Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

30. Juli 2012

REZENSION // Schloß der Engel - Jessica & Diana Itterheim


SCHLOß DER ENGEL - Jessica & Diana Itterheim




Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (23. Juli 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3746628555
ISBN-13: 978-3746628554



Verliebt in einen Racheengel. Lynn wird von ihren Eltern auf ein Internat geschickt und verirrt sich in eine Schule für angehende Schutzengel. Hier begegnet sie Christopher, einem Racheengel. Nach anfänglichen Reibereien verliebt sich die sechzehnjährige Internatsschülerin in den zunächst anmaßenden und allzu selbstgefälligen Mister Perfect, der ihr die kalte Schulter zeigt. Doch Lynns Erscheinen in Christophers Welt weckt nicht nur sein, sondern auch das Interesse der anderen, der gefährlichen Seite des Universums der Engel. Zwei mächtige Wesen, die Totenwächterin und ein dunkler Wächterengel, verstricken sie bei ihrem diabolischen Kampf um Einfluss und Macht in ihr unheilbringendes Spiel. Und Christophers Entscheidung, Lynn vor beiden zu schützen, verlangt mehr von ihm, als er bereit ist zu geben. Ebenso spannend wie poetisch - die Geschichte eines jungen Mädchens und ihrer überirdischen Liebe.


Ich schwimme derzeit irgendwie mit auf der Engel-Welle und war dem entsprechend natürlich sehr gespannt auf den Debüt-Roman des Mutter-Tochter-Autoren-Duo.
Der Roman wurde aus Sicht der Protagonistin Lynn geschrieben, was ich persönlich immer als recht angenehm empfinde. Aus dieser Erzählperspektive entseht für mich immer sehr leicht eine Vertrautheit mit der Person und das Gefühl, mittendrin zu sein.
Ich gestehe, zunächst hatte ich leichte Schwierigkeiten, in die Geschichte hinein zu finden. Den Grund dafür zu nennen ist nicht einfach. Irgendwie erschien mir alles nicht wirklich schlüssig und zusammen passend. Und ich hatte häufiger das Gefühl, irgend etwas der Story verpasst zu haben obwohl es sich ja noch um die ersten Seiten des Romans handelte. Einige Fragen wurden dann aber im laufe des Romans geklärt und spätestens zur Mitte hin war auch ich mittendrin im Buch.
Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist angenehm und leicht lesbar obschon mir mache Beschreibungen doch vielleicht etwas zu viel waren und dementsprechend zu Endlossätzen führten. Hier ein kleines Zitat um zu verdeutlichen was ich meine....
" Schmale Türmchen mit schneebepuderten Hauben, hervorspringende Erker, zusammengesetzt aus filigranen Sprossenfenstern, und Gauben, die das Mansardendach ebenso zahlreich durchlöcherten wie die Schornsteine, wetteiferten um Aufmerksamkeit mit kunstvoll gearbeiteten Wasserspeiern, stuckverzierten Giebeln und dem von Säulen getragenen Bogengang, der die steinerne Eingangstreppe flankierte."
Das soll jetzt nicht heissen, dass ich detaillierte Beschreibungen nicht mag. An manchen Stellen hätte ich sie mir einfach ein klein wenig dosierter gewünscht. Aber, wie so ziemlich alles im Leben ist das wirklich reine Geschmackssache und soll keine Wertung sein.
Lynn, die Protagonistin ist gut gelungen doch die ein oder andere Reaktion bzw. Gleichgültigkeit konnte ich nicht ganz nachvollziehen. Ich zumindest hätte z.B. auf bestimmte Nachrichten oder Infos sicher etwas heftiger reagiert. Um nicht zu spoilern kann ich darauf jetzt nicht weiter eingehen :).
Christopher gefällt mir ebenfalls gut auch wenn ich mir für ihn noch ein bisschen mehr Tiefe gewünscht hätte. Die Nebencharaktere sind mir ein wenig zu nichtssagend. Hier hätte es mir besser gefallen, noch ein wenig mehr über die einzelnen Personen zu erfahren.

Idee und Story hingegen gefallen mir gut und als Leser findet man nicht nur Liebe und Romantik sondern auch eine gute Portion Spannung und ein Ende, dass auf eine ebenfalls spannende Fortsetzung hoffen lässt.
Teil 02 der Engeltrilogie erscheint im März 2013 und wird den Namen "Tanz der Engel" tragen.

Auf der wirklich schön gestaltetet Autorinnen-Homepage findet ihr eine Leseprobe sowie Infos zu Schloß Torgelow, dem Internat das Jessica Interheim besuchte und das als Schauplatz für diesen Roman diente.

Auf der Verlagshomepage findet ihr zusätzlich auch noch einen Veranstaltungskalender und den Trailer zum Roman. Wem das noch nicht reicht findet vielleicht Gefallen an der Hörprobe, die von Jessica Itterheim gesprochen wurde.

Trotz meiner kleinen Startschwierigkeiten und den Kritikpunkten an diesem Roman kann ich dennoch sagen, dass es ein lesenswerter Start einer neuen Trilogie ist. Ich für meinen Teil freue mich schon auf die Fortsetzung, die ich in jedem Falle lesen möchte.

Morgen erscheint auf meinem Blog auch ein 11 Fragen an... -Special mit den beiden Autorinnen :)







Von mir gibt es

3,5 von 5 Bookystars

Kommentare:

  1. Du hast einmal den Namen der Autorin falsch geschrieben ;) Sie heißt Jessica Itterheim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh man... 10 mal richtig geschrieben, 1 mal falsch... wie blöd kann man sein :( DANKE für deinen Hinweis :)

      Löschen
  2. You're so interesting! I do not think I've truly read something like that before.
    So great to find someone with genuine thoughts on this issue.
    Really.. thanks for starting this up. This web site is one thing that is required on the web, someone with some originality!


    Stop by my web site ... 1st birthday party ideas

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...