Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

20. Februar 2013

REZENSION // Subway Sound - Katrin Bongard


LESEPROBE

Broschiert: 208 Seiten
Verlag: Pink!; Auflage: 1 (1. März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3864300126
ISBN-13: 978-3864300127
Livia ist neu in Berlin und findet die Stadt mehr als aufregend. Da gibt es den alten Mann, der immer im Partnerlook mit seinem Dackel unterwegs ist, die Punks an der U-Bahn-Station mit den schlechten Zähnen und den noch schlechteren Sprüchen und die Mädchenclique um Johanna, für die Livia bestenfalls Luft ist. Aber dort gibt es auch Tim, den Straßenjungen, der anders ist als jeder Junge, den sie zuvor getroffen hat. Und der ihr die Stadt von einer ganz anderen Seite zeigt.
Katrin Bongard entwirft eine berührende Großstadtgeschichte, die leicht und ehrlich zugleich ist.

 

Mein erster Gedanke, als ich die Kurzbeschreibung zu „Subway Sound“ gelesen hatte war: Theoretisch eine umgekehrte Story, wie ich sie aus meinem ersten Roman der Autorin, „Flying Moon“, kannte und liebte…
Jetzt, im Nachhinein kann ich sagen - aber nur theoretisch!!!
Wo fang ich nur an mit meiner Lobeshymne???
Livia begeisterte mich schon auf den ersten Seiten durch ihre mitfühlende, verletzliche und doch selbstbewusste Art und dieser erste Eindruck täuschte nicht. Im Laufe des Romans lernte ich sie als wirklich starke und außergewöhnliche Protagonistin kennen. Tim, der Protagonist dieses Romans steht ihr in nichts nach und so unterschiedlich die beiden auch scheinen, beide eroberten mein Herz im Sturm. Natürlich machen einen guten Roman auch tolle „Nebendarsteller“ aus, und auch die findet man hier wieder. Auch wenn manche von ihnen wirklich nur kleine „Auftritte“ haben, so schmücken sie dennoch diese Geschichte und zeichnen sich vor allem durch ihre unterschiedlichen, vor allem aber lebhaften Charaktere aus. Man sympathisiert oder empfindet Abneigung und das bei jeder noch so „unwichtigen“ Person! Einfach großartig. Und glaubt mir, es sind wirklich ein paar dabei, die eigentlich jeder schon einmal in seinem Leben kennengelernt hat…

Wer solche unglaublich schönen Figuren erschaffen kann, über dessen Schreibstil muss man glaube ich gar nicht berichten. Katrin Bongard schreibt einfach echt. Da ist nicht gekünzelt, nichts geschnörkelt und doch entsteht ein Film im Kopf, dem es nicht an Details mangelt.Hier merkt man auch recht schnell, das die gebürtige Berlinern sich in "Ihrer" Stadt auskennt! Ich selbst war zwar auch schon einige male in dieser tollen Stadt, wer dieses Vergnügen aber bisher nicht hatte, der könnte nach diesem Roman den Eindruck haben, doch schon einmal dort gewesen zu sein.

Nun möchtet ihr sicher wissen, worum es in dieser Geschichte geht… habt ihr Zeit? Denn das kann man nur schwer mit wenigen Worten zusammenfassen.
Es geht um Freundschaft und darum, zu seiner eigenen Meinung zu stehen, sich nicht zu verbiegen. Um Liebe und Vertrauen. Verletzt zu werden und Fehler eingestehen zu können. Um den Wunsch, dazuzugehören und den Verstand, das nicht um jeden Preis zu wollen …
Ihr möchtet noch mehr ?!?
Intrigen, Verständnis, Mut und gaaaaaaaaaanz viel Gefühl!
Auf dem Rück-Cover steht:
„PINK-Bücher sind Bücher mit Persönlichkeit, voller Power und Phantasie. Intensive Geschichten, die stark machen und kein bisschen rosa sind.“
Ganz ehrlich, selten habe ich eine passendere Beschreibung gelesen und man sollte meinen, sie gilt nicht dem Verlag, sonder genau DIESEM Roman!

Hier ist eben wirklich nicht alles rosarot! In „Subway Sound“ werden Themen angesprochen, die man nicht in jedem Jugendroman findet und doch verpackt Katrin Bongard das alles in eine Story, die dem Leser einfach zu Herzen geht. Ganz ohne Kitsch, Liebesklischees und rosa Wölkchen wurde mein Herz erwärmt…, wurde ich nachdenklich…, war ich begeistert!




Nach „Flying Moon“ war dies mein zweiter Roman von Katrin Bongard. Der Erste war schon ein wundervolles Leseerlebnis, „Subway Sound“ hingegen spielt für mich noch eine Liga höher!
Echt und intensiv weckte er in mir die unterschiedlichsten Emotionen. Das nachhaltigste Gefühl ist aber das, einen wahnsinnig guten Roman gelesen zu haben. Eine Leseempfehlung auszusprechen würde in keiner Weise dem entsprechen, was ich euch sagen möchte… ich drücke es mal anders aus….. LEST ES!!! LEST ES UNBEDINGT! LEST ES IM BUS ! LEST ES IN DER BADEWANNE! Mir wurscht wo… aber LEST ES :)



Von mir gibt es

5 von 5 Bookystars 


 
Webseite zum Buch:/
Die Autorin auf Facebook
Autorenhomepage: Katrin Bongard


Kommentare:

  1. Hallo Nicole,

    als der Name "Pink" als Verlag war mir jetzt auch noch kein Begriff..Dir etwa?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte vor kurzem irgendwo gelesen, dass Oetinger einen Imprint hat. Wenn sie mehr solcher tollen Bücher rausbringen, dann wird der PINK! schnell in aller Munde sein!

