Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

19. Oktober 2012

MOTZ des MONATS

Angekündigt habe ich diesen Post ja bereits und heute ist es das erste mal soweit. Mein "Motz des Monats" erscheint. Dieser Post wird in unregelmäßigen Abständen ( schliesslich weiss ich ja nicht, wie oft ich etwas zu meckern habe ;) ) erscheinen und hier werde ich einfach posten, was mich im Moment ärgert, beschäftigt oder aufregt. Mir ist schon klar, dass meine Meinung sich sicher nicht mit der Meinung all meiner Leser deckt und ich ist auch nicht als Vorwurf gedacht... Dennoch sag ich halt gerne was ich denke und ich finde immer, es ist besser etwas auszusprechen als hinter vorgehaltener Hand darüber zu tuscheln oder Grundsatzdiskussionen auf Facebook darüber zu führen. Seht es nicht als Kritik oder als Maßregelung sondern lediglich als das was es ist, meine ganz persönliche Meinung oder Ansicht zu den verschiedensten Dingen! 
Ich würde mich natürlich freuen, wenn ihr in den Kommentaren euren Senf dazu abgeben würdet, ich bin wirklich sehr Kritikfähig. Vielleicht verstehe ich ja dann das ein oder andere auch besser - oder anders oder überhaupt.


Was mich ärgert....
 ... irgendwie sehe ich derzeit nur noch Gewinnspiele, bei deren Teilnahme man Leser sein muss. Ich verstehe einfach nicht warum. Will man denn wirklich Leser, die den Blog wegen eines Preises "liken" und danach womöglich nie wieder rein schauen? Na klar mag man als Blogger viele Leser haben, schliesslich ist das ja auch irgendwie eine Bestätigung für die Mühe, die man in einen Blog reinsteckt. Aber genau das wird doch NICHT belohnt, wenn der Leser nur "bleibt" weil er ein Buch gewinnen will. Es gibt da ja mehrere "Praktiken" und noch verwirrender als " ihr dürft nur teilnehmen wenn ihr Leser meines Blogs seid" finde ich dieses " bei xyz Lesern mach ich ein Gewinnspiel". Ich gebe zu, ich schau mir Gewinnspiele sehr gerne an denn wer möchte nicht ein tolles Buch gewinnen. Sobald ich aber sehe, dass ich Leser werden MUSS, klicke ich gleich das kleine Kreuz oben rechts. Selbst, wenn mir der Blog auf Anhieb gut gefällt und ich vielleicht sogar ein wenig gestöbert hätte und dann sogar freiwillig geblieben wäre...  klärt mich auf, warum ist das derzeit der Trend???


Was mich aufregt...
... irgendwie ist die Stimmung unter den Bloggern derzeit nicht so dolle habe ich den Eindruck :(. Was ist denn nur los? Hab ich etwas verpasst? Wir sitzen doch alle im selben Boot und teilen das gleiche Hobby. Egal ob es ein Blog mit 5 oder 500 Lesern ist. Jeder gibt sich Mühe und überlegt sich tolle Sachen, Manche funktionieren, manche nicht. So ist es halt im Leben... aber Missgunst und Neid sind doch hier irgendwie total unangebracht, oder? ich finde es soo schade und hoffe, dass die Wolken am Bloggerhimmel bald verschwinden und die Sonne wieder scheint :)

... die leidige Diskussion über Rezensionsexemplare.
Meine Meinung zu Rezensionsexemplaren ist, dass man sie sich "verdienen" muss. Durch einen schönen, regelmäßig gefüllten Blog ( dass heisst nicht, dass er täglich bepostet werden muss). Vor allem aber durch Zuverlässigkeit. Natürlich "arbeite" ich auch mit einigen Verlagen zusammen und bekomme Rezensionsexemplare. Ich freue mich über jedes Einzelne, allerdings stelle ich an mich selber auch den Anspruch, diese RE in angemessener Zeit zu lesen und zu rezensieren. Ich für meinen Teil mach mir für jeden Monat eine Art "Leseplan" und da ich weiss, wie viel ich ungefähr in einem Monat lese, weiss ich auch, wie viele Bücher ich annehmen kann denn die, die ich kaufe möchte ich ja schliesslich auch zeitnah lesen. Ich denke dafür, dass man kostenlose RE von den Verlagen bekommt hat man auch ihnen gegenüber eine gewisse Verpflichtung. Hier also mein Statement: Ja, ich bekomme RE und nehme sie auch gerne an, allerdings nur so, dass ich sie auch zeitnah lesen kann und sie sich nicht Stapeln. Ich denke aber, ich gehe auch pflichtgemäß damit um und von daher finde ich das absolut in Ordnung! Also steinigt mich ruhig aber ich sehe keinen Grund, warum ich keine RE annehmen sollte....


