Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

19. Juni 2012

REZENSION // Die Geliebte des Meisterspions - Joanna Bourne

Broschiert: 453 Seiten
Verlag: Lyx; Auflage: 1 (10. Mai 2012)
ISBN-13: 978-3802586767
Originaltitel: The Spymaster's Lady

Kurzbeschreibung:
Der britische Meisterspion Robert Grey reist nach Frankreich, um die berüchtigte Spionin Annique Villiers aufzuspüren. Durch einen Zufall landen beide in derselben Gefängniszelle und müssen zusammenarbeiten, um sich zu befreien. Robert glaubt, dass Annique wertvolle Informationen über Napoleons geplanten Angriff auf England besitzt. Er will sie deshalb nach London bringen. Doch Annique gelingt es ein ums andere Mal, sich ihm zu entziehen. Und Robert muss schon bald feststellen, dass die schöne Französin tiefere Gefühle in ihm weckt.

Meine Meinung:
Angezogen vom Klappentext und dem, wie ich finde, wirklich schönen Cover, machte ich mich gespannt an den neuesten Romatic History Roman aus dem Hause LYX.
Ich erwartete eine möglichst spannende Geschichte mit viel Liebe und Gefühl. Im Grunde genommen ist es auch genau das, was ich bekommen habe :)
Joanna Bourne schreibt sehr flüssig und leicht und durch viele tolle Dialoge wird das Buch auch nie wirklich langweilig. Manches ist vielleicht ein wenig vorhersehbar, dies minderte meinen Lesegenuss jedoch nicht im geringsten. Auch die tollen Beschreibungen der einzelnen Personen, wie auch die der Handlungsorte machen "Die Geliebte des Meisterspions" zu einem richtigen Pageturner. Gut gefallen hat mir die Geschichte als solches. Spione, Napoleon, der Disput zwischen England und Frankreich waren für mich eine wirklich tolle Abwechslung. Es hat wirklich Spaß gemacht, sich mit den beiden Protagonisten im 18. Jahrhundert zu bewegen.
Spannend ist die Story natürlich auch, wenn auch nicht unbedingt hochspannend. Das hat mich persönlich aber auch nicht gestört denn für mich stand das Romantische im Vordergrund und hier wurde ich wirklich gut bedient. Auch die Momente der Leidenschaft haben mir sehr gut gefallen und wurden, für mich, genau im richtigen Maße beschrieben. Das "hin und her" der Romanze von Robert und Annique fand ich ebenfalls sehr gut gelungen und erfrischend. Eine gute Prise Humor rundete diesen Roman ab und so kann ich guten Gewissens sagen, dass ich mich gut unterhalten fühlte.

Fazit: Ein schöner Roman zum entspannen mit viel Romantik und Leidenschaft, der mir sogar hin und wieder ein grinsen ins Gesicht zauberte.




Von mir gibt es

4 von 5 Bookystars


















1 Kommentar:

  1. Huhu :)
    Ich hab dich getaggt. Schau doch mal vorbei (:
    http://griinsekatzes-leseecke.blogspot.de/2012/06/8-dinge-uber-mich-zum-thema-urlaub.html
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...