Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

11. Februar 2012

REZENSION // Julia für immer - Stacey Jay


Gebundene Ausgabe: 344 Seiten
Verlag: Ink; Auflage: 1 (9. Februar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3863960216
Originaltitel: Juliet Immortal

Kurzbeschreibung
Was ist wirklich geschehen, damals in Verona, im Schicksalsjahr 1304? Romeo und Julia sind nicht im Namen der Liebe gestorben. Nein, Romeo hat Julia ermordet, um selbst Unsterblichkeit zu erlangen. Als Söldner der Apokalypse verhindert er seit 700 Jahren, dass Liebende zueinander finden. Doch auch Julia ist in Wahrheit unsterblich geworden und kämpft auf der Seite der Botschafter des Lichts für die wahre Liebe. Als erbitterte Feinde kämpfen sie in verschiedenen Körpern für ihre jeweilige Mission. Jahrhunderte später erwacht Julia im Körper des Mädchens Ariel. Auf der Suche nach deren Seelenverwandten trifft sie zu ihrem großen Entsetzen zum ersten Mal auf Romeo selbst. Dies könnte ihr letzter Kampf werden. Es sei denn, die Liebe holt die beiden wieder ein, wenn auch anders als jemals vorstellbar ...

Meine Meinung
Auch hier möchte ich, obwohl das normalerweise selten Bestand meiner Rezensionen ist, zunächst das Cover erwähnen. Bei INK ist es ja schon quasi die Regel, dass sich unter dem Schutzumschlag immer noch etwas tolles versteckt. So auch diesmal. Wenn man den SU entfernt, dann hält man ein Buch mit wundervoll verschnörkelten Buchdeckeln in warmen Rotton in den Händen.
Begeistert vom Einband wollte ich es aber nun wissen... Hat Shakespeare etwa gelogen? War eigentlich alles anders??? Starten möchte ich aber dennoch mit einem Zitat des "Ur-Schöpfers" , das ziemlich gut trifft, was uns den Leser in diesem Roman erwartet.
"Hier ist viel mit Hass zu tun, sondern mehr mit der Liebe. "
Eingestimmt auf die Geschichte wird man dann mit einer Mittelalterlichen italienischen Ballade:
" Sie kämpft für das Licht, er für die dunkle Macht, ringen um den Funken, der die Liebe entfacht.
Sie sind da, wo immer sich zwei wahrhaftig lieben, die mutige Julia und Romeo, böse und durchtrieben"
Diese Ballade, die ich persönlich sehr schön finde und die mich natürlich neugierig machte, stammt ebenfalls aus der Feder der Autorin. Auf der Suche nach einer Antwort fand ich bei randombuzzer  folgendes ...

Frage:
" ...I love, love the medieval Italian ballad epigraph - did you create this, or did you come across it in your research?"
Und hier die Antwort der Autorin:
" ... And, yes, I did make up the medieval ballad at the front of the book to suit my purposes. I found several medieval ballads about Romeo and Juliet during my research, but they didn't have anything about the couple being enemies so I had to work up my own ;)."

Ein Blick auf diese Seite lohnt sich übrigens, denn dort wurden viele tolle Fragen gestellt, die die Autorin sehr schön beantwortet hat. Mit ein bisschen Glück könnt ihr aber auch bald hier auf meinem Blog ein kleines Interview lesen :)
Schon vor Wochen wurde ich auf diesen Roman aufmerksam und war sehr gespannt darauf, ob man 
ein so großes Werk wie Romeo und Julia als Vorlage für einen Roman nehmen kann und vor allem, kann man die Geschichte glaubhaft verändern? Man kann :)
Beginnend mit einer Szene in Verona im Jahre 1304 wird mir gleich klar, welcher wunderschöne Schreibstil mich hier erwartet. Schon nach wenigen Sätzen war ich in die schreibweise der Autorin verlieb... sie schreibt sehr bildlich und gefühlvoll, ganz so, wie ich es mir für einen Roman um Romeo und Julia gewünscht hatte, und so versprechen schon die ersten paar Seiten sehr viel Romantik. Mein Kompliment geht hier auch an die Übersetzerin  Antje Göring, deren Übersetzungen ich bereits aus den Wolf Shadow Romanen von Eileen Wilks kannte.

Nach 3 Seiten in Verona geht es dann in der Gegenwart weiter und zwar in Solvan einem Ort in Kalifornien. Sehr schnell findet man heraus, welche Aufgabe Romeo und Julia in diesem Roman zuteil wird, wer sie sind und was sie von "Shakespeares Paar" unterscheidet. Julia kämpft auf der Seite der Guten und muss verhindern, dass die "Söldner der Apokalypse", zu denen Romeo gehört, das Schöne und Gute der Menschheit  vernichten. Sie ist eine "Botschafterin des Lichts - unsterbliche Kämpferin für die Liebe" und beschützt seit ihrem Tod vor 700 Jahren die romantische Liebe von Seelenverwandten. Doch ihr Herz ist  auch immer noch gefüllt mit Hass und voller Rachegefühle für Romeo... Mit diesem Hass kommt sie, wie schon unzählige Male zuvor, erneut aus dem Nebel auf die Erde zurück, um die Söldner, und somit Romeo zu bekämpfen. Als Söldner kann Romeo übrigens, im Gegensatz zu Julia die gesamte Zeit seit ihrem Tod auf der Erde verbringen und lebt seit 700 Jahren in den Körpern der Toten. Mehr Inhalt gibt es an dieser Stelle nicht, denn ich möchte auf keinen Fall spoilern.