Was mich beschäftigt...
... ist derzeit mein eigener Blog und mein bloggen. Hin und wieder ist es wohl an der Zeit, sein eigenes bloggen zu überdenke, alte Ideen zu verwerfen, neue zu schaffen und darüber nachzudenken, ob alles in Ordnung ist. Ihr wisst ja, ich habe ständig irgendwelche Schnapsideen und irgendwie momentan echt viel um die Ohren... nach der Aktion Engel wird es also etwas ruhiger im Cinema - nein, ich mache keine Bloggerpause, es wird nur vielleicht nicht jeden Tag einen Post geben :)... aber ich denke, das ist auch in Ordnung so. Ich sehe ja selber, dass ich gar nicht jeden Post auf meinen Lieblingsblogs lesen kann und so denke ich, ihr werdet immer noch genug zu lesen haben :).


So, für heute genug gemeckert :) schliesslich scheint die Sonne und da hat man gute Laune :))))
Und nun könnt ihr über mich meckern und schimpfen was das Zeug hält... ich freu mich auf eure Kommentare!


Kommentare:

  1. Wo kann ich unterschreiben?!

    Lieben Gruss, Iris

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es nicht schlimm wenn nur Leser am Gewinnspiel teilnehmen dürfen. Meiner Meinung nach veranstalten die meisten ihre Gewinnspiele für die Leser, weil sie ihnen danken wollen, zumindest war das bei mir der Grund und ich sehe nicht ein wieso ich jemandn beschenken sollte der nur Bücher abstauben möchte.
    Klar ist es einfach auf dem Leserbutton zu drücken, aber ich habe deutlich gemacht, dass man sich die Teilnahme an meinem Gewinnspiel gut überlegen soll und auch nur Leser werden sollte, wenn man meinen Blog mag und ihn auch besuchen mag und nicht weil man scharf auf ein Gewinn ist. Ich muss sagen, dass das schon gewirkt hat. Wenn sich solche Abräumer direkt angesprochen fühlen, dann schreckt es sie eher zurück.. ;)
    Größtenteils haben bei mir nämlich nur eser mitgemacht die ich schon vorher hatte und die mich auch öfters besucht haben.
    Neue Leser habe ich durch dieses Gewinnspiel also nicht gewonnen, ich hatte viele Besucher aber keine neuen Leser, aber das war für mich auch nicht der Grund weshab ich dieses Gewinnspiel veranstaltet habe..

    Klar gibt es genug die Gewinnspiele wirklich nur starten um eine große Zahl zu bekommen, aber das sind auch nicht alle. ;)
    Was ich hingegen auch absolut nicht mag ist, wenn man ein Gewinnspiel erst startet sobald man eine bestimmte Anzahl erreicht hat, das ist doch viel mehr das Zeichen dafür, dass man nur Leser gewinnen möchte.. Sowas finde ich unsympathisch, die Vorraussetzung des Leser seind hingegen finde ich nachvollziehbar und auch gerecht. ;)

    Was den Neid betrifft, tja so sind wir Menschen halt oder? Wir können uns einfach nicht mit etwas zufrieden geben solange es jemanden gibt der noch mehr hat. ;)
    Manchmal trifft mich auch der Neid wenn ich tolle Blogs sehe und sehe wie viele kreative Ideen sie haben, während ich ziemlich einfallslos bin. ;b
    Aber gut, am Ende gönne ich den meisten ihren Blogger Erfolg. :D Und an sich bin ich sehr zufrieden mit meinem Blog. :)

    Diese elendige Diskussions um REs regen mich auf, die Verlage auszubeuten ist klar nicht in Ordnung aber solange man die Gegenleistung erfüllt sehe ich kein Problem darin RE zu bekommen. :)

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin vollkommen einer Meinung mit dir!

