Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

22. Mai 2012

KINOBESUCH // REZENSION Mein böses Herz - Wulf Dorn

HURRA; HURRA - Besuch ist da. Ich freue mich sehr, heute wieder einen neuen Gast im Cinema begrüßen zu dürfen.

Heute geben sich Claudia und ihr toller Blog KRIMI & CO die Ehre.
Nomen est omen kann ich nur sagen denn dort findet ihr unzählige tolle Rezensionen zu o.g. Thema. Aber... sie schreibt auch rezensionen zu anderen Genre... ihr seht, ein Besuch bei ihr lohnt in jedem Fall :)




Und hier nun der Roman, den Claudia mitgebracht hat


Mein Böses Herz - Wulf Dorn



 
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: cbt (27. Februar 2012)
ISBN-13: 978-3570160954
Kurzbeschreibung:
Ein abgründiges Verwirrspiel um dunkle Geheimnisse – und die Angst vor dem »Bösen« in der eigenen Seele
Was tust du, wenn du nicht mehr weißt, was Realität ist und was Fantasie?
Seit dem Tod ihres Bruders wurde Doro von Halluzinationen verfolgt, aber eigentlich dachte sie, das in den Griff gekriegt zu haben. Doch als sie mit ihrer Mutter aufs Land zieht, scheint die neue Umgebung erneut etwas in ihr auszulösen. Stimmen verfolgen sie. Und eines Nachts sieht Doro in ihrem Garten einen Jungen: verstört, abgemagert, verzweifelt. Der Junge bittet sie um Hilfe – und ist dann verschwunden. Wenig später erfährt Doro, dass er schon vor ihrer Begegnung Selbstmord begangen hat. Doro kann nicht glauben, dass sie sich den Jungen nur eingebildet hat. Doch die Suche nach der Wahrheit wird schnell zum Albtraum. Und tief in Doros Seele lauert ein dunkles Geheimnis …

Claudias Meinung:
Der Autor von “Trigger”, “Kalte Stille” und “Dunkler Wahn” bringt nun mit “Mein böses Herz” seinen ersten Jugendthriller heraus. Ich habe das Buch innerhalb von 3 Stunden regelrecht verschlungen. “Mein böses Herz” ist ein echter Pageturner. Wulf Dorn verfügt über einen hervorragenden Erzählstil und die Story ist absolut packend. Unglaublich interessant finde ich die Tatsache, dass die Hauptakteurin Doro eine Synästhetikerin ist, d.h. vereinfacht gesagt, sie hat häufig zu einem Sinnesreiz zwei oder mehrere Wahrnehmungen. So kann sie beispielsweise Geräusche nicht nur hören, sondern auch Formen und Farben dazu sehen. Der Autor führte mich nicht nur einmal auf eine falsche Fährte und das Ende fand ich verblüffend. Diesen Jugendthriller kann ich wirklich jedem Leser ab 14 Jahren empfehlen; jünger sollte er allerdings nicht sein, es gibt einige horrormäßige Sequenzen in dem Buch.

Fazit: Unheimlich und packend. Was ist real und was Einbildung? Unbedingt lesen!


Claudia vergibt  4/4 Punkten mit Sternchen.

Vielen lieben Dank dafür Claudia, dass du diese Rezension zur Verfügung gestellt hast! Sie ist natürlich auch auf ihrem eigenen Blog zu finden.


Wenn auch ihr Lust habt, ein KINOBESUCHER zu sein dann klickt doch mal *HIER* ! Ich würde mich riesig freuen!

Kommentare:

  1. Hallo Nicole,
    irgendwas scheint mit meiner Mail-Adresse nicht zu stimmen: Könntest du die Bilder bitte an: mv8vm@arcor.de senden? Veilleicht klappt es da :/

    AntwortenLöschen
  2. Ein ganz spannender und interessanter Jugendthriller! Auch ich habe ihn in kürzester Zeit verschlungen!
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...