Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

21. Juli 2012

REZENSION // Ein ungezähmtes Mädchen - Simona Ahrnstedt

           

EIN UNGEZÄHMTES MÄDCHEN - Simona Ahrnstedt

Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
Verlag: Wunderlich (20. Juli 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3805250282
ISBN-13: 978-3805250283






Im Dezember 1880 begegnen sie sich zum ersten Mal: Beatrice Löwenström, die nach dem Tod ihrer Eltern das biedere Heim des Onkels kaum verlassen hat, und der so wohlhabende wie charismatische Seth Hammerstaal werden einander in der Stockholmer Oper vorgestellt – zwischen ihnen knistert es auf Anhieb. Danach kreuzen sich ihre Wege immer wieder: auf Bällen, Jagdausflügen und Landpartien. Bald erkennt Beatrice, dass sie und Seth mehr verbindet als bloße Leidenschaft. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr Onkel sie längst dem hartherzigen Grafen Rosenschöld versprochen hat und dass dem jedes Mittel recht ist, seine Ansprüche an sie geltend zu machen und den rothaarigen Wirbelwind zu zähmen …



Wer meine Rezensionen kennt der weiß, dass ich ein "Gefühl-Leser" bin und dass somit auch das Gefühl, das ein Roman in mir auslöst einen Platz in meiner Rezension bekommt.
Bei "Ein ungezähmtes Mädchen" ist das gar nicht so leicht...
Die schwedische Autorin Simona Ahrnstedt erzählt in ihrem ersten Roman die Geschichte von Beatrice Löwenström. Wie die Kurzbeschreibung schon verrät, geht es um Liebe und Intrigen - aber das ist wirklich nicht alles. Wer einen seichten historischen Liebesroman erwartet der liegt falsch denn "ein ungezähmtes Mädchen" bietet deutlich mehr!
Zu Beginn bekommt der Leser einen kurzen Überblick über die wichtigen Personen der Handlung und die Geschichte startet erwartungsgemäß mit Bällen, Tanzkarten und Kavalieren. Schnell wünscht man sich, auch einmal diese Zeit erlebt zu haben. Dazu trägt in großem Maße auch der Schreibstil der Autorin bei. Der Roman ist leicht lesbar geschrieben, es gelingt Simona Ahrnstedt aber mühelos, die Handlungszeit nicht in Vergessenheit geraten zu lassen ohne den Roman "altertümlich" wirken zu lassen. Diese Kombination erzeugte gleich ein besonderes Gefühl in mir und ließ mich leicht eintauchen in dieses vergangene Jahrhundert. Dabei geholfen haben wohl auch die schönen und detaillierten Beschreibungen, bei der sich die Autorin wirklich sehr viel Mühe gegeben hat.
Wenn man sich dann so richtig schön diese wundervollen Bälle und das Leben der Adligen und Reichen vorstellt wird jedoch sehr schnell deutlich, dass es auch sehr viele negativen Seiten gibt die Bea zu spüren bekommt. So entwickelt sich dieser Roman zu einer Geschichte voller Intrigen, Rückschlägen und einer Liebe, bei der man unweigerlich an die Volksballade von den „Königskindern“ denken muss. 
Den Protagonisten wurde, ebenso wie den Nebendarstellern viel  Liebe zum Detail gewidmet und so findet man hier Personen, die sehr gut ausgearbeitet wurden und starke Charaktere haben.
Die Story überraschte mich wirklich immer wieder und fesselte, berührte und erschrak mich gleichermaßen. Simona Ahrnstedt gelingt es, jeder Situation die richtigen Worte und Atmosphäre zu geben. Einige doch recht gewalttätige Erotikszenen stehen im krassen Gegensatz sehr gefühlvollen, romantischen  oder leidenschaftlichen Liebesszene. Aber nicht nur die Liebe ist vorrangig in diesem Buch und so bekommt dieser Roman auch den Touch einer Familiengeschichte. Zu jeder Zeit kann man sich ausgesprochen gut in die Gefühle der Protagonisten hinein versetzen und hofft und leidet mit ihnen gemeinsam. Besonders diesen "Wechsel der Gefühle" fand ich unglaublich spannend und sehr gut gelungen. Für mich war "Ein ungezähmtes Mädchen" ein absoluter Pageturner für den ich mir zwei Nächte um die Ohren geschlagen habe und hat somit sicher wieder einen Beitrag zur nächsten Falte in meinem Gesicht geleistet. Dieses Buch hat mich oft den Atem anhalten, mich tief seufzen oder an der Unterlippe nagen lassen und manchmal war ich versucht, den Protagonisten ganz laut "Nein" zu zurufen. Ihr seht, die Story berührt das Herz und hat alles, was ein richtig gutes Buch braucht. Ich denke, meine Bewertung überrascht euch jetzt nicht so sehr wie dieser Roman mich!







Von mir bekommt "Ein ungezähmtes Mädchen"
5 von 5 Bookystars








4,5 von 5 Bookystars


Kommentare:

  1. Sehr schön beschrieben, aber ich glaub so viele Gefühle sind nichts für mich ;-)

    glg
    Steffi

    PS. Hier muss glaub ein "altertümlich" draus gemacht werden:
    Der Roman ist leicht lesbar geschrieben, es gelingt Simona Ahrnstedt aber mühelos, die Handlungszeit nicht in Vergessenheit geraten zu lassen ohne den Roman "altertümlichen" wirken zu lassen.

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi, mir hat der Roman auch sehr gefallen.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...