      Gewinnspiele sind ein Dankeschön für die Leser. Also ist das nur gerecht.

      Ich selber habe noch nie ein REs bekommen (ich frag da auch nicht nach) und im Grunde ist mir das auch total egal, wer wieviele REs bekommt :D

      Und zu den angeblichen Neidern:
      Habe ich noch nicht mitbekommen. *yeah*
      Ich persönlich gucke nicht danach, wieviele Leser ein anderer Blog hat. Aber alle haben sich auch ihre Leser verdient. Was soll ich mich also darüber aufregen.
      Ich muss jetzt leider auch sagen, dass ich einen Motz-Post diesbezüglich nicht sehr hilfreich finde. Gute Stimmung unter den Bloggern wird dadurch auf jeden Fall nicht geschaffen.

      Ich habe aber verständnis dafür, dass du dir Luft machen wolltest.

      Löschen
    2. Der Post ist auch eigentlich nicht gedacht um mehr unfrieden zu stiften sondern ich sehe ihn eigentlich mehr dazu, meine Meinung zu gewissen Themen deutlich zu machen und zwar 1 x ! Und nicht in 100 FB Kommentaren o.ä. . Zudem lasse ich mich auch gerne von dem Sinn mancher Dinge überzeugen, vielleicht versteh ich es ja auch einfach nur falsch oder sehe es etwas engstirnig.

      Was die Gewinnspiele angeht... ja sicher ist es ein Danke an die Leser, aber warum verlost man dann nicht nur an die leser die bereits, um des Blogs willen, schon Leser sind ?

      Löschen
  3. Zu den Sachen "Gewinnspiel" und "Neid unter Bloggern" kann ich nicht viel sagen, weil ich selbst keine Bloggerin bin. ;-)

    Aber zum Thema REs: Ich finde die Möglichkeit, REs an Blogger zu verteilen, gerade für Selfpublisher wie mich einfach super. Es ist eine gute Gelegenheit, Werbung für sein Buch zu machen (sofern denn die Rezi positiv ausfällt, aber das kommt ja vor allem auf das Buch an) und sich auch Meinungen einzuholen. Als Selfpublisher ist man mehr oder weniger darauf angewiesen. Und solange die Blogger ihre ehrliche Meinung zu einem Buch äußern und sich nicht von Verlagen oder Autoren ihre Meinung vorschreiben lassen, ist doch alles in Butter, oder? Lasst euch also davon nicht stressen; ihr Blogger seid schon toll, so wie ihr seid. ;-) Die Blogs, die ich mir angeguckt habe (und das waren einige), haben mir persönlich sehr gut gefallen, auch die Rezensionen.

    Was ich persönlich nur schade finde, ist die Tatsache, dass man teilweise nicht einmal eine Antwort von Bloggern erhält, wenn man ihnen ein Rezensionsexemplar anbietet (ich habe ca. 30 Blogger angeschrieben, und nur ein Drittel hat überhaupt geantwortet). Eine kurze Absage, wenn man keine Zeit für eine Rezi hat, fände ich schon nicht schlecht.
    Ansonsten: macht weiter so und lasst euch nicht von Verlagen/Autoren/anderen Bloggern über´s Maul fahren!^^

    Viele liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    ach ich mag ja solche Blogbeiträge, vor allem, wenn sie mir aus tiefster Seele sprechen.
    Ich liebe Gewinnspiele .. teilzunehmen und selbst zu veranstalten .. aber ehrlich? Ich nehme kaum noch teil. Und das, obwohl ich bereits Leser der veranstaltenden Blogs bin, denn sonst würd ich sie nicht finden .. nur über meinen reader :)
    Aber .. mir sind die Regeln meist viel zu kompliziert :( ... da muss man meist Leser sein, gibt ein Los, Werbung machen auf Blog, FB, Twitter .. gäbe jeweils auch ein Los - aber nur wenn man den Link auch schickt, ausserdem am besten noch was zusammenreimen, malen oder basteln und oben drauf ne Mail schreiben. Ehrlich? Da geh ich lieber und kauf das Buch ... argh ... mir fehlt die zeit und die Lust für so was.

