Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

4. März 2013

REZENSION // Mond aus Glas - Christine Spindler


LESEPROBE

Broschiert: 196 Seiten
Verlag: Götz, Dörfles (2. Dezember 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3902625201
ISBN-13: 978-3902625205
Seit Lunas Zwillingsschwester Stella nach einer Tumoroperation gestorben ist, ist jeder in ihrer Familie mit seiner Trauer überfordert. Die Ehe der Eltern hält dieser Belastung kaum stand.
Als Luna Finn kennen lernt, dessen Eltern sich gerade getrennt haben, erkennen die beiden, wie einzigartig sie sind, und plötzlich bemerkt Luna, dass sie geheimnisvolle Fähigkeiten hat.

 



Im Mittelpunkt dieses Romans steht die 16jährige Luna und der 18jährige Finn. Doch anders als in vielen anderen Romanen spielen hier auch die Nebenfiguren eine große Rolle. Es ist die Gesamtheit aller Sorgen, Probleme und Schicksale, die „Mond aus Glas“ zu dem macht, was es ist. Hier kommt dem Roman auch zugute, dass die Autorin Christine Spindler wirklich sehr viel Mühe darauf verwendet hat, jeder Figur sehr viel Tiefe und Charakter zu schenken.  Und dies ist ihr in meinen Augen wirklich gut gelungen.
Mond aus Glas ist kein Roman, den man einfach mal nebenbei lesen kann oder sollte. Dafür sind die Themen des Romans einfach zu ernst und vielschichtig. Man würde meines Erachtens einfach zu viel „überlesen“. Ich habe die Momente genossen, in denen mich dieser Roman wirklich zum Nachdenken gebracht hat. Zudem finden wir hier die unterschiedlichsten Lesestränge, denen man zwar problemlos folgen kann, die aber natürlich die ungetrübte Aufmerksamkeit des Lesers erfordert.
Es ist eine Liebesgeschichte, die der Leser in Händen hält. Aber auch eine Geschichte über Tod, Trauer, Verzweiflung, Hoffnung und Freude.

Während des Romans stellen sich dem Leser die unterschiedlichsten Fragen, die aber Schritt für Schritt beantwortet werden.
Der Einstieg in die Geschichte war für mich ein wenig mühselig, denn ich fand zunächst recht schwer Zugang. Nach und nach aber wuchs mir dieser Roman ans Herz. Vor allem die Kombination aus Realität und Fiktion, die irgendwie fließend ineinander übergeht, machte es mir dann leicht, diesen Roman einfach zu mögen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich möchte hier noch einmal besonders hervorheben, wie sanft und einfühlsam Christine Spindler die unterschiedlichsten Gefühle und Themen beschreibt. Sie findet absolut den richtigen Ton.







Wer auf der Suche nach einem emotionalen und tiefgründigem Roman ist, bei dem eben nicht einfach immer nur die Sonne scheint und in dem es um Themen geht, die man vielleicht nicht in jedem Roman findet, der kann beruhigt zu „Mond aus Glas“ von Christine Spindler greifen. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten hat mir dieser Roman schöne Lesestunden geschenkt.




Von mir gibt es

4 von 5 Bookystars 


 

Autorenhomepage:  Christine Spindler
Wer dieses Buch gerne kaufen möchte und eine Widmung darin möchte, kann "Mond aus Glas" auch über die Autorinnenhomepage bestellen :)

Die Autorin findet ihr auch auf Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...