Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

4. Mai 2012

REZENSION // Finding Sky - Joss Stirling

Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Mai 2012)
ISBN-13: 978-3423760478 
Originaltitel: Finding Sky

Kurzbeschreibung
Zed Benedict umgibt ein Geheimnis. Mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn schüchtert er alle ein: Lehrer, Mitschüler. Auch Sky, die sich, allerdings heimlich, stark zu dem unverschämt gut aussehenden Jungen hingezogen fühlt. Doch dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf ... und er versteht ihre gedachte Antwort! Als Zed daraufhin behauptet, Sky sei sein Seelenspiegel, sein ideales Gegenstück und ein Savant wie er, ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe, glaubt Sky ihm kein Wort. Und will ihm nicht glauben – denn tief in ihr drinnen rührt sich eine Fähigkeit, vor der sie eine Höllenangst hat ...

Meine Meinung
Ich kann ja leider nicht mehr von mir behaupten, zur Zielgruppe dieses Romans zu gehören aber ich liebe nun mal Jugendfantasy und so war ich sehr gespannt auf "Finding Sky". 
Wo soll ich nun beginnen? Zunächst möchte ich etwas zu den "Vergleichs-Theorien" zu diversen anderen Romanen sagen... Yep, es ist wohl so, dass es einige Gemeinsamkeiten gibt - aber - DAS MACHT NICHTS! Wer natürlich eine noch nie da gewesene, völlig neue, nicht in Verbindung zu irgendetwas bringende Geschichte lesen möchte, der sollte von diesem Buch absehen. WER aber einen wundervoll gefühlvollen Roman mit tollen Protagonisten und einer tollen Story lesen mag, der ist bei "Finding Sky" genau richtig... natürlich möchte ich euch das jetzt noch näher erklären.

Der Roman ist aus der Sicht von Sky, der Protagonistin, geschrieben und hier komme ich gleich zum ersten Pluspunkt. Sky ist nicht das junge, blindverliebte Mädchen bei dem sich alles nur um Jungs und shoppen dreht. Sie hat eine Vergangenheit und dies macht sie zu einem sehr echten Charakter. Zed war für mich ein Romanheld "wie er im Buche steht". Gutaussehend und zu Beginn der Bad Boy, der sich aber zum gefühlvollen Beschützer wandelt. Hach, das ist doch der Stoff aus dem Träume sind... nicht nur die von Teenagern :). Wie schon gesagt, aus dem Teenageralter bin ich schon lange raus - dennoch ging mir beim Lesen dieser Geschichte das Herz auf und ich geriet ins schwärmen.

Auch die "Spezies" Savant fand ich wirklich interessant. Auch hier gibt es natürlich parallelen zu bereits bekannten Fantasy-Figuren, dennoch erschienen sie mir aber einfach realistischer, da es sich nicht um Untote o.ä. handelte...

Die Nebencharaktere sind durchweg ebenfalls sehr schön beschrieben und gut gelungen. Das gilt auch für die Handlungsorte. Mir fiel es nicht schwer, in die Welt von Sky und Zed einzutauchen und die Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen. Joss Stirling beschreibt einfach toll und am allerbesten gefallen hat mir, wie sie es schafft, den Leser an den Gefühlen der Charaktere teilhaben zu lassen...

Die Geschichte ist abwechslungsreich und bekommt schon alleine durch die Protagonistin, ihre Zweifel, Ängste und Sorgen, sehr viel Tiefe. Eine sehr gut gelungene Mischung die keine Langeweile aufkommen lässt. Natürlich ahnt man grundsätzlich, wie es enden wird... man wünscht es sich ja regelrecht. Die eigentliche Art und Weise wird aber durch etliche Wendungen bis zum Schluß immer wieder offen gelassen.
Der Schreibstil ist jung, angenehm zu lesen und nicht langatmig, dennoch fehlen keine Details. Ich habe diesen Roman begonnen und nicht aus der Hand gelegt, bis ich die letzte Seite gelesen hatte. Schlecht für meinen Schönheitsschlaf - aber ich musste einfach wissen, wie es enden wird. Neben der gehörigen Portion Liebe und Romantik, die wirklich ans Herz geht,  bekommt man als Leser auch noch jede Menge Spannung...

Der Roman ist in sich abgeschlossen, auch wenn ich sagen muss, ich hätte gerne noch mehr von Zed und Sky gelesen. Band 2 ist auf Englisch bereits erschienen und trägt den Namen  "Stealing Phoenix". Darin geht es dann um einen weiteren Benedict-Bruder - Yves. Auf deutsch wird dieser 2. Teil "Saving Phoenix" heissen und bereits im November 2012 erscheinen :)
Am 3. teil schreibt die Autorin derzeit. Er wird "Seeking Crystal" heissen... hier steht Xavier im Mittelpunkt der Geschichte.
Ich bin davon überzeugt, dass auch diese beiden Brüder und ihre Geschichte mit tolle Lesestunden bereiten werden.

Als kleinen Vorgeschmack könnt ihr * HIER* die ersten 20 Seiten lesen

Fazit: An diesem Roman habe ich rein gar nichts auszusetzen. Er hat mich restlos begeistert und mein "altes Herz" für einige Stunden wieder 16 werden lassen!

Von mir gibt es 

5 von 5 Bookystars




Vielen Dank



Kommentare:

  1. Tolle Rezension! :) Meine zu dem Buch kennst Du ja schon. Ich war auch total begeistert, auch wenn ich ebensfalls keine 16 mehr bin ;)

    LG
    Monika
    www.suechtignachbuechern.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Habe auch diverse Vergleiche gesehen .... so a la is doch nur ein Twilight-Abklatsch. Das finde ich persönlich gar nicht. Und wie du so schön sagst. Etwas völlig neues zu bekommen ist bei einer solchen Flut Büchern, die den Markt gerade überschwemmt gar nicht mehr möglich.
    Deine Rezi hat mir sehr gefallen. Das Buch übrigens auch ^^ ... und Teenager bin ich schon ein Weilchen nicht mehr *lach*

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Rezi. Ich fand das Buch auch toll und bin schon sehr auf die nächsten Teile gespannt

    AntwortenLöschen
  4. Möchte das Buch auch noch unbedingt lesen :)
    Schöne Rezi, die mich übrigens noch ungeduldiger macht :D
    Naja vlt. habe ich ja bei Lovelybooks Glück und gewinne das Buch *hoff*

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Rezension. Der nächste Teil soll noch vor Ende des Jahres erscheinen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt?? DAS wär ja klasse!!! Danke für die Info!!!

      Löschen
  6. Ich habe das Buch auch gelesen und jetzt endlich mal rezensiert. Vielleicht willst du ja mal auf meine seite schauen. Hier ist die Adresse:
    http://bookseduction.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...