Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

22. Dezember 2011

REZENSION Schwanentanz von Jean Francis


Schwanentanz von Jean Francis
ISBN-Nr.: 3941547380
208 Seiten
erschienen im Sieben-Verlag

Kurzbeschreibung:
Die Sídhe nannten sich das Feine Volk aus den Hügeln. In vergangenen Zeiten sprach man nur im Flüsterton über sie. Im Mondschein kamen sie in die Dörfer und raubten den Frauen die Ehegatten aus den Betten und die Söhne aus den Wiegen. Als Liebessklaven mussten Menschenmänner die unersättliche Lust der Sídhefrauen stillen. Aber dann verschwand das Feine Volk. Ging zurück nach Avalon. So heißt es in den Legenden. Heute weiß niemand mehr, dass eine von ihnen zurückblieb. Brandon Cnocach, der ranghöchste Krieger der Sídhefürstin Cara, hat längst vergessen, wie viele Fluchtversuche hinter ihm liegen. Caras Bann dominiert seinen Körper sowie seinen Geist, trotz seines Freiheitsdrangs ist er ihr hörig. Erst Suzanna, eine Balletttänzerin aus London, deren Hingabe der junge Krieger fordert, verleiht ihm neuen Mut. Doch Mut allein ist im Kampf gegen eine Sídhefürstin sehr, sehr wenig ... Jean Francis legt mit Schwanentanz eine ganz besonders reizvolle Mischung aus Dark Fantasy, düsterer Erotik und Spannung vor.

Meine Meinung:
Aufmerksam wurde ich auf diesen Roman durch die Tatsache, dass ich ich von der Autorin bereits einen Roman kannte, der mir unheimlich gut gefallen hat. Nun war ich neugierig darauf, wie Jean Francis, das Pseudonym von Jennifer Benkau, mit dem Thema „erotischer Roman“ umgehen würde.

Wie auch schon in ihrem mir bekannten Fantasyroman war auch diesmal der Schreibstil wieder sehr flüssig und angenehm zu lesen. Sie schreibt sehr detailliert und ausführlich ohne sich aber zu verzetteln oder langatmig zu werden. Durch eben diese wortgewandten Beschreibungen schafft sie es spielen, die Vorstellungskraft des Lesers zu schüren und es fällt leicht, der Geschichte zu folgen. Die Charaktere sind sehr lebendig und gerade die Protagonistin Suzanna hat eine tolle Entwicklung während des Romans. Der männliche „Hauptdarsteller“ ist genau so, wie er sein muss… schön, stark und dennoch schafft er es nicht, sich von Cara los zu sagen. Die aufkeimende Liebe zwischen ihm und Suzanna ist im Gegensatz zum Rest sehr sanft dargestellt…
Nun zur Erotik…. Puh, für mein Empfinden war es ganz schön heftig… aber, und das muss ich gestehen, ich habe bisher noch nicht wirklich viele Romane dieses Genres gelesen daher bin ich hier vielleicht auch nicht ganz objektiv. Wer einen Fantasyroman mit einigen wenigen sanft angedeuteten „Blümchensex“- Szenen sucht, der ist hier sicherlich falsch. Es mangelt in diesem Roman wahrlich nicht an erotischen Szenen und von sanft angedeutet kann hier auch keine Rede sein. Wie auch im Rest des Buches sind die erotischen Szenen ebenso detailliert wie unverblümt beschrieben.

Jean Francis/ Jennifer Benkau hat mit „Schwanentanz“ einen erotischen Roman geschrieben, der sicherlich, schon alleine durch die Charaktere im Fantasy-Genre anzusiedeln ist… aber nicht nur :). Spannend, sehr erotisch und stellenweise sogar humorvoll hat sie die 208 Seiten gefüllt und ich würde mal vermuten… es wird eine Fortsetzung geben
Der Roman als solches ist zwar abgeschlossen… aber da geht noch was

Von mir bekommt er 4 von 5 Bookystars



Ich danke dem SIEBEN – VERLAG für die Bereitstellung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...