Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

17. März 2012

REZENSION // Sternenfeuer 01. Gefährliche Lügen - Amy Kathleen Ryan

Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: PAN (1. März 2012)
ISBN-13: 978-3426283615
Originaltitel: Sky Chasers 1: Glow

Kurzbeschreibung
Der Auftakt zur großen Sternensaga! Die 15-jährige Waverly gehört zu den ersten Kindern, die an Bord des Sternenschiffes Empyrean geboren wurden. Jedermann erwartet, dass sie bald ihren Freund Kieran heiraten wird, um eine Familie zu gründen und das Überleben der Menschheit auf der langen Reise zu einem fernen Planeten zu sichern. Waverly liebt Kieran sehr – aber ist sie trotzdem schon bereit, so früh diesen entscheidenden Schritt zu gehen? Das friedliche Leben endet dramatisch, als wie aus dem Nichts das lange verschollen geglaubte Schwesterschiff angreift, die Erwachsenen tötet und alle Mädchen entführt. Während Kieran auf der schwer beschädigten Emphyrean um sein Überleben kämpft, muss Waverly viele Lichtjahre entfernt alles daransetzen, zu ihm zurückkehren zu können … 

Meine Meinung
Ganz ehrlich? Wenn dieser Roman nicht bei einem meiner "Stamm-Verlage" erschienen wäre, die ich wegen ihrer tollen und immer sehr gut ausgewählten Fantasy-Bücher schätze, dann bin ich mir nicht sicher, ob ich mich an diesen Roman rangetraut hätte. Sci-Fi war noch nie so wirklich mein Ding, da ich aber vor kurzem meine ersten Dystopien gelesen habe, und sie mir wider Erwarten gut gefallen haben wollte ich es einfach mal mit diesem Roman versuchen...
Sternenfeuer ist ein Roman, der abwechselnd aus Sicht der Protagonisten Waverly und Kieran geschrieben ist. Während Waverly auf der "New Horizon" lebt, ist Kieran auf de "Empyrean". 2 Personen, 2 orte, 2 Vergangenheiten, 2 Schicksale...
Das Buch ist von Beginn an Spannung pur und diese Spannung lässt den Leser auch in keiner Sekunde des Romans wieder los. Ein großes Kompliment an die Autorin! Allerdings beruht diese Spannung unter anderem auch auf sehr detaillierten und realen Beschreibungen von physischer und psychischer Gewalt, die für mein "hühnerbüchegeprüftes Herz" doch manchmal etwas to much war. Der Leser wird Zeuge von brutalen Morden, Misshandlungen und Gewalt und das auf eine Art und Weise, die für mich einfach ein bisschen zu heftig war. Vielleicht bin ich einfach nur ein Weichei, wenn ich mir aber das empfohlene Alter 12 - 16 Jahre ansehe - naja... ich würde nicht wollen, dass mein Sohn mit 12 Jahren diesen Roman lesen würde. Lieber ein wenig später!!!!
Neben all der Gewalt fehlt aber auch nicht die Romantik und das besänftigt mein Herz dann auch schon wieder. Irgendwie tat es mir wirklich gut, in all dem Schlechten auch Liebe zu finden. Hier schafft es die Autorin wirklich, mein Herz zu erwärmen und verzichtet dabei total auf Kitsch und Klischee.
Das Augenmerkt der Autorin liegt eindeutig auf den beiden Protagonisten und die sind wirklich toll gelungen. Starke Persönlichkeiten, deren vergangenheit und Schicksal sie prägen, bewegen und wachsen lassen. Man bewundert sie, leidet mit ihnen, hofft und bangt und erlebt eine tolle Entwicklung. Einigen wenigen Nebendarsteller wird ebenfalls etwas mehr Beachtung geschenkt, das wiederum hat aber auch seine besonderen Gründe :). ihr werdet es ja sehen.
So real wie die Gewalt beschrieben ist, sind es aber auch die Gefühle und hier kann ich sagen, dass es  Amy Kathleen Ryan wirklich extrem gut gelingt, diese dem Leser nahezubringen.
der Schreibstil ist flüssig und das, gepaart mit der unglaublichen Spannung, fesselt den Leser dermaßen, dass man plötzlich am Ende des Romans angekommen ist und gar nicht weiss, wo die Zeit geblieben ist.
Die Geschichte als solches ist toll und für mich auch wirklich neu verarbeitet. Und selbst mir als "Nichtraumschiffexperten" und "Weltallneuling" fällt es dan der umfassenden Informationen und Beschreibungen der Autorin nicht schwer, mich in dieser "Welt" zurecht zu finden.
Der Cliffhanger zum Schluß verspricht , dass der zweite teil der Reihe ebenso spannend werden wird, wie es "gefährliche Lügen" ist. Vielleicht hab ich ja Glück und er ist etwas weniger gewalttätig :). Lesen werde ich ihn aber so oder so, denn einmal mit der Reihe begonnen hat sie in jedem Fall Suchtpotential.
Natürlich gibt es auch eine Leseprobe von diesem, für mich, ungewöhnlichen Roman. Macht euch doch schonmal selber ein kleines Bild davon.
Ausserdem lohnt vielleicht auch ein Ausflog auf die Autoren-Homepage :)

Von mir gibt es 

4 von 5 Bookystars


Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch super. :) Tolle Rezension.
    Vielleicht bin ich auch etwas unempfindlich was sowas angeht, aber so krass fand ich die Gewalt gar nicht. Einer 12-jährigen würde ich das Buch auch nicht unbedingt empfehlen, aber ich mit meinen (zu dem Zeitpunkt) 14 Jahren hatte kein Problem damit. ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...