Tag kommen welche dazu.

    Merke ich, dass immer wenn ich als "nur" Leserin (also ich bin keine Bloggerin) dann ich eine Blogtour für ein bestimmtes Buch verfolge. Und mich dann einklicke und feststelle..oh den Blog kenne ich auch noch nicht..!

    Aber für meinen Geschmack gibt es immer weniger "nur" Leser. Auch kann ich Deine Gedankengänge schon ganz gut verstehen, denn keiner möchte in der Masse untergehen bzw. braucht/möchte Anerkennung, ist doch klar und da spielt es auch keine Rolle, ob geschäftlich/als Blogger usw. Ist wie das Salz in der Suppe.

    Es muss einfach Spaß machen!! Ich finde, es schön das Du immer auch mal wieder eher kritisch bist.

    In diesem Sinne ..LG..karin..

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,

    mir ist es immer ein bisschen schleierhaft, wie es überhaupt zu solchen Statements kommen kann/muss.
    Vielleicht liegt es daran, dass ich nicht unbedingt der ehrgeizigste Typ von Mensch bin, aber in der Bloggerwelt scheint das tatsächlich ein Vorteil zu sein. :-)
    Klar freue ich mich auch immer über Meinungen, Kommentare und neue Leser, ... ., aber in erster Linie freue ich mich darüber, dass mir das Bloggen Spaß macht. Ich käme glaube ich gar nicht erst auf die Idee mich von irgendjemandem oder gar von mir selber unter Druck setzen zu lassen.

    Immer schön gelassen bleiben und Freude an dem haben was man in seiner Freizeit macht :-)
    Druck gehört in einen Presslufthammer aber nicht zu einem Hobby.

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,
    Daumen hoch, das ist ein toller Beitrag und ich hoffe, dass du so noch lange Spaß an deinem Blog hast. ;)
    Deine Formel ist klasse und trifft den Nagel auf den Kopf.
    LG Mandy

    AntwortenLöschen
  14. Da kann ich dir echt nur zustimmen. Jeder sollte Spaß an seinem Blog haben und nicht mit ausgefahrenen Ellenbogen unterwegs sein. Ich freue mich auch immer über jeden Leser.

    Mal ist der Blog wichtiger, dann habe ich mal wieder weniger Zeit für ihn. Das ist ganz normal. Auch dieses ganze "soll ich dies machen?"- oder diese "to-do"-"musst-du-als-Blogger-machen"-Sachen waren noch nie meins. Jeder sollte machen, woran er Spaß hat, sich auf seinem Blog austoben, Ideen, die man hat einfach mal ausprobieren (und nicht erst 20mag nachfragen, ob andere das auch gut finden). Jeder sollte seinen Blog einfach so gestalten, wie er möchte. Es ist ja nicht so, dass wir dabei jemandem Rechenschaft schuldig wären. So empfinde ich es jedenfalls. Jeder Leser kommt freiwillig, ich freue mich darüber, es ist eine Anerkennung, aber ich fange dann nicht an, alles auf meinem Blog nach den Wünschen und Ansichten der Leser auszurichten. Es bleibt meine Entscheidung, was ich mache und was nicht.

    Und ich bin stolz auf meinen Blog, so wie er ist. Ich weiß nicht, ob ich das auch genauso wäre, wenn ich mich zu sehr nach den Vorstellungen anderer richten würde. Alles meins ;-)

    LG

    AntwortenLöschen
  15. Hi Nicole,
    ich schließe mich dir voll und ganz an. Was bringt es, wenn man sich quält, stresst und dann keine Lust mehr hat? Nichts. Sollen doch die Anderen anch Aufmerksamkeit heischen, mach dein Ding, du bekommst auch so neue Leser. Und es ist keine Schande, wenn man nicht immer überall dabei ist, sondern mal sein reales Leben vorzieht :)
    Das habe ich mir schon lange gesagt und deshalb habe ich prioritäten gesetzt, welcher Blog nun bei mir am wichtigsten ist.
    Leider kann ich auf der Buchmesse wieder keinen Plausch mit dir halten :(
    lg Ramona :)

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole!
    Ein schöner Post und Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich mache mir keine Gedanken mehr um Leserzahlen. Ich freue mich über jeden Neuen, aber letztendlich soll bloggen Spaß machen.
    Mach weiter so, auch wenn Du kürzer tritts, Deine Posts sind immer toll.
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole, gut geschrieben - Hut ab!
    In Vielem kann ich Dir komplett zustimmen, auch wenn unser Blog ein ganz anderer (vom Thema her) ist und - jetzt lache bitte nicht - ich habe gerade einmal 22 regelmäßige Leser. Das ist mir aber völlig "wurscht", bekomme ich doch immer mal wieder Rückmeldungen, es findet ein Austausch statt auch auf anderen "Ebenen" und es gibt ein paar Leute, die (neben mir natürlich ) Spaß daran haben.
    Solange das noch so ist, schreibe ich weiter, denn ich denke, genau das ist der Wert des Blogs, der Spaß ihn zu schreiben und zu lesen.
    Möge dieser Dir also noch lange erhalten bleiben.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  18. Hi Nicole, ich kann mich dir da auch nur anschließen.
    Es passiert mir so oft dass ich mich mit anderen Blogs vergleiche und mir dadurch unnötig Stress mache. Mittlerweile habe ich mir eine "So what?" Philosophie zugelegt. So what wenn andere mehr Leser haben? Ich freue mich über jeden Einzelnen der bei mir vorbeischaut.

