Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

5. Mai 2013

REZENSION // Solange am Himmel Sterne stehen - Kristin Harmel


Leseprobe

Broschiert: 480 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. April 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442381215
ISBN-13: 978-3442381210
Originaltitel: The Sweetness of Forgetting
    Eine Liebe so unvergänglich wie die Sterne am Himmel …

    Rose McKenna liebt den Abend. Wenn am Himmel über Cape Cod die ersten Sterne sichtbar werden, erinnert sie sich – an die Menschen, die sie liebte und verlor, und von denen sie nie jemandem erzählte. Doch Rose weiß, dass es bald zu spät sein wird, denn sie hat Alzheimer. Bald wird niemand mehr an das junge Paar denken, das sich einst die Liebe versprach … 1942 in Paris. Als sie ihre Enkelin Hope bittet, nach Frankreich zu reisen, ahnt diese nichts von der herzzerreißenden Geschichte, die sie dort entdecken wird – von Hoffnung, Schmerz und einer alles überwindenden Liebe …

     


    Wer den Buchtitel liest, der vermutet sicher schon, dass es sich hier um einen Roman handelt, in dem die Liebe eine große Rolle spielt. Was er aber vielleicht nicht erwartet ist, dass dieser Roman ihn tief in seinem Herzen berühren wird. Sollte der Leser aber nicht unbedingt ein Herz aus Eis haben, so bin ich mir sicher, dass genau dies geschehen wird. "Solange am Himmel Sterne stehen" ist alles andere als nur ein Liebesroman. Es ist die Geschichte einer Familie. Eine Reise in die Vergangenheit. Eine Suche nach Antworten, Schicksalen, Menschen.
    Es beginnt alles recht locker und die Autorin lässt dem Leser genügend Zeit, sich zunächst an die Personen und ihr Umfeld heran zu tasten. Man lernt ihr Leben und ihre Sorgen kennen. Nach knapp 100 Seiten wird es dann aber langsam Ernst. Und dass meine ich wirklich wörtlich. Denn neben einer wunderschönen Liebesgeschichte wird der Leser hier mit dem traurigsten Kapitel deutscher Geschichte, dem Holocaust, konfrontiert. Aber auch die unterschiedlichsten Religionen sind Thema dieses Romans. Ich war erstaunt, wie ernsthaft und gleichermaßen spannend die Autorin diese Themen in ihren Roman eingebunden hat, ohne jedoch die Geschichte "zu schwer" werden zu lassen. 

    Es sind unterschiedliche Sichten, aus denen dieser Roman geschrieben wurde. Den größten Anteil hat die Sicht der Protagonistin Hope, die aber immer wieder unterbrochen wird durch die Gedanken ihrer Großmutter. Diese Gedanken sind eine Reise in die Vergangenheit und werden, um es dem Leser zu erleichtern, kursiv dargestellt. Sie fügen sich wunderbar ein und es macht absolut keine Schwierigkeiten, den unterschiedlichen Momenten zu folgen. Alle Figuren sind ohne Ausnahme einfach nur wundervoll! Mehr kann man dazu einfach nicht sagen.

    Ebenso wird die Geschichte um Hopes Familiengeheimnis durch die tollen Familien-Rezepte der Bäckerei unterbrochen, die mir gleich den Mund wässrig machten und in mir das Gefühl weckten, sie gleich auszuprobieren. Wer also die passende Leckerei zum Buch naschen möchte, der kann sich vielleicht vor dem Genuss des Buches ein paar leckere "Sterntörtchen" backen. Das Rezept findet ihr *hier* und ihr werdet sehen, sie spielen eine große Rolle in diesem Buch.

    Wo ich gerade bei Gefühlen angelangt bin. Dieser Roman war für mich eine wahre Achterbahn der Gefühle. Ein Puzzle, dass einen nicht mehr los lässt. Atemlos und voller Spannung, manchmal aber auchganz still und nachdenklich sah ich dabei zu, wie die einzelnen Teile zusammen gesetzt werden. Melancholie, Trauer, Hoffnung, Entsetzen und Freude erlebte ich mit diesem Buch und gaaaaaaaaaaaaanz viel Gefühl.

    Kristin Harmel hat einen wundervollen Schreibstil der gleichermaßen sanft und bildlich ist. So viele ihrer wundervollen Worte haben mich inne halten lassen, einfach, weil sie einfach nur wunderschön waren. Ich konnte mich nicht entscheiden, welchen ihrer Sätze ich euch als Zitat präsentieren sollte. Es sind einfach zu viele die es Wert gewesen wären, sie besonders hervor zu heben. Es hat mich fasziniert, wie sie mühelos genau die richtigen Worte und Beschreibungen findet, um jeden Moment etwas Besonderes zu geben und genau das richtige Gefühl zu erzeugen.

    "Solange am Himmel Sterne stehen" ist unglaublich vielschichtig und berührend. Ein Roman, der uns auch wieder vor Augen führt, wie gleich alle Menschen und ihre Religionen sind. Er gibt uns aber auch Gelegenheit, seinen eigenen Gedanken nachzuhängen und über das Leben nachzudenken.


    Wow, was für ein Roman! Für mich gehört "Solange am Himmel Sterne stehen" in jedem Fall zu den Romanen, die man nicht einfach beendet und weg legt. Dieser Roman und die Gefühle, die er in mir erzeugte, werden lange in mir bleiben. Ja, es geht um Liebe, die einzig wahre Liebe, die EINE Liebe,.... aber es geht um soviel mehr! Für mich definitiv ein MUST READ 2013! Wunderschön, gefühlvoll, aufrüttelnd und fest in meinem Herzen. Ein für mich perfekter Roman!

    Solange am Himmel Sterne stehen... werde ich mich wohl an diesen Roman erinnern!!!!

    ©Nicole Huppertz (the-cinema-in-my-head.blogspot.de)

    Von mir gibt es
    5 von 5 Bookystars 



    Video Interview mit der Autorin 
    Trailer zum Buch
    Homepage der Autorin
    Die Autorin auf Twitter
    Die Autorin auf Facebook

    Kommentare:

    1. Eine sehr schöne Rezension zu einem wundervollen Buch. Hast du auch so viele Taschentücher gebraucht, Nicole? Klingt abgedroschen, aber ich konnte das Buch wirklich nicht aus der Hand legen, auch wenn ich zeitweise vor lauter Überschwemmung in den Augen nichts mehr lesen konnte. Trotz der Tatsache, dass das jetzt schon 5 Monate her ist, verursacht der Gedanke daran immer wieder eine Gänsehaut.

      Ich wünsche dir einen schönen, sonnigen Sonntag!

      Liebe Grüße
      Deborah

      AntwortenLöschen
    2. Oh, was für eine schöne Rezension. Das Buch hab ich schon länger im Blick, aber jetzt kommt es definitiv ganz oben auf meine Wunschliste. Ich MUSS es einfach lesen!

      LG
      Moni

      AntwortenLöschen
    3. Das Buch ist einfach unglaublich. Es ist eine traurige Geschichte, aber trotzdem auch sehr schön. Es hat mich sehr berührt!Ich finde, dass dieses Buch verfilmt werden sollte!

      AntwortenLöschen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...