Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

21. September 2012

INTERVIEW // Kristy & Tabita Lee Spencer ( Beate Teresa & Susanne Hanika )

Ich freue mich total darüber, dass die Autorinnen Beate Teresa & Susanne Hanika, einigen vielleicht besser bekannt als Kristy & Tabita Lee Spencer so nett waren, mir ein paar Fragen zu beantworten. Erst vor ein paar Tagen ist die lang ersehnte Fortsetzung von "Dark Angels´Summer" erschienen.
Später werdet ihr auch die Rezension zu diesem Roman hier lesen können... und vor ein paar Tagen gab es ja bereits einen kleinen Bericht über die beiden Autorinnen, die die Bloggerwelt mit ihrem kleinen "Versteckspiel" ins Grübeln gebracht haben :)

Nun möchte ich euch aber gerne mein kleines Interview präsentieren


Wie kann man sich das Vorstellen wenn die Geschwister Hanika gemeinsam
schreiben? Gibt es regelmäßige Meetings, in denen der grobe Verlauf
besprochen wird und jede geht Heim und schreibt? Setzt man sich an
einen Tisch und schreibt gemeinsam????

Beate Teresa & Susanne Hanika:
Bevor wir zu schreiben anfangen, sprechen wir etwa 2 Monate über den
Plot. Susanne schreibt meistens alles in Stichpunkten auf. Wenn wir
richtig am Manuskript schreiben, dann funktioniert es am besten, wenn
wir uns regelmäßig treffen (Lieblingstreffpunkt: beim Sushi-Essen …)
und dann werden vier Kapitel besprochen, danach schreibt jeder ein
Kapitel, und danach besprechen wir wieder vier Kapitel. (Wir haben
also immer zwei Kapitel schon „im voraus“ besprochen.) Wir schreiben
fast immer getrennt. Den Schluss von DAS haben wir gemeinsam bei
Susanne geschrieben. Das war sehr lustig. Beate hat immer wieder
gesagt, tipp nicht so schnell. Und Susanne hat immer gesagt, rede mir
nicht dazwischen. ;-)



Wie viel Beate und Susanne steckt in Dawna und Indie?

Beate Teresa & Susanne Hanika:
Vermutlich stecken in jedem von uns alle beide Personen. Da wir ja
alle Personen schreiben, kann man auch behaupten, dass in uns auch die
Bösen „stecken“. (Wie gruselig …) Wir  wissen jedenfalls immer, wie
die jeweilig andere Schwester in einer bestimmten Situation handeln,
denken, fühlen und was sie sagen wird.
Vielleicht kann man das als Autor auch gar nicht richtig beantworten,
sondern sollte Freunde von uns befragen … die können das besser
beurteilen ;-)



Wie einig / uneinig wart ihr euch beim schreiben ? Und wie wurden die
"Uneinigkeiten" gelöst?

Beate Teresa & Susanne Hanika:
Seltsamerweise sind wir uns nie uneinig. Manchmal funktionieren Szenen
nicht so, wie wir uns das ursprünglich vorgestellt haben, und man
schreibt dann etwas ganz anderes. Das ist uns beiden schon mehrfach
passiert, und die andere sagt dann beim Lesen WOW, wie genial ist DAS
denn, wie bist du denn DARAUF gekommen? Wir kritisieren uns auch
manchmal (Susannes Liebesszenen sind immer zu kurz, findet Beate.
Beates Liebesszenen sind immer zu kurz, findet Susanne ;-), und das
ist/war immer berechtigt.


Was ist schwieriger? Einen Roman alleine zu schreiben oder ein
gemeinsames Projekt?

Beate Teresa & Susanne Hanika:
Allein. Zusammen kommt man viel leichter aus Tiefs wieder raus. Aber
keine Ahnung, ob das bei allen Teams so ist.



Wird diese Tetralogie das einzige gemeinsam Projekt sein oder
schwirren euch schon neue, gemeinsame Ideen im Kopf herum?

Beate Teresa & Susanne Hanika:
Das wissen wir noch nicht. Es schwirren zwar noch keine neuen Ideen
herum, aber wenn wir gerade schreiben, haben wir grundsätzlich keine
Ideen von anderen Büchern im Kopf, sondern nur das akutelle Projekt.
Es macht auf jeden Fall sehr viel Spaß gemeinsam zu schreiben,
deswegen erfüllt uns der Gedanke vom Ende der Dark Angels Reihe schon
mit Wehmut!


Die Zusammenarbeit hat ja wirklich prächtig funktioniert. Habt ihr
schon immer so gut harmoniert? Wie waren die Geschister Hanika als
Kinder/ Jugendliche? Eitler Sonnenschein oder kleine Biester?

Beate Teresa &Susanne Hanika:
Nein, wir haben früher nicht so harmoniert. Als Kinder war unser
Altersabstand zu groß, da waren wir nicht wirklich Spielgefährten.
Danach waren wir lange Zeit örtlich getrennt, befanden uns in
unterschiedlichen Lebensphasen. Erst nachdem auch Beate Kinder hatte,
wurden wir richtig eng.




Vielen Dank für die schönen Interviewfragen!
Kristy und Tabita/ Beate und Susanne




Vielen lieben Dank für diese tollen Antworten! Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, sie zulesen und ich denke, den Lesern meines Blogs wird dieses Interview ebenfalls gefallen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...