    Daher meine Gewinnspiele .. ein Kommentar abgeben (mal frei, mal eine Frage beantworten, weil ich neugierig bin, manchmal vielleicht auch ein kleines Rätsel (dann schon mal per Mail, ist aber die Ausnahme). Und das wars ... keine Email, kein Leserzwang, keine Werbungen (wobei ich mich selbstverständlich über freiwillige freu). Kanns nicht immer so sein?

    Zur schlechten Stimmung unter den Bloggern: Echt? Ist mir noch gar nicht aufgefallen .. das ist ja schade :( .. das einzige, was ich merke ist, die kommentare werden immer weniger .. aber vielleicht werden meine Rezis ja uninteressanter, wer weiß ...

    Rezensionexemplare .. tja ich lebe so, ich forder nur an, was ich in 2 Wochen lesen kann (ich will sie nicht länger liegen haben). Auf Anfrage nehme ich an, dann kanns mal länger dauern, aber spätestens bei 5-7 Rezi-Büchern (kommt auf die Seitenzahlen an)auf dem Blog lehne ich ab und forder nichts an. Ich bin für mich der Meinung: wenn ich schon etwas umsonst bekomme, dann "muss" ich auch was dafür tun. Und das sofort .. in ein paar Monaten braucht der Verlag es dann meist eh nicht mehr, weil die nächsten aktuellen da sind und auf die alten kein Mensch mehr schaut. Ich könnte mich manchmal ärgern, wenn ich sehe, dass jemand eine Rezi-Ablehnung bekommt, weil er vielleicht neu ist, dafür das gleiche Buch aber an Leute geht, die schon 30-40 (ja kenne ich mehrere) Rezis bei sich liegen haben ... das kanns doch nicht sein oder? .. ja ich weiss, die Verlage haben keine Zeit zu prüfen, aber die Blogger sollten doch mal fairer untereinander sein.

    Ahhh fein .. Du machst Mecker-Post und ich mecker *lach* ... doch wir sollten uns mal treffen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich muss sagen, um mich aufzuregen braucht es oft schon ein bisschen mehr. Gerade wenn es um irgendwelche Zickereien und schlechte Stimmungen geht.
    Zu den Rezensionsexemplaren: Ich denke, solange man die Vorgaben der Verlage erfüllen kann und das Buch anständig rezensiert, ist nichts dabei, Rezensionsexemplare anzunehmen oder auch anzufragen. Was für mich allerdings einschließt, dass man nicht aus einem Gefühl von Schuldigkeit oder aus Angst, sonst nichts mehr zu bekommen, heraus seine Meinung über das Buch anders darstellt, als sie tatsächlich war. Das sollte schon ehrlich bleiben, aber ich denke, das sind die meisten Blogger auch.
    Ich bin aber ehrlich und gebe zu, dass ich mir bei einem Blog, der nur noch aus REs besteht und am besten auch nur noch positive Rezis abliefert und gleichzeitig vielleicht noch rumjammert, dass er mit den Lesen überhaupt nicht hinterherkommt, wahrscheinlich schon meinen Teil denken würde. Das hätte dann aber nichts mit Neid zu tun, denn ich könnte ja genauso gut Rezensionsexemplare anfragen - es nicht zu machen ist ja meine persönliche Entscheidung. Aber so einen Blog könnte ich wohl nicht ernstnehmen.