    Und letztlich betreibe ich meinen Blog, weil es Spaß macht, und nicht, weil ich die Beste in der Bloggerwelt sein will. Außerdem habe ich nunmal auch noch ein echtes Leben außerhalb des Internets und das möchte ich genauso mit tollen Inhalten füllen wie meinen Blog :-)

    AntwortenLöschen
  19. Like, like, like. Ich liebe solche Beiträge :-) Mag es auch gern wenn man auf Buchblogs nicht NUR Rezensionen, Neuzugängeposts, usw lesen zu bekommen, sondern auch solche Posts. Das stimmt einen immer sehr nachdenklich und es werden auch oft richtig gute Themen angesprochen.
    Ich werde auch gar keinen besonders langen Kommentar hinterlassen, weil eh schon sehr viel von den anderen gesagt wurde haha ;-) Aber ich persönlich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn man weniger postet. Mich stört es manchmal sogar, wenn ein Blog über 2x am Tag postet, dafür die Posts dann aber wirklich kurz und nichtssagend sind, das mag ich echt gar nicht ... Lieber seltener und dafür voller Energie.

    Alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen

  20. Ich als "Frischling" freue mich immer wenn mein Blog auch von den "Profis" abonniert wird, was zwar sehr selten vorkommt, aber ich schließe das dann einfach darauf, dass ihnen mein Blog eben nicht zusagt.

    Vielleicht erinnerst du dich nicht mehr daran, aber über deinen Kommentar bei Facebook habe ich mich sehr gefreut.

    ..und genau dann, macht das bloggen doppelt Spaß. Egal ob man 10 oder 100 Follower hat.

    Daher: Toller Beitrag und ehrlich geschrieben! ..und regt zum Nachdenken an.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Nicole,

    was soll ich dazu nicht sagen, was nicht schon gesagt wurde? Ich finde es toll, mutig und bewundernswert, was du da in alles in diesem Post beschreibst! Der "Wert" eines Blogs ist sicher ein Thema, mit dem sich jeder auch selbst auseinander setzen muss und ich finde es schön, dass du uns daran teilhaben lässt.
    Ich wünsche dir einfach weiterhin viel Spaß beim Bloggen und hoffe, dass wir uns auf der Messe sehen ;)

    LG
    Shanty

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nicole,

    das ist wirklich ein wundervoller Beitrag, mit dem du sicher nicht nur mir aus dem Herzen sprichst! Vielen Dank dafür!!!

    Mir bleibt auch nicht mehr so viel hinzuzufügen, denn du hast alles Wichtige gesagt, und triffst damit den Nagel auf den Kopf.

    Ich mag deinen Blog unglaublich gerne. Und ich wünsche dir weiterhin viel Freude am bloggen und hoffe, dass du immer, so wie jetzt, an deinen Idealen festhälst.

    Ich freue mich schon, dich auf der Messe live kennen zu lernen.

    Kussi, Ally

    AntwortenLöschen
  23. Gefällt mir! Würde ich jetzt bei Facebook anklicken, wenn ich dort mal häufiger oder überhaupt unterwegs wäre (2x im Monat, wenn es hochkommt). ;-)

    Ich mag nicht viel dazu sagen, nur, dass ich vieles ganz genauso sehe und man vielleicht auch einfach mal festhalten sollte, dass jeder Blog gewiss seinen (ganz persönlichen) Wert hat, aber auch nicht die ganze Welt bedeutet, nach dem Motto: ich blogge, also bin ich. So kommt hin und wieder dann nämlich schon das Gefühl auf, dass vielleicht nicht mehr wirklich das eigentliche Thema, nämlich die Liebe zum Lesen, im Vordergrund steht. Man darf sich an dieser Stelle selbst ausmalen, worauf ich hinaus möchte. Logisch ist wohl, dass jeder Blogger gelesen werden möchte, sonst könnte man ja genauso gut ein Tagebuch im stillen Kämmerlein schreiben. Da muss (und sollte) man sich gewiss nicht schämen, wenn man sich auf neue Leser freut - vor allem auf jene, die nicht nur anhand eines Gewinnspiels den Weg in die eigenen vier Blogwände gefunden haben. Wie gesagt: ein schöner Beitrag!