      Löschen
    2. Hallo Nicole,

      also so eine Art "Ableger", gell!

      LG..Karin...

      Löschen
    3. Ja, genau, quasi das neue Baby :) oder anders gesagt ein neues Mitglied der Oetinger-Familie :)

      Löschen
    4. Naja nicht ganz Oetinger. Es heißt zwar Oetinger Taschenbuch gehört aber zu dtv :P Ein bisschen kompliziert, wir in der Buchhandlung blicken da auch nicht immer durch ;)

      Löschen
    5. Okay, also nochmal langsam... :)

      PINK! ist ein Imprint von Oetinger Taschenbuch und die wiederum gehören zu dtv? Huch, DAS ist ja echt kompliziert :)

      Löschen
    6. Ganz genau, so ist es :) Da Oetinger keine eigenen Taschenbücher rausbringt, kommen die unter dem Imprint Oetinger Taschenbuch bei dtv raus. Ist echt alles ein bisschen verwirrend. Meine Chefs fragen mich auch dauernd, was jetzt wo dazu gehört und was man deswegen zusammen bestellen kann und was nicht usw. ;)

      Löschen
    7. Hallo Leute,

      man was für eine verwirrende Sache !!

      Danke für die Info.

      LG..Karin..

      Löschen
  2. der Verlag ist bislang auch an mir vorbei gegangen... musste mir doch sofort die "Lobeshymne" anschauen :-D
    Ich habe die Begeisterung ja schon gestern "live" mitbekommen.

    Aber ich fürchte, so unfantastisch ist es nichts für mich :-(

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja... ich sag ja... ich musste mich regelrecht zurück nehmen damit niemand denkt, ich krieg Geld dafür *lach* ... aber du solltest dem Buch wirklich eine Chance geben, auch wenn es ohne Fantasyelemente auskommt. Es ist unfantastischfantastisch!!!!

      Löschen
    2. Ich schaue ja im Fernsehen schon nichts unfantastisches mehr. Es 'langweilt' mich einfach, weil man irgendwann schon alles selbst erlebt/miterlebt/von irgendwoher gehört hat. Für mich ist lesen einfach abtauchen in eine 'andere' Welt. Und nur die lässt mich wirklich abschalten, eins meiner 'Ziele' beim Lesen...
      Wenn ich was anderes lese, fehlt mir einfach 'der Kick' :-(

      Vielleicht hege ich den tiefen Wunsch, dass da draußen wirklich mehr ist :-)

      <3

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  3. Also ich muss gestehen .. normalerweise hätte ein Blick aufs Cover gereicht und ich hätte weitergeblättert. Da die Rezi aber auf Deinem Blog ist und die Sterne so hoch waren, hab ich mir Inhalt und Meinung durchgelesen .. und wow, gut, dass ichs gemacht habe. Das klingt nach einem sehr schönen Buch, ich werde mal danach Ausschau halten, danke!

    AntwortenLöschen
  4. :) oh, das freut mich so, dass ich zumindest dich schon dafür interessieren konnte!!! Bei Steffi geb ich auch nicht auf :)

    AntwortenLöschen
  5. jipppiiiiieeee!
    Ich bin so froh, dass ich es schon habe ;)
    Ich freue mich jetzt schon sehr drauf!
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hach, DU hast es gut!!!! Du hast es noch vor dir! :) Ganz viel Spaß!!!

      Löschen
  6. Klingt richtig gut. Flying Moon hatte ich verschlungen, deshalb liebäugel ich auch mit diesem. Das Cover sagt mir so gar nicht zu, aber solang der Inhalt gut ist, macht es das wieder wett ;)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohjaaaaaaaaaaaaaa, das Cover wird dir nach dem Roman sowas von egal sein ;)

      Löschen
  7. Liebe Nicole,
    ich habe mir deine Rezi jetzt nicht wirklich durchgelesen sondern nur den Anfang und das Ende, da ich nacher selbst noch eine schreiben und ja nicht bei dir abschreiben will ;) Mir hat das Buch auch total gut gefallen! Leider war es sooo schnell wieder vorbei. Ich bin echt traurig nicht weiter lesen zu können. Ich vermisse Livia und Tim total und finde, die Autorin hätte ruhig eine längere Geschichte daraus machen können ;)
    Liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, ja , ich versuche vorher auch nie andere Rezis zu lesen damit ich nicht irgendwie beinflusst bin oder aus versehen ähnliche Formulierungen nehme :)
      Ich bin gespannt auf deine Rezi!

      Löschen
    2. Ja, ich muss noch gut überlegen, wie ich meine Begeisterung in Worte fasse ;) Findest du die Pinkbücher optisch auch so schrecklich? ich hätte da im Laden nie dazu gegriffen, und meine Kollegin hat die für unsere Buchhandlung auch nicht bestellt. Das finde ich echt total traurig, weil der Inhalt ja echt super ist und teilweise auch sehr nachdenklich macht :)

      Löschen
  8. Wie Fabella schon sagte, hätte ich das Buch nur schon wegen dem Cover wohl gar nicht erst in die Hand genommen. Gut, habe ich deine Rezi gelesen, denn nun wandert es auf meine Wunschliste :-)
    Danke für den Tipp!

    lG Favola

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...