Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

27. Dezember 2012

REZENSION // Shadow Falls Camp 02. Erwacht im Morgengrauen - C.C. Hunter

    Cover by Amazon
    Leseprobe
    Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
    Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 1 (19. Dezember 2012)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3841421288
    ISBN-13: 978-3841421289
    Originaltitel: Awake at Dawn
                 

        Von dem Moment an, als Kylie im Shadow Falls Camp angekommen ist, wollte sie nur eines wissen: Was bin ich? Umgeben von Werwölfen, Vampiren, Hexen und Gestaltwandler möchte Kylie endlich herausfinden, welche Art von Wesen sie ist, und was ihre übernatürlichen Kräfte zu bedeuten haben.

        Kaum hat Kylie sich einigermaßen im Camp eingelebt, überschlagen sich die Ereignisse. Ihre übernatürlichen Fähigkeiten entwickeln sich, ein Geist taucht auf und warnt sie, dass jemand, den sie liebt, sterben wird, und eine Vampirgang zieht mordend durch die umliegenden Städte. Auch in Kylies Liebesleben ist keine Besserung in Sicht: Sie versucht zwar ihre Zeit mit Derek zu genießen, kann aber Lucas nicht vergessen.
        Als sie ein Wochenende bei ihrer Mutter verbringen soll, um endlich Abstand zu gewinnen, findet sie auch dort keine Ruhe: Ohne den Schutz des Camps ist sie gefährlichen dunklen Mächten ausgeliefert und es kommt zu einem Kampf auf Leben und Tod.


         



        Endlich ist sie da, die von mir lang ersehnte Fortsetzung. Obwohl der erste Teil erst im Juni 2012 erschienen war, kam es mir wirklich so vor, als hätte ich viel länger darauf warten müssen, endlich zu erfahren, wie es im Shadow Falls Camp weiter gehen wird.
        Beginnen möchte ich diesmal mit dem Schreibstil der Texanerin C.C. Hunter und was mir daran besonders gut gefallen hat ist dieser unterschwellige Humor. Auch in "Geboren um Mitternacht" war dieser mir bereits sehr angenehm aufgefallen. In ihrem sowieso schon sehr lockerem und flüssigem Schreibstil verpackt die Autorin gekonnt Textstellen, die mich nicht nur einmal zum schmunzeln gebracht haben. Dies schafft sie allerdings, ohne dass es dabei albern oder naiv und kitschig wirkt, vor allem aber, ohne dass die Spannung darunter leidet.
        Ebenso gut vermag die Autorin aber auch die Gefühle ihrer Protagonisten an den Leser zu vermitteln und die sind in diesem Roman wieder sehr vielseitig.

        In meiner Rezension zu "Geboren um Mitternacht" hatte ich das Beziehungschaos angemeckert, das mir im ersten Teil doch irgendwie arg auf die Nerven gegangen ist. In dieser Fortsetzung habe ich das nicht so empfunden. Dieser Minuspunkt entfällt hier also...

        Allgemein kann ich sagen, dass ich hier einen wirklich sehr abwechslungsreichen Roman lesen durfte, bei dem viele unterschiedliche "Probleme" dem Leser immer wieder neue Seiten zeigte ohne dabei jedoch verwirrend oder unstrukturiert zu wirken. Ich erlebte immer noch Dereks und Lucas ringen um Kylies Liebe aber auch Kylies Suche nach der Antwort, zu welcher magischen Gattung sie angehört. Dazu kommt noch das Rätsel um den Geist, der Kylie immer wieder besucht und um Hilfe bittet.... Wen soll sie retten??? Als wäre das noch nicht genug beginnt sie auch mit der Suche nach ihren Wurzeln und der Vergangenheit ihres leiblichen Vaters... und es wird sogar noch richtig gefährlich für sie.

        Ihr seht, es ist eine Menge los im Shadow Falls Camp...

        Die Protagonisten haben mir auch hier wieder sehr gut gefallen und ich habe mit Freuden festgestellt, dass es in ihrer Entwicklung keinen Stillstand gab und sich auch weiterhin immer wieder neue Facetten der Figuren zeigten.

        Natürlich dreht sich hier auch einiges um die Liebe ... C.C. Hunter zeigt dem Leser wirklich sehr schön Kylies Unsicherheit in Bezug auf ihre Gefühle zu Derek und Lucas auf. Sie stellt sehr schön den Zwiespalt in den Vordergrund ohne dabei aber die Romantik zu vergessen.
        Auch Holiday und Burnett tragen ihren Teil dazu bei, dass man hier liebestechnisch nichts vermissen muss.
        Wer Spannung mag, kommt aber auch nicht zu kurz und so ist der zweite Teil der Trilogie  für mich sogar noch einen Ticken besser als sein Vorgänger. 

        Nun bleibt abzuwarten, wie die Geschichte um Kylie weiter gehen wird. Gott sei Dank müssen wir darauf nicht lange warten denn bereits am 07. März erscheint der Finale Teil "Entführt in der Dämmerung". ich bin mir sicher, dass es eben so spannend weiter gehen wird!

        Diese Trilogie lässt, glaube ich, viele Leserherzen höher schlagen denn sie vereint Liebe und Gefühl mit Spannung und Action. Immer wieder wird der Leser dazu angeregt, eigene Vermutungen aufzustellen und es fällt einfach unglaublich leicht, sich auf die Story einzulassen. "Erwacht im Morgengrauen" kann nicht nur mit seinem Vorgänger " Geboren um Mitternacht" mithalten, sondern ist für mein Empfinden sogar noch ein wenig besser.


        Im Cinema gibt es 

        5 von 5 Bookystars

        Kommentare:

        1. Ich fand es definitiv auch besser. Die Autorin hat wohl ein klein wenig Anlaufzeit gebraucht...
          Freu mich mit dir auf die Fortsetzung!

          glg
          Steffi

          AntwortenLöschen
        2. Dieses Buch liegt gerade ganz oben auf meinem SuB :)
          nach Firelight ist es direkt mal dran :)
          jetzt bin ich ziemlich zuversichtlich :)

          Liebe grüße Nikki

          AntwortenLöschen
        3. Sehr schöne Rezension.
          Dann werde ich mir wohl die beiden Bücher kaufen müssen! :D

          @ Nikki: Die Firelight Bücher sind auch spitze, bin gestern gerade mit dem zweiten Band fertig geworden und konnte diesen wie den ersten nicht aus der Hand legen ^^

          LG
          Tina

          AntwortenLöschen

        Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...