Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

20. Dezember 2011

Kindermund.... Captain Chaos´s Welt

Nachdem ja nun doch einige von euch von meiner, oder besser gesagt Sabrinas Idee recht angetan waren, habe ich mich also nun tatsächlich entschlossen, hin und wieder ein paar Einblicke in Captain Chaos´s Welt zu posten. Manches kann mn leider gar nicht so wieder  geben, wie es wirklich gewesen ist, ich hoffe aber dennoch, euch damit ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können.
Das Logo ist übrigens ein Bild von Joelle Wolff, das auch CC´s Kinderzimmer schmückt.

Da es wohl diese Geschichte war, die Sabrina zu ihrem Kommentar verleitet und mich zu dieser Rubrik gebracht hat, möchte ich damit auch beginnen...

Vor einigen Tagen, Captain Chaos war soeben vom Mittagsschlaf erwacht. (Ja, hin und wieder habe ich noch das große Glück, dass er tatsächlich Mittags wenigstens für kurze Zeit seine Augen schließt und Stille im Haus herrscht :) ) Er rannte noch mit zerstrubbelten Haaren auf Socken und in Pampers durch die Wohnung, als er draußen die Müllabfuhr vorbei fahren hörte. Soweit eigentlich nicht unnormales...
Captain Chaos wird also hellhörig ( dazu muss ich sagen, er hat eine große Schwäche für Traktoren, LKW´s und Müllautos und rennt normalerweise immer ans Fenster wenn er etwas in der Richtung hört um dann mit lautstarken "Ohhhhhh, Mama guck mal " ausführlich darüber zu berichten, was denn da nun grade an unserem Haus vorbei fährt, wo es wohl herkommt, wo es hin fährt und was es da machen wird. Ich bin also jederzeit bestens über das Verkehrsaufkommen in unserer Strasse informiert. Wie gut, dass wir in einem kleinen Dorf wohnen und nicht in einer Großstadt :)
Diesmal war es aber anders. Ich bereitete in der Küche seinen "Nachmittagssnack" vor und ehe ich mich versah, rannte CC zur Tür, öffnete sie, riss sich die Pampers vom Po und rief windelwedelnderweise den Müllmännern hinterher, dass sie seine Pampers noch mitnehmen müssen!!!! So schnell konnte ich ihn gar nicht einfangen wie er die ersten 2 Stufen unseres Treppenaufgangs runter war.

Da standen wir nun, Ich - total erschrocken mit hochrotem Gesicht ( teils vor Scham, teils vor Wut weil er raus gelaufen war und natürlich auch voll Sorge, denn wir haben ja nunmal keinen Sommer mehr). Er - zerzaust, mit blankem Hintern, strahlendem Gesicht und nicht mehr wirklich trockenen Pampers in der Hand .... und die Müllmänner, die sich fast nicht mehr eingekriegt haben vor lachen....

Was lernt Mutter daraus?

.... ich muss aufhören meinem Sohn zu erklären, dass die fiesen Pampers ganz schnell in den Müll müssen damit die Männer von der Müllabfuhr sie abholen können.... SO SCHNELL hab ich jetzt auch wieder nicht gemeint :)



Kommentare:

  1. jaaahaaa, die Story ist cool. ich glaube, wenn so etwas bei uns passieren würde, wüssten das halbwegs schnell alle im Haus (ich arbeite bei einem Entsorgungsunternehmen ;))
    darf ich fragen, wie alt CC ist ? =)

    AntwortenLöschen
  2. *weglach*
    ... dass ich mir aber auch immer alles bildlich vorstellen muss!

    Vielleicht solltest du zur Sicherheit der Müllmänner ein Schloss an der Tür anbringen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Siehste gefällt allen :-)
    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...