Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

20. März 2012

REZENSION // - Night Academy 01. Die Begabte - Inara Scott

Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Ink; Auflage: 1 (8. März 2012)
ISBN-13: 978-3863960421
Originaltitel: Talents, The Candidates
Kurzbeschreibung
Dancia Lewis ist alles andere als beliebt, und das liegt nicht daran, dass sie uncoole Kleidung trägt. Dancia will so wenig wie möglich auffallen, um ihr Geheimnis für sich zu bewahren: Immer wenn jemand einen Menschen bedroht, der ihr wichtig ist passiert es einfach! Autos geraten ins Schleudern, Gebäude brechen zusammen und meist wird jemand verletzt. Doch als ihr ein Stipendium an der berühmten Delcroix Academy angeboten wird, gerät Dancias Leben völlig aus der Bahn. Was soll sie an dieser Schule für Genies? Und wie kommt es, dass sogar der umschwärmte Cam sich für sie zu interessieren scheint? Aber da ist auch noch Jack, der davon überzeugt ist, dass an der Delcroix Academy nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Er und Dancia versuchen, hinter das Geheimnis der Schule zu kommen 

Meine Meinung
Reihen dieser Art sind derzeit sehr beliebt. Auch bei mir wie ich sagen muss. Also war ich natürlich auch sehr gespannt auf den Auftakt. Die Kurzbeschreibung, die den Inhalt im übrigen wirklich gut anreisst, klang gut und auch wenn ich einige parallelen zu bereits gelesenen Romanen erwartete, ging ich sehr neugierig an dieses Buch ran. Von den Ink-Covern habe ich wahrscheinlich schon oft genug geschwärmt, nichts desto trotz möchte ich aber nicht versäumen, auf die unglaublich schön bedruckten Buchdeckel hinzuweisen, die schon fast ein Markenzeichen von INK sind. Manche denken vielleicht, wozu denn bedruckte Buchdeckel wenn es doch einen Schutzumschlag gibt. Ich bin aber, wie wahrscheinlich so ziemlich jeder, ein "ohne-Schutzumschlag-Leser" und ein großer Coverfetischist. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum ich immer noch keinen eBook Reader besitze :)... mir würden einfach die Cover in meinem Regal fehlen. Und auch wenn mich das Design des SU nicht wirklich umhaut ( es ist hübsch, aber nichts besonderes wie ich finde), so waren die bedruckten Buchdeckel dann doch wieder ein Highlight.
Die Geschichte ist natürlich nicht die Neuerfindung des Rads aber, ich finde, dass muss sie auch nicht sein. In Büchern des gleichen Genres wird man meiner Meinung nach immer Ähnlichkeiten zu vorangegangenen Romanen finden. das macht ein Buch aber nicht schlechter. Ich finde wichtig, wie die Geschichte umgesetzt wird und so hat jeder Autor seinen eigenen Stil und neue Elemente. Inara Scott nimmt ein Internat, dessen Schüler auf den ersten Blick "nur" sehr begabt sind. Und statt Vampiren oder Engel leben dort ebenfalls Teenager mit besonderen Fähigkeiten. Wie zum Beispiel Dancia und Jack. Da ich derzeit die Nase von Vampiren voll habe, gibt es hierfür schonmal einen Pluspunkt. Der Schreibstil war für mich sehr ansprechend, echt und angenehm zu lesen und Inara Scott wählte die bei mir sehr beliebte Ich-Form in der Darcia erzählt. Umgangssprachliche Dialoge und realistische Beschreibungen der Handlungsorte liessen mich schnell in Dancias Leben eintauchen.
Dancia ist eine Protagonistin mit vielen Facetten und einer tollen Entwicklung. Die unauffällige Schülerin, die gemeinsam mit ihrer Großmutter in einem kleinen Haus in Danville lebt und in ihrer alten Schule erfolgreich versuchte, keine Freundschaften zu schließen, beginnt in der Delcroix Academy quasi ein neues Leben. Sie blüht förmlich auf. Ihr Charakter ist vielschichtig und so lernen wir sie einerseits von einer traurigen, stillen und unsicheren Seite kennen und erleben dann mit, wie sie selbstbewusster und sicherer wird. Ihre beiden neuen Freundinnen Esther und Hennie sind genau so, wie man sie sich wünscht. Witzig, etwas chaotisch und voller Leben... tja und dann sind da noch Jack und Cam und die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Cam - charmant und beliebt, der Liebling der Schule und Schwarm der Mädchen. Jack hingegen der Rebell, Einzelgänger und eher unfreundliche Typ. Beide waren mir auf Anhieb sympathisch, jeder auf seine ganz spezielle Art. Kein Wunder, dass Dancia zwischen zwei Stühlen steht als sie von beiden umgarnt wird.
Hier komme ich zu einem weiteren positiven Aspekt, denn es ist sehr lange nicht klar, wem sie vertrauen kann und wer am Ende ihr Herz erobern wird. Von mir werdet ihr es garantiert nicht erfahren....
Mit dieser Art Unklarheit spielt die Autorin nicht nur in Bezug auf Cam und Jack. Auch die Geschichte als solches öffnet immer wieder neue Türen und Raum für Vermutungen. Wem kann Darcia trauen, was hat es mit der Delcroix Academy auf sich. Warum interessiert sich Cam für sie und ist sie die einzige mit besonderen Fähigkeiten? Viele Fragen die sich dem Leser stellen und die, Stückchen für Stückchen, beantwortet werden. Es wird also nie langweilig. INK hält also wieder mal Wort und "lässt dich Nächte durch lesen". Einmal begonnen wollte ich den Roman nämlich nicht wieder aus der Hand legen und schon war es vorbei mit dem Schönheitschlaf... aber es hat sich gelohnt.
Für mich ist das übrigens erste Buch der Autorin ,"Die Begabte", ein wirklich guter Auftakt der Night Academy-Reihe und auch wenn der Roman abgeschlossen ist macht er gleich neugierig auf den nächsten Teil. Dieser ist in Amerika bereits am 03.04.2012 mit dem Namen "The Marked" erschienen. Bleibt also zu hoffen, dass wir nicht all zu lange darauf warten müssen, dass er auch hier veröffentlicht wird.

Natürlich gibt es auch eine Leseprobe und auch die Autorinnenhomepage möchte ich euch gerne ans Herz legen.

Von mir gibt es
4 von 5 Bookystars

Vielen DANK an Egmont INK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...