Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

26. Januar 2012

REZENSION // Plötzlich Fee - Herbstnacht

Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (23. Januar 2012)
ISBN-13: 978-3453267268
Originaltitel: The Iron Queen

Kurzbeschreibung
Wenn Liebe zu Magie wird... Am Vorabend ihres siebzehnten Geburtstags findet sich Meghan als Wanderin zwischen den Welten wieder: Sie und Ash, der Winterprinz, wurden wegen ihrer verbotenen Liebe aus Nimmernie verbannt. Nun sind sie auf der Flucht. Denn die Eisernen Feen, denen Meghan im letzten großen Kampf empfindlichen Schaden zufügte, sinnen auf Rache und machen auch vor der Welt der Sterblichen nicht halt. Für Meghan gibt es keinen sicheren Ort mehr. Doch diesmal ist sie nicht allein: Ash weicht nicht von ihrer Seite, seine Liebe zu ihr ist ihm längst wichtiger als das Wohlwollen seiner Mutter Mab. Als sich die Eisernen Feen zu einem neuen Angriff rüsten, kehren Meghan und Ash nach Nimmernie zurück, um zu kämpfen. Denn es steht alles auf dem Spiel: die Zukunft Nimmernies und ihre eigene ...

Meine Meinung
Wie bewertet man den dritten Teil einer Reihe, dessen Vorgänger schon unglaublich gut waren? Die Erwartungen sind hoch und ebenso die Sorge, dass der Level vielleicht doch nicht gehalten werden kann und die Enttäuschung groß ist. Bei diesem Roman könnt ihr das alles getrost vergessen, euch entspannt zurück lehnen und geniessen, denn für mich war dieser dritte Teil der bisher stärkste.
Wie schon in den voran gegangenen Romanen wird auch hier wieder aus Meghans Sicht geschrieben und unmittelbar nach Ende des zweiten Teils geht es in "Herbstnacht" fließend weiter.
Meghan, wie auch alle anderen Protagonisten, erlebten ja bereits in "Winternacht" eine tolle Entwicklung , die sich nahtlos in diesem Roman fortsetzt. Aus dem unscheinbaren Mädchen aus Teil 1 wir hier eine starke, selbstbewusste Heldin, deren Mut und Selbstlosigkeit in Staunen versetzt. Ash, der kalte Winterprinz wird greifbarer und sanfter und Puck ist eben Puck... aber mit viel mehr Gefühl. Der ewige Streit zwischen den beiden wird hier mit sehr viel Witz beschrieben ohne jedoch die ernsten Gefühle der Streithähne zu untergraben.
Der Schreibstil ist wie gewohnt einfach nur wundevoll. Leicht verständlich, locker  geschrieben und doch vermisst man keine Details oder Beschreibungen, die einem die Figuren oder Orte nahe bringen. Unbehindert entwickeln sich im Kopf die Bilder zu dieser fantastischen Welt.
Gleich zu Beginn des Romans gibt es durch Meghan eine kurze Erleuterung ihres "Stammbaums" und einen Rückblich auf die Geschehnisse  was somit auch zulässt, mit diesem Roman einzusteigen. Davon rate ich allerdings unbedingt ab, denn es entgehen euch damit zwei ausgesprochen tolle Bücher.
Herbstnacht ist ein einziges großes Abenteuer und die Fantasy der Autorin erschafft auch hier immer wieder neue fantastische Charaktere, Gattungen und Orte. Aber auch "alte Bekannte" trifft man wieder.
Zur Spannung, die man schon von Anfang an nicht missen muss, kommt noch eine gehörige Portion Dramatik und Tragik, so dass ich mich manchmal dabei ertappte, regelrecht die Luft an zu halten.
Die leisen, romantischen Töne kommen natürlich auch nicht zu kurz und so hofft und bangt man ebenso um die Liebe zwischen Ash und Meghan als auch um die Freundschaft zu Puck.
Das Ende ist eine regelrechte Explosion und ich für meine Teil hätte am liebsten das Buch geschüttelt und laut NEIN gerufen! Aber, ich wurde eines besseren belehrt, denn nicht, wie zunächst geplant, ist dies das wirkliche Ende der Reihe. Julie Kagawa hat bereits im englischen "The Iron Knight" veröffentlicht und so dürfen wir uns auf einen vierten Teil freuen, der aber im Gegensatz zu den vorherigen Romanen aus Ash´s Sicht geschrieben ist.
Wer die Zeit bis dahin nicht abwarten kann, möchte vielleicht in der Zwischenzeit zu
"Winter´s Passage" oder "Summer’s Crossing" greifen, zwei  Zwischensequenzen die zwar einzeln gelesen werden können, aber auf jeden Fall zur "Plötzlich Fee"-Reihe gehören. Anzusiedeln sind sie vor Winternacht und nach Herbstnacht.  Leider sind sie bisher nur als ebook und in englisch erschienen.
Ich für meinen Teil kann es nicht erwarten zu erfahren, wie die Geschichte weiter gehen wird und ich wette, euch wird es genau so gehen. Auf Facebook liess Heyne aber verlauten : " der vierte Band erscheint voraussichtlich im August 2012. Das ist zu so einem frühen Zeitpunkt aber noch unter Vorbehalt und kann sich noch einmal ändern". Hoffen wir mal, es wird nicht all zu lange dauern :)

Von mir bekommt Plötzlich Fee- Herbstnacht erneut die volle Punktzahlt und somit

5 von 5 Bookystars


Hier noch die komplette Reihe


Kommentare:

  1. Ich hab vor 2 Tagen den ersten Band ausgelesen und war recht begeistert. :) Sehr schöne Rezension!

    LG

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...