Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

24. November 2012

REZENSION // Die Bestimmung 02. Tödliche Wahrheit - Veronica Roth

    Cover by Amazon
    Leseprobe

    Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
    Verlag: cbt (10. Dezember 2012)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3570161560
    ISBN-13: 978-3570161562
                 
        Der Aufstand hat begonnen ...

        In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will…
        Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...
         
        Dieser 2. Teil der Trilogie war wohl eines der am heißesten ersehnten Fortsetzungen im Jahr 2012. Zu Beginn des Jahres war "Die Bestimmung 01" wirklich in aller Munde und nun, knapp 9 Monate später, geht es endlich weiter. Ich war sehr gespannt!
        Nach dieser recht langen Zeit waren natürlich einige Erinnerungen verblasst und so wurden die ersten Seiten der Fortsetzung von einem Stirnrunzeln begleitet. Schließlich musste ich mich erst wieder in diese fiktive Welt und die Geschehnisse rund um Tris und Four, der uns in diesem Teil allerdings mehr mit seinem Namen Tobias begleitet.Auch wenn ich mich zunächst etwas scher daran gewöhnen konnte, so muss ich doch sagen, es passt, denn aus "Four" wurde wirklich "Tobias" ....
        Von Seite zu Seite kehrten aber die Erinnerungen zurück und so taucht man schnell wieder in die Story ein.
        Wieder war ich begeistert davon, welche Faszination und Atmosphäre Veronica Roth beim Leser erzeugt und ihr Schreibstil ist ebenso rasant und flüssig, wie ich es aus Teil 1 gewohnt war. Durch ihre detaillierten und doch schnörkellosen Beschreibungen wird der Text, den man liest, schnell zu tollen Bildern im Kopf. Die Entwicklung, die wir bei den beiden Protagonisten bereits erleben durften, ist längst nicht am Ende und hier lernen wir weitere neue und auch andere Seiten kennen. Gerade das fand ich besonders toll, denn obwohl die Autorin Tris und Tobisa (Four) bereits im ersten Teil sehr umfangreich und charaktervoll beschrieb, bekommt man noch sehr viel Hintergrundwissen. Wer dachte, er "kennt" die beiden der irrt. Auch den "Nebendarstellern" wurde erneut sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt.Diese unterschiedlichen Charaktere, Gedanken und Verhalten machen diesen Roman einfach stimmig und unglaublich interessant und so ist man sich bei manchen Personen nie wirklich sicher, auf welcher Seite sie stehen ... und man wird sich im Laufe des Buches wirklich oft wundern!
        Ich fand es sehr spannend, all diese Entwicklungen mit zu erleben und war nicht selten extrem überrascht. Überraschung ist wohl ein gutes Wort um diesen Roman zu beschreiben denn davon gibt es einige und so ist dieser Roman auch nicht wirklich vorhersehbar.

        Die Welt von Tris und Four war in "Die Bestimmung 01" schon kalt und brutal. In dieser Fortsetzung legt Veronica Roth aber noch eine Schippe drauf und spart erneut nicht mit Details um das dem Leser klar zu machen. Die erneute Ich-Perspektive aus Tris Sicht, in der dieser Roman, wie auch sein Vorgänger, geschrieben ist, bestärkt das Gefühl "mittendrin" zu sein und lässt die Kälte und Härte der Geschichte sehr nah an den Leser heran.

        Aber, es gibt neben all der Härte und Brutalität auch immer noch Gefühle, die mich wirklich aufatmen ließen. Die Liebe hat es schwer in dieser Welt und doch gibt es Momente, die mir ein Lächeln ins Gesicht zauberten. Aber, Tris und Tobias haben es nicht leicht und das spürt der leser allzu deutlich.

        Das Ende ist ... überraschend... und glaubt mir, ihr werdet es erneut nicht abwarten können, bis es endlich weiter geht.

        Einmal begonnen fesselte mich dieser Roman durch seine Vielschichtigkeit, das wahnsinnige Tempo und die Spannung, die sich durch den kompletten Roman zieht. Hier geht es um das bittere Überleben und Veronca Roth macht dies dem Leser unmissverständlich klar. Freunde, Feinde... Mitstreiter oder Gegenspieler... man weiss es nicht....
        ich habe gelitten, gefiebert, gehofft und gebangt und mir zeitweise auf meiner Unterlippe rumgeknabbert.
        Selbst wenn Dystopien nicht zu eurem Lieblingsgenre gehören -> lest es! Andernfalls verpasst ihr eine wirklich tolle Trilogie! "Hut ab" Frau Roth. Dieser 2. Teil der Trilogie steht seinem Vorgänger in nichts nach.... im Gegenteil.


        Im Cinema gibt es 

        5 von 5 Bookystars

        Kommentare:

        1. Tolle Rezension!

          Ich muss diese Reihe wohl auch mal dringend beginnen. Band 1 wartet schon sehnlich auf mich. :)

          LG Yvonne

          AntwortenLöschen
        2. So ging es mir auch, ich habe es auch erst gestern auf Englisch beendet. Mir hat dieser Teil hier auch sogar noch etwas besser gefallen als der erste. Ich hoffe, die Fortsetzung kommt bald. Gut, dass ich nicht auf die deutsche Ausgabe warten muss ;-)

          AntwortenLöschen
        3. Schöne Rezi, ich bin neidisch D: Ich will es auch schon lesen.
          Hab den zwar auf englisch hier, aber beim reinlesen waren da schon tausend Wörter, die ich nachschlägen hätte müssen >.<

          AntwortenLöschen

        Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...