Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

26. Dezember 2012

REZENION // Firelight 02. Flammende Träne - Sophie Jordan

    Cover by Amazon
    Leseprobe
    • Gebundene Ausgabe: 334 Seiten
    • Verlag: Loewe Verlag (November 2012)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3785570465
    • ISBN-13: 978-3785570463
                 
        Um das Leben des Jungen zu retten, den sie über alles liebt, hat Jacinda das Unvorstellbare getan: Sie hat sich vor den Augen von Menschen in einen Draki verwandelt. Nun wird sie in die nebelverhüllte Siedlung in den Bergen zurückgebracht, wo sie nicht nur lernen muss, sich den Gesetzen des Rudels unterzuordnen, sondern auch Will zu vergessen. Während die Tage vergehen, fühlt sie sich widerwillig zu Cassian hingezogen, dem Drakiprinzen, der schon immer in sie verliebt war. Und doch klammert sie sich an die Hoffnung, dass sie eines Tages wieder mit Will zusammen sein wird. Als dieser Wunsch zum Greifen nah erscheint, muss Jacinda sich entscheiden: Wird sie alles aufs Spiel setzen, um ihrer großen Liebe zu folgen?

         



        Die zu Beginn geschickt eingebauten Rückblenden zu Teil 1 erleichtern nicht nur „alteingesessenen“ Firelight-Fans den Wiedereinstieg in die Story, sondern ermöglicht bedingt auch „Neueinsteigern“ Zugang. Nach dem fiesen Cliffhanger des ersten Bands ist dieser Start wirklich sehr gut gelungen und die Schreibform aus Jacinda´s Sicht mag ich sehr. Vielleicht war es auch dieser actionreiche Anfang, der meine Erwartungen an diesen Roman gleich wieder hochpushte, im weiteren Verlauf aber nicht ganz erfüllen konnte, warum? Nun, lest weiter J
        Dies soll nicht heißen, dass mich die Story nicht in seinen Bann ziehen konnte, im Vergleich zum Anfang verliert sie aber doch etwas an Spannung und Tempo. Schade eigentlich, denn andernfalls hätte es seinen Vorgänger noch um Meilen übertroffen.
        Der Schreibstil der Autorin macht auch diesmal einfach Freude und durch ihre anschaulichen Beschreibungen verleiht sie auch diesem Roman wieder eine gute Portion Realität. Nicht zuletzt ist dies wohl auch ein Grund dafür, warum man, trotz leichter Schwächen, diesen Roman einfach nicht aus der Hand legen kann.
        Die Protagonisten, davon gibt es diesmal gleich mehrere, sind erneut gut gelungen und wirken glaubhaft. Nichtsdestotrotz kann ich einige Reaktionen oder Verhalten nicht ganz nachvollziehen und bin mit ihrer Entwicklung nur bedingt zufrieden. Auch hier geht es wieder um Liebe. Die entstandene Dreiecksgeschichte ist mir persönlich aber ein wenig zu viel Heckmeck und ließ mich des Öfteren genervt die Augen verdrehen. Vielleicht war es aber auch nur meine Ungeduld endlich zu wissen, wie es weiter gehen wird.
        Wenn mich auch das zweite Drittel dieses Romans ein wenig enttäuschte, so wurde ich spätestens im letzten Drittel wieder versöhnt. Hier wird es wieder extrem spannen und ich war wütend auf mich selber, nicht schneller lesen zu können. Auch dieser Roman endet mit einem gemeinen Cliffhanger, der aber nicht ganz so böse ist wie der im ersten Teil. Dennoch ließ er mich natürlich wieder neugierig und mit großer Erwartung an den letzten teil zurück. Firelight 03 erschien im September bereits auf Englisch. Nun heißt es abwarten, bis wir die
        Übersetzung bekommen.



        Der zweite Teil dieser Trilogie reicht für mich nicht ganz an seinen Vorgänger heran. Ein dramatischer Anfang und ein spannendes Ende, gepaart mit dem tollen Schreibstil der Autorin kompensieren die "Schwächen" des 2. Drittels aber enorm. Nichtsdestotrotz konnte ich auch diesen Band nicht aus der Hand legen und freue mich nun auf den finalen letzten Band.



        Im Cinema gibt es 

        4 von 5 Bookystars

        Kommentare:

        1. Ich habe den ersten Teil noch auf dem SuB... Traue mich seit Serafina nicht so an das Drachending ran :-D

          Aber die vier Sterne, obwohl Teil 2 NICHT so gut ist wie Band 1 macht mir Hoffnung.

          lg
          Steffi

          AntwortenLöschen
        2. Ich werde die Finger von der Reihe lassen. Serafina fand ich ja wirklich einfach nicht gut und Drachengeschichten mag ich so überhaupt nicht :)
          LG Jan

          AntwortenLöschen
        3. Also jetzt hast du mich aber Neugierig gemacht. Mir hat Band eins eigentlich auch recht gut gefallen, aber irgendwie habe ich mich noch nicht durchringen können die Fortsetzung zu lesen. Zum Glück habe ich die originale Fassung ganz günstig als ebook-Version erstanden,ich denke damit werde ich dann einen Versuch wagen. Sehr gut, dass es Rückblenden gibt, denn ganz so habe ich Firelight 01 nicht mehr im Gedächtnis.

          AntwortenLöschen
        4. Der 1. Teil hat mich schon nicht so vom Hocker gerissen. Ich glaube ich lasse es einfach mit den 2. Teil bleiben. So gut scheint er ja nicht zu sein ;-)
          Danke für deine tolle Rezension!
          Rückblenden finde ich übrigens immer sehr praktisch in einen 2. Teil!

          AntwortenLöschen
        5. Sehr schöne Rezension! :)

          Ich bin heute auch mit dem zweiten Band fertig geworden. Der erste Band hat mir ebenfalls besser gefallen, das Hin und Her zwischen Cassian und Will hat mich teilweise einfach "genervt". Ich bin schon auf den dritten Band gespannt und hoffe, dass Cassian auch noch sein Glück findet, da mir dieser sehr leid tat...

          LG
          Tina

          AntwortenLöschen
        6. Ich fand es sogar noch ein bisschen schlechter als du. Ich glaube es lag eher an der Enttäuschung da Firelight so gut war! Teil 3 hat mir dann wieder besser gefallen :)
          Schöne Rezension! :)))

          AntwortenLöschen

        Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...