Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

17. August 2012

REZENSION // Ruht das Licht - Maggie Stiefvater


           
Ruht das Licht - Maggie Stiefvater







Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Script5 (1. September 2011)
ISBN-10: 3839001188
ISBN-13: 978-3839001189
Originaltitel: Linger


Obwohl alles verloren schien, ist Sam zu Grace zurückgekehrt. Er hat den Wolf in sich besiegt und jetzt liegt ein ganzes Leben in seiner Menschengestalt vor ihm. Doch nun ist es Grace, deren Zukunft ungewiss erscheint. Sie, die sich ihrer menschlichen Haut immer so sicher war, hört nachts die Stimmen der Wölfe und weiß: Sie rufen nach ihr.
Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. Cole wünscht sich nur eines: Vergessen. Vergessen, wer er ist. Vergessen, was er getan hat. Die Wolfshaut ist seine Zuflucht. Doch trotz der eisigen Kälte gelingt es ihm nicht, die Wolfsgestalt dauerhaft anzunehmen.
Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, muss Sam zusehen, wie seine Welt zerbricht: Das Rudel schwebt in größter Gefahr und Grace hält nur noch die Liebe zu ihm in ihrem menschlichen Leben. Sam ahnt, dass der Wolf in ihr eines Tages siegen wird



Der erste Teil dieser Trilogie war, wie ich zugeben muss, nicht ganz so ein Lesehighlight wie es für viele andere gewesen ist. Ich fand es nicht schlecht aber dennoch konnte es bei mir nur eine Wertung von 3,5 Sternen einheimsen. Da der Schluß mich aber doch sehr gefesselt hatte und ich dann doch gespannt darauf war, wie es weiter gehen wird, musste ich natürlich die Fortsetzung unbedingt lesen.
Diesmal wird nicht nur aus der Sicht von Sam und Grace erzählt sondern es kommen mit Isabel und Cole noch zwei weitere Personen hinzu, die die Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel mit erzählen. Ich muss gestehen, ich bin kein großer Fan von Romanen mit unterschiedlichen Erzählperspektiven und somit waren mir die 4 Ansichten dann wirklich etwas zu viel! Auch wenn die Geschichte eigentlich fortgeführt wird fühle ich mich irgendwie immer etwas heraus gerissen wenn der Erzähler wechselt. Dies ist aber natürlich Geschmacksache.
Insgesamt entwickeln sich die Protagonisten gut weiter, wenn auch teilweise in andere Richtungen als ich dachte. Hier verrate ich aber nicht mehr...
Da einige Personen mehr in den Vordergrund der Geschichte rücken lernt man auf diese Weise auch bisher unwichtigere Charaktere näher kennen. 
Der Schreibstil hat mir auch bei dieser Fortsetzung sehr gut gefallen. ich mag die bildlichen und detailreichen Beschreibungen sehr gerne und hier kann ich wirklich nur sagen: Hut ab Frau Stiefvater!
Die Liebesgeschichte die mich mit Band 1 wirklich versöhnt hat fällt hier irgendwie in den Hintergrund. Storytechnisch kann ich das zwar verstehen, ich gestehe aber, ich war ein wenig enttäuscht und hab es schon vermisst. Das soll nicht heißen, dass es keine Romantik oder Gefühle gibt... für meinen Geschmack aber zu wenig.
Insgesamt ist die Geschichte aber gut aufgebaut und immer noch sehr spannend.  Viele Fragen werden beantwortet, viele neue kommen hinzu und das Ende verspricht einen spannenden letzten Teil, der am 15. August mit dem Namen "In deinen Augen" erschienen ist.



Wieder bin ich hin und her gerissen. Grundsätzlich ein lesenswerter Roman der mich aber immer noch nicht ganz überzeugen konnte. Aber dann doch wieder so gut, dass er mich nicht von dieser Trilogie loskommen lässt. Somit wird es in Kürze also auch die Rezension zu "In deinen Augen" auf meinem Blog geben :)



Von mir gibt es, wie auch schon für "Nach dem Sommer"

3,5 von 5 Bookystars




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...