    Bei den Gewinnspielen: Ich habe es am Anfang mal getestet und mache mittlerweile nur noch kleine, wenn ich mal was abzugeben habe (was jetzt auch schon eine Weile her ist). Dann können meinetwegen auch alle mitmachen, die lustig sind. Allerdings verstehe ich auch, dass Blogs Gewinnspiele für die Leser veranstalten wollen und nicht für alle. Ich würde aber auch keinem Blog folgen, der mir nicht gefällt, nur eines Gewinnspiels wegen. Muss aber letztendlich auch jeder selbst wissen...

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) eigentlich eine gute Einstellung :). Vielleicht regt es mich nur deshalb so auf, weil ich derzeit irgendwie täglich mehrfach damit konfrontiert werde... whatever... :)

      Löschen
  6. Fabella mir geht es genauso. Ich mache bei Gewinnspielen kaum bis gar nicht mit, denn wenn ich lese, Kommentar und Mail und hier klicken und dort liken, vergeht mir die Lust.

    Ich hab auf meinem Blog noch kein Gewinnspiel angeboten, vielleicht kommt eins zu Weihnachten oder Nikolaus, aber da weiss ich schon, dass ein Kommentar oder eine Mail genügen wird.

    Schlechte Stimmung habe ich auch noch nicht mitbekommen, aber vielleicht ist mein Blog dafür auch nochzu klein, wenn dem so ist, bin ich dankbar dafür :D

    AntwortenLöschen
  7. Mir ist gar nicht aufgefallen dass unter uns Bloggern eine angespannte Atmosphäre herrscht :S Liegt möglicherweise auch daran dass ich in den letzten Wochen nicht ganz dabei bin und mir andere Sachen durch den Kopf gehen?!

    Gewinnspiele sind immer so eine Sache. Natürlich möchte man seinen Lesern etwas gutes tun und sie belohnen für ihre Treue, somit selbstverständlich dass als Regel angegeben wird dass man Leser sein muss. Ich würde es aber besser finden sich an die "alten Leser" zu wenden und nicht an neue Leser die sich am Gewinn bereichern wollen obwohl von deren Seite noch gar nichts gekommen ist außer ein Kommentar (vielleicht auch das letzte).

    Ach ja, die Rezensionsexemplare =) Bei dem Thema denke ich mir nur noch - jeder wie er will^^
    Und wenn jemand ein Wettstreit daraus machen möchte . . . ok . . . ich spiele bei dem Spiel aber nicht mit, so ;)

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  8. Ich geb mal zum ersten Punkt meinen Senf dazu.
    Viele Blogger machen die Gewinnspiele ja, um sich damit bei den Lesern zu bedanken, die das lesen, was sie da fabrizieren. Wieso sollte man auch irgendwelchen Leuten ein Buch schenken? Man läuft ja auch nicht einfach durch die Fußgängerzone und drückt jemand fremdem ein Buch in die Hand ;)
    Ich denke darum geht es vielen. Klar, einige machen das auch, damit sie viele Leser bekommen, aber ich glaube das ist eine Minderheit :)

    AntwortenLöschen
  9. Das stimmt, man muss wirklich derzeit überall Leser werden, das mach ich auch ^^ ABer solche Blogs landen auf ner separaten Liste die ich nie lese...also irgendwo nonsens.... Jeder versucht sich derzeit mit Lesern zu überbieten, manche hauen ja mehrere Gewinnspiele nach einander raus um so mehr Leser zu bekommen :(
    Thema RE: Ich nehme auch RE´s an, muss aber dazu sagen, das ich e kaum Zeit zum lesen hab und deshlab nur von einem Verlag welche annehme bzw das letzte war mega Glück, da der Chef meine Diskussion gelesen hatte(hatte mit einer geredet ob ich zu unverschämt wäre, wenn ich anfrage und das hat der chef gelesen und mich um meine Adresse gebeten*grins*). Ich weiß nicht wieso man RE´s nicht annehmen sollte, es sollte nur kein Schindluder getrieben werden und verkauft uns so werden.
    Dir noch einen sonnigen Tag lg Ramona :)

