Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

30. Oktober 2012

REZENSION // Lyon - A.M.O.R. 01 - Stephanie Madea


      Cover by Amazon
      Broschiert: 248 Seiten
      Verlag: Sieben-Verlag (Oktober 2012)
      Sprache: Deutsch
      ISBN-10: 3864430879
      ISBN-13: 978-3864430879




      Vor 500 Jahren ging der Amorphenkönig Lyon Salassar einen Pakt mit dem Feind ein, um seine Vampirrasse vor der Ausrottung zu bewahren. Solange er allein in Verborgenheit mit seinem Schicksal hadert, herrscht Frieden – so glaubt er. Auf der Suche nach Nahrung rettet er der Ärztin Adina Cyburn das Leben. Adina ist von dem mysteriösen Mann und seiner düsteren Ausstrahlung gleichermaßen fasziniert wie verängstigt, denn seine Präsenz verstärkt ihre dämonischen Fähigkeiten, vor denen sie zu flüchten versucht. Obwohl sein Herz für Adina entbrennt, zieht Lyon sich zurück, um seinen Schwur nicht zu brechen. Zu spät erfährt er, dass er das Unheil bereits heraufbeschworen hat. Adina ist zum Spielball seiner Feinde geworden. Als Lyon eine grausame Entdeckung macht, muss er eine verheerende Entscheidung treffen – für seine Liebe oder seine Spezies.
      Hach, war das schöööööön! Wenn ich so eine Rezension beginne, dann muss man sich wohl keine Gedanken mehr darüber machen, ob mir ein Buch gefallen hat. JA! Hat es und zwar seeeeeeeeehr! Von Anfang bis Ende habe ich diesen Roman wirklich genossen und.... regelrecht verschlungen, denn die 284 Seiten waren für mein Empfinden viel zu schnell vorbei. Die "Night Sky" Serie der Autorin war mir nicht bekannt, da ich aber bisher so viel Gutes darüber gelesen habe, war ich gespannt und freute mich darauf, nun auch mal ein Buch dieser Autorin zu lesen. Eins sag ich sofort :) es war zwar mein Erstes aber definitiv nicht mein Letztes!!! Ohjeee, ich verfalle ja jetzt schon ins schwärmen, das macht das Rezensionen schreiben nich einfacher *gg*
      Schon die ersten paar Seiten nahmen mich gefangen und ließen mich in eine wirklich magische Welt eintauchen. Der tolle Schreibstil der Autorin packte mich sofort und schickte mich auf eine tolle Reise die ich so nicht erwartet hatte. Ich gestehe, als ich den Klappentext kurz überflogen hatte dachte ich im Stillen bei mir " Ochnoeeeeeeeeee, wieder Vampire ?", Stephanie Madea machte aus ihrenVampiren aber eine neue "Rasse", die kennen zu lernen ein wahrer Genuss war und mir wirklich wieder Freude an "Vampirromanen" gebracht hat. Allgemein steckt sie viel Liebe fürs Detail in die handelnden Figuren, ebenso aber auch in die Orte. Insgesamt sind die Figuren dieser Story einfach toll und wirklich besonders. Nein, ich verrate hier nichts weiter dazu, ich möchte euch nämlich nicht den Genuss nehmen, sie selber genauer kennen zu lernen. So müsst ihr mir also vertrauen wenn ich schreibe, dass sie mehr als gelungen sind und es tummeln sich in A.M.O.R. 01 nicht nur tolle Vampire!!!! 
      Dieser Roman lief, dank der tollen Beschreibungen der Autorin, wie ein Film an mir vorbei und wenn ein Roman das Kopfkino dermaßen anregt, dann IST es ein toller Roman!!!
      Ich könnte euch noch so viel Gutes über dieses Buch erzählen, würde dann aber zwangsläufig anfangen zu Spoilern, daher ist die Rezi wirklich so kurz wie möglich gehalten.
      Wer nun glaubt, alleine die tollen Figuren und der schöne Schreibstil machen diesen Roman zu einem wirklich sehr guten Roman dem kann ich nur sahen ooooooooh nein. Was diesen Roman wirklich zu einem Leckerbissen für mich machte war, dass es eine tolle Liebeseschichte mit unglaublich viel Gefühl ist, die aber ebenso sehr spannend und voller Humor ist! All das so passend und stimmig zu einer Geschichte verarbeitet ,dass man einfach nicht aufhören kann zu lesen. 


      Viel zu schnell verflogen die Seiten und viel zu schnell war der Roman ausgelesen. Mit "Lyon A.M.O.R. 01" legt Stephanie Madea einen Serienstart hin, der sich sehen lassen kann. Wenn die Folgebände auch nur halb so gut sind wie der Start wird es eine Hammer-Serie.
      Jedem, der eine tolle, witzige und spannende Liebesgeschichte mit viel Gefühl und tollen Charakteren lesen will der MUSS zu diesem Roman greifen. Und selbst wenn ihr, wie ich, eigentlich die Nase voll von Vampiren habt, glaubt mir, diesmal lohnt es sich, nochmal eine Ausnahme zu machen.




      5 von 5 Bookystars

      1 Kommentar:

      1. Wow! Ich bin völlig von den Socken. So eine wundervolle Rezension. Da sprudelt die Begeisterung ... das ist ... da fehlen mir einfach die Worte. Ich bin gerührt!
        Danke für deine Mühe mit der Rezi. Ich freue mich total, dass es dir so gut gefallen hat!
        GlG
        Stephanie

        AntwortenLöschen

      Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...