Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

13. Mai 2013

REZENSION // Über ein Mädchen - Joanne Horniman


Leseprobe

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Carlsen (April 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551582718
ISBN-13: 978-3551582713
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: About a girl
    Anna ist schüchtern und einsam – bis sie Flynn trifft, zuerst mit Gitarre auf der Bühne, dann im Café, dann mit vollen Einkaufstaschen auf der Straße. Beide fühlen sich unwiderstehlich zueinander hingezogen. Zusammen zeichnen sie, essen Bananenkuchen, träumen, baden, lachen – und lieben sich. Doch auch zwischen Liebenden gibt es Geheimnisse; auch Liebende sind sich manchmal unglaublich fremd und manchmal hält die Liebe nicht …

     

    Dieser Roman überrascht. Und das gleich in mehrerer Hinsicht. Die erste Übrraschung offenbarte sich mir, als ich den Schutzumschlag entfernte. Mir blieb kurz das Herz stehen als ich die Teetassen-Ränder sah, die aud dem Buchdeckel prangte. Huch, wie kann das sein? ich habs doch eben erst ausgepackt :). Nein, nein, keine Sorge, das gehört wirklich zum Buch und ich gestehe, es passt ausgesprochen gut.
    Die zweite Überraschung zeigte sich mir nach wenigen Seiten. Und ich war wirklich ein wenig irritiert und musste ein paar Sätze zweimal lesen :)
    Die Geschichte, die die Autorin Joanne Horniman hier erzählt ist nicht, wie von mir erwartet, die (Liebes)geschichte zwischen einem Mädchen und einem Jungen :). Hier geht es vielmehr um Anna und ihre Liebe zu dem Mädchen Flynn. Für mich war dies aus der Kurzbeschreibung und dem Klappentext nicht erkennbar und so war mein Erstaunen groß. Gleichermaßen freute ich mich aber auch sehr, denn Jugendbücher, die das Thema Homosexualität ansprechen sind ja nicht wirklich häufig vertreten. Ich war sehr gespannt.
    Nicht nur die Liebe asl Solches ist Thema in diesem Roman, sondern vor allem die Gefühle, die Anna durchlebt. Ihr Outing, ihr Schmerz und ihre Unsicherheit... all das, was ein junger Mensch beim Thema Liebe bewegt und erlebt.
    Der Schreibstil mit seinen kurzen Sätzen vermittelt einen sehr privaten Eindruck und das passt ausgesprochen gut zur Story. Es scheint, als ob manTeil der Geschichte ist und man erhält einen tiefen Einblick in Annas Leben und ihr Herz.
    Anna ist die Hauptfigur in diesem Roman und wie alle anderen Figuren auch, ist sie der Autorin sehr gut gelungen. Ich schloß sie gleich in mein Herz und hatte hin und wieder das dringende Bedürfnis, sie beschützen zu wollen. Sie ist zart und gleichermaßen auch stark und mir hat es sehr viel Freude bereitet, sie zu begleiten.
    Diese Geschichte ist spannend, aber auch sehr leise und diese Kombination fesselte mich von der ersten bis zur letzten Seite. Action wird man hier keine finden, aber die wäre hier auch völlig Fehl am Platz. Dieser Roman ist aber auch keinesfalls trübsinnig und schwer. Er hat auch seine leichten, lustigen Momente. Ich finde, die Autorin trifft genau den richtigen Ton zur Story.
    Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber... für mich hätte dieses Buch deutlich mehr Seiten haben können denn es gibt einiges, dass ich sehr gerne ein wenig ausführlicher erlesen hätte.... Manche Momente wurden für mich einfach zu schnell abgehandelt, und über manche Personen hätte ich gerne noch mehr erfahren....

    Insgesamt muss man diese Geschichte einfach selber lesen und sich verzaubern lassen von Schreibstil, Handlung und Personen.

    Überraschend, zart, gefühlvoll... das sind die Worte, die mir zu "Über ein Mädchen" als erstes in den Sinn kommen. Eine zauberhafte Geschichte um die Liebe, mit all ihren Problemen, Sorgen, Schmerz aber auch der Schönheit der Gefühle.
    Nehmt euch eine Tasse Tee und geniesst diesen Roman !



    ©Nicole Huppertz (the-cinema-in-my-head.blogspot.de)

    Von mir gibt es
    4 von 5 Bookystars 



    Kommentare:

    1. Hallo und guten Morgen Nicole,

      also ich finde, dass Cover so blass und nichts sagend rüber.....

      Schön, dass Deine Rezi da ganz anderster rüberkommt.

      LG..Karin...

      AntwortenLöschen
    2. Hey Monika, ja, das Cover täuscht in der Tat :)

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo Nicole,

        nun wenn Du mich meinst. O.K., aber Monika heiße ich nicht sondern, Karin,
        augenzwickern.

        LG..Karin...

        Löschen
    3. Bei mir kamen leider die Gefühle nicht so richtig rüber und mir ging alles ein wenig zu schnell.
      Aber ansonsten fand ich es auch sehr schön.

      Deine Rezension ist mal wieder super toll geworden.

      Liebe Grüße
      Vanessa

      AntwortenLöschen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...