Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

6. September 2012

REZENSION // Cherryblossom. Die Zeitwandler - Mina Kamp




Taschenbuch: 382 Seiten
Verlag: Oldigor Verlag; Auflage: 1., verb. Aufl. (10. August 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3943697126
ISBN-13: 978-3943697124



Wie schafft man es, seinen Freund ohnmächtig zu küssen? Was passiert, wenn die Zeit plötzlich stillsteht? Diese Fragen beschäftigen die 17-jährige Hanna Cherryblossom seit Kurzem! Denn seltsame Dinge geschehen in ihrem Leben, ohne das Hanna eine Erklärung dafür hat. Hat es etwas mit dem jungen Mann zutun, der sich immer wieder in ihre Träume schleicht? Als Hanna unfreiwillige Zeugin eines Mordes wird, tritt Lennox aus ihren Träumen in ihr Leben und offenbart ihr, dass Hanna eine Nymphe ist, eine Zeitwandlerin! Lennox, ein Nachtalb, hat den Auftrag, Hanna zu ihrem Vater Dominik Dawn zu bringen, einem hohen Ratsmitglied der Zeitwandler. Keine leichte Aufgabe, denn Hannas Kräfte bleiben nicht unentdeckt und bergen Gefahren ... Eine geheimnisvolle Welt von: Nymphen, Hexern, Dämonen, Nachtalben, Trickstern, Baobhan-Sith, Wendigos und natürlich Menschen ... offenbart sich!


Bei diesem Roman ist man gleich mittendrin in der Geschichte und da er der Auftakt einer neuen Reihe ist fand ich es angenehm, dass die Autorin ihre Leser zunächst einmal mit dem Umfeld der Protagonistin bekannt macht. Schnell merkt man aber, dass hier noch viel mehr eine Rolle spielen wird und so trifft man im Verlauf der Geschichte auf einige fantastische Wesen. Die Auswahl und auch Beschreibung der Wesen hat mir ebenso gut gefallen, wie auch die Beschreibung der Protagonisten und der Handlungsorte. Ich fand es sehr schön, auf einige bekannte Fantasy-Spezies zu treffen, die in letzter Zeit irgendwie ein wenig in Vergessenheit geraten waren. Mina Kamp verwendet einen einfachen, leicht zu lesenden Schreibstil der auch junge Leser ansprechen wird. Doch auch als "alter Hase" kommt man mit ihrer Art zu schreiben gut zurecht. Geschrieben wurde die Story grundsätzlich aus Sicht von Hanna doch hin und wieder werden auch aus  Lennox Sicht die Geschehnisse erzählt. Eigentlich gut gelöst und für den Roman wirklich vorteilhaft.
Die Geschichte ist abwechslungsreich, spannend und gut durchdacht und es machte Spaß, ihn quasi "durch die Augen der Protagonostin" zu erleben.
Natürlich darf einem guten Roman auch der Humor und die Liebe nicht fehlen und keine Sorge, dafür hat die Autorin ebenfalls gesorgt. Mehr verrate ich hier aber nicht ;)
Das Ende ist, wie es sich für eine Reihe gehört, natürlich offen und mach Lust auf die Fortsetzung deren Erscheinungstermin ich leider bisher nicht herausfinden konnte.

Dieser Auftakt-Roman hat mir gut gefallen und mir ein paar schöne Lesestunden beschert. Besonders eignet er sich meiner Meinung nach für jungere Leser und hat genug Potential um für diese Zielgruppe eine beliebte Reihe werden zu können. Ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird..


Von mir gibt es


3,5 von 5 Bookystars

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...