    AntwortenLöschen
  10. Grade den letzten Punkt, den du da angesprochen hast finde ich sehr interessant. Für diesen Weg haben sich in letzter Zeit nämlich einige Blogger entschieden bei denen ich immer gerne lese und ich habe das Gefühl, ihr setzt euch da selbst ein bisschen zu sehr unter Druck. Ich lese nämlich auch lieber alle zwei, drei oder vier Tage einen neuen Post und der ist dafür gut, als jeden Tag ein Post ohne Hand und Fuß ;) Ich drück dir die Daumen, dass du in diesem Bereich eine Ausgeglichenheit findest mit der du dann auch zufrieden bist :)

    Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende!
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Ich seh das mit den Lesern beim Gewinnspiel ähnlich wie andere Kommentatoren hier:

    Ich z.B. hab ein kleines Halloween Gewinnspiel am laufen und hab es für meine treuen Leser überhaupt erst gestartet.
    Ich bin jetzt noch nicht mal ein Jahr dabei und habe 80 Leser, was ich wirklich toll finde. Da sind ne Menge die schon von Anfang an dabei sind. Und deswegen mache ich das Gewinnspiel, damit sie auch mal was zurück bekommen :)
    Also Bedingung: Jeder der mitmacht MUSS Leser sein.
    Das würde mich doch ärgern, wenn ich jemanden auslose, der spontan auf meinen Blog gestoßen ist und sich denkt "Hachja, mach ich mal mit, gibt ja ein schönes Schmucklesezeichen zu gewinnen, der Blog interessiert mich aber nicht."

    LG Nina
    www.amazingbookworld.de.vu

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe von der schlechten Stimmung unter den Bloggern auch nicht wirklich etwas mitbekommen. Mal abgesehen von der Missgunst in Sachen RE.
    Aber ich bekomme auch ehrlich gesagt nicht so viel mit. Ich bin zwar Buchbloggerin und das schon über ein Jahr und lese auch selbst viele Buchblogs, aber in diese "Community" gehöre ich wohl noch nicht. Privat kenne ich keinen der Buchblogger, was ich manchmal sehr schade finde, wenn es aber Zickereien gibt und Druck, dann finde ich es gut, nur so für mich und meine Leser zu bloggen. Das ist das, was ich mir mit meinem Blog vorgenommen habe und damit bin ich glücklich. Und ich finde es schade, wenn andere die Freude am Bloggen wegen solcher SAchen verlieren.
    Ich fands sehr schade, dass ich auf der Buchmesse kaum einen Blogger kennengelernt habe, aber es wird sicher nicht meine letzte Buchmesse gewesen sein!
    In Sachen RE..naja, es gibt immer Neider, in jeder Sparte des Lebens. Wenn man ein eigenes Maß und eine eigene Haltung dazu hat, zu der man stehen kann, dann ist es mir recht. Es geht mich nichts an, wie jemand seinen Blog führt. Bislang hatte das auch noch keine negativen Auswirkungen für mich (zum Beispiel dass Verlage den Kontakt meiden weil sie schlechte Erfahrungen mit Bloggern gemacht haben).
    Zu den Gewinnspielen wurde ja schon einiges gesagt. Mich stört es auch, wenn man x Bedingungen erfüllen muss, um bei einem Gewinnspiel mitmachen zu dürfen. Aber ich mache auch generell selten bei Gewinnspielen mit, weil mich die GEwinne häufig nicht so sehr interessieren.

    AntwortenLöschen
  13. Das mit den "Du musst Leser sein", wenn du an meinem Gewinnspiel teilnehmen möchtest, mag ich auch überhaupt nicht! Ich mag Gewinnspiele, die einfach und unkompliziert sind, vielleicht ein bisschen lustig und verpeilt, die einfach Spaß machen (zB mein Fisch-Gewinnspiel :D)! Lose sammeln finde ich Quatsch und da schalte ich schon gleich ab, ist mir zu viel Aufwand.
    Das mit der "Stimmung unter den Bloggern" taucht immer Phasenweise auf, hab ich das Gefühl :D....mal gut, mal schlecht^^
    Aber ich hab ja meine Blogs, die ich regelmäßig lese und die sind mir noch nieeee negativ aufgefallen :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...