Die gesamte Geschichte konnte mich fesseln und ist toll erdacht. An manchen Stellen ist die Spannung so groß, dass man den Atem anhalten möchte. Diese Spannung wird immer wieder durch die verschiedenen Wendungen geschürt und die Autorin lässt die Leser bei vielen Personen sehr lange im unklaren, welche Rolle sie noch spielen werden und auf welcher Seite sie stehen. Somit bleibt natürlich sehr viel Spielraum für eigene Vermutungen und Ideen. Wie zu erwarten, spielt aber auch die Liebe eine große Rolle, im Vordergrund natürlich Julias. Hier geht es aber um eine sehr starke Liebe die natürlich auch mit ein paar Klischees behaftet ist, sich in meinen Augen aber von den gängigen Liebesgeschichten abheben kann. Mit wunderschönen Worten werden hier Gefühle, Angste und Sorgen beschrieben, die mir persönlich das Herz erwärmen konnten, denne es aber auch nicht an Ernsthaftigkeit mangelte. Keiner Figur fehlt es an Charakter und somit finden sich in diesem Roman nicht nur starke Protagnisten sondern auch etliche toll ausgearbeitete "Nebendarsteller". Langeweile, unnötig in die Länge gezogene Szenen oder nichtssagende Dialoge habe ich vergebens gesucht und es viel mir nicht schwer, die "neue Rolle" von Romeo und Julia anzunehmen. Es ist unglaublich schön, mit zu erleben, wie Julia zu sich selbst findet und - zurück zur Liebe.
Ich habe das Buch begonnen und wollte eigentlich erst einmal nur "reinlesen", konnte es dann aber nicht mehr aus den Händen legen und musste mich zwingen, ein paar Seiten für den nächsten Tag zu lassen, damit ich wenigstens ein winzig kleines bisschen mehr Zeit mit diesem Roman verbringen konnte. Himmel war ich traurig, als ich dieses Buch dann doch schneller beendete als mir lieb war. Die Tatsache, dass ich bis dato davon ausgegangen war, dass es sich um einen Einzelroman handelte, steigerte meine Laune nicht wirklich. Gott sei dank gibt es aber ja das Internet und so konnte ich zu meiner, und wenn ihr dieses Buch gelesen habt ganz sicher auch zu eurer großen Freude herausfinden, dass es einen 2. Teil von Julia für immer geben wird. Ob und wann er in Deutschland erscheinen wird, kann ich euch leider nicht sagen. In englisch wird "Julia für immer 02 " aber voraussichtlich am 09. Oktober 2012 bei Delacorte Books for Young Reader erscheinen und den Titel "Romeo Redeemed" tragen. Dort wird es auch mehr zu Gemma´s Geschichte geben, von der ich in diesem Teil gerne mehr erfahren hätte. Nun verstehe ich aber, warum sie hier noch ein bisschen außen vor bleibt. Ich hoffe sehr, das INK uns dann das Buch auch ganz schnell auf deutsch liefern wird :) denn da geht noch einiges!

Um meine Begeisterung in drei kurzen Worten zusammen zu fassen....
wunderschön - fantastisch- romantisch !!!!
Wer schon mal reinschnuppern möchte, der findet hier eine Leseprobe 


Somit gibt es auch die volle Punktzahl

5 von 5 Bookystars


DANKE an Egmont INK
für dieses Rezensionsexemplar


Romeo, oh Romeo ... ich kann den zweiten Teil kaum erwarten :)

Kommentare:

  1. Danke für die schöne Empfehlung, ich habe das Buch auch schon eine Weile im Auge und werde nun wohl zugreifen :-)

    Falls du übrigens Interesse an einer weiteren wundervollen Romeo und Julia-Geschichte hast, kann ich dir "Julia" von Anne Fortier nur wärmstens ans Herz legen! Es ist aber kein Jugendbuch.

    AntwortenLöschen
  2. Hey! Das Buch hört sich ziemlich interessant an, aber ich stehe normalerweise nicht auf Bücher, die historisch sind^^
    Die Handlung hört aber trotzdem echt klasse an :)

    AntwortenLöschen
  3. Bis auf die ersten 3 Seiten spiel der Roman in der GEGENWART :)
    also villeicht doch was für dich :)

    AntwortenLöschen
  4. Ein wirklich tolles Buch, freue mich auch schon richtig auf die Fortsetzung, bin schon so gespannt wie es weitergeht. LG :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...