Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

31. Januar 2012

REZENSION // Die Auswahl von Ally Condie

Gebundene Ausgabe: 452 Seiten
Verlag: Fischer Fjb; Auflage: 2 (22. Februar 2011)
ISBN-13: 978-3841421197
Originaltitel: Matched

KURZBESCHREIBUNG
Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz? Stell dir vor, du lebst in einer Welt, die ein absolut sicheres Leben garantiert. Doch dafür musst du dich den Gesetzen des Systems beugen: den Menschen lieben, der für dich bestimmt wird. Was würdest du tun? Für die wahre Liebe dein Leben riskieren? Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Leben: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich überreichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll?

MEINE MEINUNG
Durch "Die Bestimmung" von Veronica Roth bin ich auf den Geschmack von Dystopien gekommen. Natürlich wurde mir von allen Seiten der erste Teil der Reihe um Cassia und Ky empfohlen. Die *Leseprobe* fand ich sehr interessant, kurzerhand besorgte ich mir den Roman und schon ging es los. Vielleicht war meine Erwartungshaltung durch die unzähligen 5* Rezensionen einfach zu hoch denn ganz ehrlich, so ganz kann ich den Hype nicht verstehen. Damit möchte ich keinesfalls sagen, dass mir dieser Roman nicht gefallen hat, dennoch gab es für mich aber einige Schwachstellen. Die Geschichte startete sehr spannend und interessant und gerne liess ich mich auf die Idee und diese fremde Welt ein. Gespannt verfolgte ich das Bankett, auch wenn ich durch den Klappentext ja bereits darüber informiert war, was geschehen wird. Der Rest der Geschichte empfand ich aber dann als ein ewiges Aus und Ab. Wirklich spannende Abschnitte wurden abgelöst durch Seitenweise Langeweile in der eigentlich nicht wirklich viel passierte. Dann wurde es wieder interessant um kurze Zeit später erneut abzuflachen. Von einem Spannungbogen kann man also für mein Empfinden hier nicht reden - mehr von einer Spannungswelle. Die Idee als solches gefällt mir ausgesprochen gut und auch der Schreibstil der Autorin gibt mir keinen Grund zu meckern. Ich hätte mir allerhöchstens eine etwas bildlichere Art der Beschreibung gewünscht aber vielleicht hat die Autorin diese Art zu beschreiben ja ganz bewusst gewählt, um die Gefühlskälte dieser Welt besser zu verdeutlichen. Das ist ihr damit sehr gut gelungen. Leider haben auch die Gefühle der drei Hauptfiguren ein wenig darunter gelitten. Zwar spürt man schon sehr schön den Zwiespalt in dem sich Cassie befindet und auch die Liebe und Zuneigung die Ky und Xander ihr entgegenbringen... aber irgendwie hat mir doch etwas gefehlt. Zum Ende hin wird es dann doch noch irgendwie romantischer und das konnte mich dann doch noch versöhnen. Da diese Reihe aber bereits mit den Biss-Büchern verglichen wird sind diese Gefühle für mich maximal 50 % der innigen Liebe zwischen Bella und Edward. Okay, man sollte Bücher ohnehin nicht vergleichen denke ich also lassen wir das an dieser Stelle auch. Die typische Dreiecksbeziehung hätte auch ein wenig emotionaler verlaufen können, besonders was die beiden Kontrahenten angeht hätte ich mir doch irgendwie noch ein bisschen mehr Einsatz gewünscht. Die Nebenfiguren sind gut gelungen und die gesamten Dialoge recht lebensnah. So kann ich sagen, dass ich es nicht bereut habe, diesen Roman gelesen zu haben, dennoch kann ich mir aber auch nicht verkneifen zu sagen, dass ich schon vieles lesen durfte, dass mir deutlich besser gefallen hat. Möglicherweise liegt es aber auch an meiner mangelnden Dystopie-Erfahrung, dass dieser Roman mich nicht wirklich fesseln konnte. Vielleicht bin ich ja auch einfach doch kein Dystopie-Fan. Ich werde es raus finden :) Der Zweite Teil DIE FLUCHT ist kürzlich erschienen und liegt schon auf meinem SuB . Bleibt für mich also abzuwarten, ob mir dieser besser gefallen wird. Vorstellen könnte ich es mir, denn aus der Geschichte ist noch einiges heraus zu holen.

Band 1 der Reihe bekommt von mir aber "nur"
 3,5 von 5 Bookystars

Kommentare:

  1. *grins* Ja, die Bücher haben einen ganz eigenen Stil. Manchen gefällt es, manchen nicht.^^ Der 2te Teil ist vom Stil genauso, mir gefällt es aber. :-) Habe aber schon von vielen gehört, dass sie es teilweise öde fanden, du bist also nicht allein! :D
    Wenn du eine richtig spannende Dystopie lesen möchtest, kann ich dir eine ganze Menge empfehlen, ich lese ja fast nur sowas! xD "Die Enklave" konnte mich absolut fesseln! Oder "Die Welt, wie wir sie kannten" - atemberaubend. "Ashes - Brennendes Herz", hast du das schon gelesen? Das ist der Wahnsinn! "Die Auserwählten - Im Labyrinth" ist auch klasse, aber nicht Jedermanns Sache.

    Nur nicht aufgeben! Dystopien sind toll! "Die Bestimmung" fande ich auch absolut genial! Blöd nur, dass der 2te Teil noch nicht draußen ist! xD

    AntwortenLöschen
  2. Hättest du denn schon eine Idee für so eine Aktion? Würde das gerne mit dir zusammen machen. :)

    Ach ja, bist du vielleicht bei Facebook oder kannst du mir deine Mailadresse geben, ich fände es bisschen anstrengend, jedes Mal hier per Kommentar zu schreiben, um das zu planen. ;D

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hm... noch nicht... aber uns fällt sicher was ein :) bei FB hab ich eine Seite Cinema in my head und natürlich bin ich da auch selber angemeldet :) meine Addy ist cinema-in-my-head(at)web.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...