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  24. Wow, ein wirklich toller und vor allem wahrer Beitrag! Mehr kann ich auch gar nicht dazu sagen. :) Mit dem Beitrag hast du wahrscheinlich vielen "neuen" Bloggern und auch den alten Hasen die Augen geöffnet. :))

    DANKE!

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Nicole,

    ich finde es auch immer wieder toll, wie sehr du diese Texte auf den Punkt bringst! Du sprichst damit wohl jedem Blogger aus dem Herzen. :)
    Wirklich toll!
    Und dir kann man nur ans Herz legen, dass du alles genauso toll machst, wie du es eben machst. Ich schaue sehr gerne bei dir vorbei. Weiter so.

    Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Becci

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Nicole,

    da hast du eindeutig die richtigen Worte gefunden. Man sollte bei Allem wirklich Bedenken, dass das Bloggen immer noch ein Hobby ist. Und davor gibt es definitiv noch einige höhere Prioritäten! Bin froh, dass wir schon ewig bei dir Leser sind. Das Cinema ist einer unserer Lieblingsblogs. Du machst das so genau richtig!!!

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  27. ...kleiner Nachtrag: Deine Lesezeichen (hab ja mittlerweile einige) begleiten mich bei jedem Buch. Die gehören zum Ritual dazu. Ohne dein Lesezeichen geht gar nicht...:-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  28. Interessanter Post.

    Aber eins möchte ich dazu sagen:

    Mag ja sein, dass sich einige der 'großen Blogs' immer noch über neue Follower freuen, aber anscheinend haben sie vergessen, wie schwer es neue Blogger haben, Follower zu finden, denn als ich vor einigen Monaten meinen Blog startete, habe ich mehrmals bei diesen 'großen' Blogs kommentiert und nie, aber auch kein einziges Mal, kam einer von denen auf meinen Blog.

    Und genau darüber habe ich mit einer Bloggerin diskutiert, die vor Kurzem ihren eigenen Blog startete. Sie hat es ziemlich schwer, Leute zu finden, die ihren Blog besuchen. Ich bin ihre einzige Leserin und sie war auch eben auf viele Blogs, und keiner hat ihren Blog besucht.

    Manchmal vergessen die 'großen' Blogs eben, wie schwer man es am Anfang hat...

    Andreea @ http://themoonlitbookshelf.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Antort brauchte ein wenig mehr Platz :)
      http://the-cinema-in-my-head.blogspot.de/2013/06/reaktionen-auf-den-wert-eines-blogs.html

      Löschen
  29. Ich finde es interessante deine Gedanken über den Blog zu lesen, weil sie offen und ehrlich sind und ziemlich sympathisch rüber kommen.
    Mein kleiner Blog besteht schon eine ganze Weile, hat aber noch nicht besonders viele Leser.
    Das mag zum Einen daran liegen, dass ich sehr unregelmäßig blogge und keine Gewinnspiele veranstalte.
    In Kürze steht bei mir ein Umzug an und danach werde ich hoffentlich endlich die Zeit und Mühe in meinen Blog zu stecken, die er verdient hat und vielleicht hilft mir ja auch jemand beim Design..

    Liebe Grüße, Aletheia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :) freut mich, dass dir der Post und mein Blog gefallen :) Falls du zufällig auch bei Facebook vertreten bist empfehle ich dir diese Gruppe. Da gibt es regelrechte Design-Experten und HTML-Götter. Die helfen dir sicher gerne weiter. Ansonsten einfach bei Bloggern nachfragen - die beissen selten :)

      https://www.facebook.com/groups/chrisy.rolle/

      Löschen
  30. Deine Gedanken und Texte sind wie immer wunderbar.
    Ich mag es wenn du deine Gedanken schreibst und uns alle daran teilhaben lässt.
    Ich gebe dir bei deinem Post vollkommen recht.
    Das Wichtigste an einem Blog ist halt der Spaß. Man selber muss einfach für sich entscheiden was er in welchem Unfang Posten möchte. Bei mir gibt es die Neuzugänge auch nicht mehr :-). Nur auf Facebook zeige ich sie immer wieder. Aber man sollte nicht daran denken etwas zu machen, was anderen gefallen könnte. Wie man neue Leser bekommt. Na klar, ich freue mich auch über jeden Leser aber noch mehr über jeden einzelnen Kommentar. Doch das sollte nicht das wichtigste sein. Ganz vorne sollte der SPAß stehen!
    Obwohl meine Leser nicht wenig sind, zähle ich mich nicht zu den großen "Blogs".
    Was ich nur manchmal traurig finde, wenn Blogger neidisch und eifersüchtig auf andere sind. Ich meine kann man nicht jedem diese Freude gönnen? Sich mit dem Blog freuen wenn etwas schönes für diese Person passiert ist? Also ich freue mich immer wieder für andere und sehe niemanden als Konkurrenz an, sondern als gutes Vorbild/Beispiel (so wie dein Blog und einige andere meine Vorbilder sind).

    Ich liebe deinen Blog und das weißt du auch :-)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...